Diskussionsforum
  • 15.08.2017 14:19
    2x geändert, zuletzt am 15.08.2017 14:22
    MrRob schreibt

    Billiger & besser als Congstar

    CallYa Flex ist ja eine deutlich bessere Variante als das was Congstar im um LTE kastrierten Telekom-Netz anbietet.
    1,5 GB Datenvolumen bietet Congstar bei "Prepaid, wie ich will", gar nicht. Bei Vodafone kosten 1,5 GB und 50 min (für Wenigtelefonierer ausreichend) nicht mal 10 Euro.
    Bei Congstar gibts für 10 Euro schlappe 500 MB und 100 min.
    Bei CallYa wären 750 MB mit 50 Min für unter 7 Euro zu haben.

    Da lässt sich Congstar preislich sogar von den Providern überflügeln. Das ist peinlich....
  • 15.08.2017 15:05
    hans91 antwortet auf MrRob
    Bei Otelo und Fonic sieht es ja nicht viel besser aus. Ich gehe davon aus, dass alle Provider ihre hauseigenen Discounter bald einstampfen werden. Mal sehen, ob die Telekom wenigstens dem MagentaMobil Start M 50-100 Freiminuten verpasst.
  • 15.08.2017 15:43
    sushiverweigerer antwortet auf MrRob
    Benutzer gone.jackal schrieb:

    > Kombination mit dem größten Flex Tarif also 3GB für 14,99. Das
    >
    lässt sogar die meisten Vertragstarife alt aussehen.

    Aber was macht man mit nur 3 GB? Ab 10 GB wirds interessant.
  • 15.08.2017 15:44
    wolfbln antwortet auf MrRob
    Benutzer gone.jackal schrieb:
    >
    > Das interessante sind übrigens die 4,99€, um das Datenvolumen
    >
    beim CallYa Flex zu "resetten". Damit bekommt man in
    >
    Kombination mit dem größten Flex Tarif also 3GB für 14,99. Das
    >
    lässt sogar die meisten Vertragstarife alt aussehen.

    Genau. Dieser Reset ist allerdings relativ unfair ausgefallen. Er kostet immer 4,99 €, egal ob man 400, 750 oder 1500 MB gebucht hat.

    So bekommt man für 15 € entweder 1,2 GB oder 3 GB.

    Dennoch wird das einige Reseller unter Druck setzen und auch die Mitbewerber. Bisher ist eigentlich nur Aldi drunter mit 5,5 GB für 15€, aber das ohne Sprachpaket und im schlechteren O2-Netz. Härter trifft es noch Lidl Connect und Co. Kein LTE und trotzdem teurere Tarife als der Netzbetreiber. Das kann man nicht durchhalten.
  • 15.08.2017 16:05
    MrRob antwortet auf MrRob

    > Das interessante sind übrigens die 4,99€, um das Datenvolumen
    >
    beim CallYa Flex zu "resetten". Damit bekommt man in
    >
    Kombination mit dem größten Flex Tarif also 3GB für 14,99. Das
    >
    lässt sogar die meisten Vertragstarife alt aussehen.

    Ist das wirklich so? Werden grundsätzlich die Datenzähler zurückgesetzt? Aber nur für die verbleibenden Tage im 28-Tageszeitraum?
    Also gäbe es bei Vodafone 50 min und 3 GB Daten für 14,99 Euro? Oder eben 1,5 GB für 9,99 Euro?
  • 15.08.2017 16:57
    wolfbln antwortet auf MrRob
    Benutzer MrRob schrieb:
    >
    > > Das interessante sind übrigens die 4,99€, um das Datenvolumen
    > >
    beim CallYa Flex zu "resetten". Damit bekommt man in
    > >
    Kombination mit dem größten Flex Tarif also 3GB für 14,99. Das
    > >
    lässt sogar die meisten Vertragstarife alt aussehen.
    >
    > Ist das wirklich so? Werden grundsätzlich die Datenzähler
    >
    zurückgesetzt? Aber nur für die verbleibenden Tage im
    >
    28-Tageszeitraum?
    > Also gäbe es bei Vodafone 50 min und 3 GB Daten für 14,99 Euro?
    > Oder eben 1,5 GB für 9,99 Euro?

