Diskussionsforum
  • 02.09.2017 12:18
    Mayian schreibt

    wann nur gibt AVM endlich mal DECT auf?

    DECT ULE schön und gut.

    Aber blitzt und donnert es, fallen die Boxen gerne mal aus. Und schön friert man in der Wohnung.

    Bei BT LE könnte man wenigsten mit dem Smartphone noch alles einstellen, solange die Box in der Reparatur ist.
  • 02.09.2017 12:59
    5x geändert, zuletzt am 02.09.2017 14:18
    cproft antwortet auf Mayian
    Moin,

    Benutzer Mayian schrieb:
    ...
    >
    > Aber blitzt und donnert es, fallen die Boxen gerne mal aus. Und
    >
    schön friert man in der Wohnung.
    ...

    In der Tat ist der Überspannungsschutz der Fritz!Box unzureichend. Da hilft es nur, sowohl die Telefonleitung, als auch die Netzleitung mit entsprechenden Geräten zum Überspannungsschutz auszurüsten.
    Soweit man Zugriff auf die Gesamtinstallion hat (Einfamilienhaus) ein komplettes Schutzkonzept mit Grob-, Mittel- und Feinschutz, ansonsten sehe man wenigstens den Feinschutz vor dem Gerät vor.
    Informationen dazu gibt es z.B. bei der Firma DEHN. Man sollte sich im Klaren sein, daß das komplette Schutzkonzept ein Vielfaches der Fritz!Box kostet und vom Fachmann zu installieren ist. Auch ein guter Zwischenstecker vor dem Gerät, der als Feinschutz Telefonleitung und Netz absichert, liegt noch bei 60,- bis 100,-.
    Baumarktschrott ist billiger, die Schutzwirkung aber deutlich schlechter.
    Wer sich nicht selber gegen Überspannung absichert, sollte etwas so Elementares wie die Heizungsanlage nicht einem IT-System anvertrauen.

    Es wäre interessant zu erfahren, wie sich die Regler bei Ausfall der Verbindung oder schwacher Batterie verhalten.
    Ich habe hier seit 13 Jahren Funkregler mit einem Wandthermostat in jedem Raum im Einsatz, 433 MHz-Band. Fällt die Funkverbindung aus oder wird die Reglerbatterie schwach, laufen die Regler auf 35% und bleiben dort stehen. Ferner geben sie einen Warnton ab.
    Ich denke, daß die AVM-Ventile ihr Regelprofil lokal abgespeichert haben und erstmal autark weitermachen, wenn die Fritz!Box abgefackelt sein sollte. Das wäre aber mit dem Hersteller zu klären.