    Wie es aussieht, wird der Datenzähler zurückgesetzt, aber nur für den verbleibenden Zeitraum der 28 Tage:

    Nachfüll-Option für Einheiten 1,49 €
    Nachfüll-Option für Für Highspeed-MB 4,99 €

    Mit der Nachfüll-Option kannst Du die innerhalb von 4 Wochen bereits verbrauchten Highspeed-MB oder Inklusiv-Einheiten für Minuten und SMS zurücksetzen. Die Nachfüll-Option kann mehrmals innerhalb der 4 Wochen gebucht werden. Deine aufgefüllten Highspeed-MB oder Inklusiv-Einheiten kannst Du danach bis zum Ende der 4 Wochen nutzen.

    vgl.: https://www.vodafone.de/privat/tarife/partnercontent-tarifdetails-callya-flex.html
  • 15.08.2017 16:10
    Zuschauer 1 antwortet auf MrRob
    Benutzer MrRob schrieb:
    > CallYa Flex ist ja eine deutlich bessere Variante als das was
    >
    Congstar im um LTE kastrierten Telekom-Netz anbietet.

    Wenn man "ernsthaft" surfen möchte auf jeden Fall. Wenn man aber nur etwas mobil telefonieren und ansonsten per Instant Messenger Textnachrichten verschicken möchte ist Congstar unschlagbar günstig. Für 2 Euro pro Monat bekommt man bei Congstar 100 Minuten und die Messaging-Option gibt's gratis (muss man nur jeden Monat neu buchen, sicherlich etwas lästig). Ansonsten nochmal 2 Euro obendrauf für 100 MB mobile Daten, was für mobile Textnachrichten auch reicht, wenn man zu Hause WLAN hat.

    Wer bereit ist mehr Geld auszugeben (ab 5 Euro pro 4 Wochen) ist natürlich bei Vodafone besser aufgehoben. Insgesamt ist die Options-Auswahl bei Congstar zwar flexibler, aber auch teurer.
  • 15.08.2017 17:00
    einmal geändert am 15.08.2017 17:01
    wolfbln antwortet auf Zuschauer 1
    Benutzer Zuschauer 1 schrieb:
    > Benutzer MrRob schrieb:
    >
    Wenn man "ernsthaft" surfen möchte auf jeden Fall. Wenn man
    >
    aber nur etwas mobil telefonieren und ansonsten per Instant
    >
    Messenger Textnachrichten verschicken möchte ist Congstar
    >
    unschlagbar günstig. Für 2 Euro pro Monat bekommt man bei
    >
    Congstar 100 Minuten und die Messaging-Option gibt's gratis
    >
    (muss man nur jeden Monat neu buchen, sicherlich etwas lästig).
    >
    Ansonsten nochmal 2 Euro obendrauf für 100 MB mobile Daten, was
    >
    für mobile Textnachrichten auch reicht, wenn man zu Hause WLAN
    >
    hat.
    >
    > Wer bereit ist mehr Geld auszugeben (ab 5 Euro pro 4 Wochen)
    >
    ist natürlich bei Vodafone besser aufgehoben. Insgesamt ist die
    >
    Options-Auswahl bei Congstar zwar flexibler, aber auch teurer.

    Es gibt immer so Randbereiche, wie 100 MB nur für WhatsApp Messenges, oder 50 GB für heftiges Streaming. Aber bleiben wir mal bei den deutschen Normalpaketen, die im internatl. Vergleich mit 0,5-3 GB eher klein sind. Damit sind jetzt gute Preise erzielbar.