Diskussionsforum
  • 02.08.2017 09:46
    einmal geändert am 02.08.2017 09:50
    wolfbln schreibt

    Das wird ja immer besser!

    Teltarif scheint A. Kuch inzwischen ausschließlich zu dem Thema Prepaid-Registrierung abbestellt zu haben :-) Immerhin bleibt er dran.

    Nur sind ja nicht alle Telefonkunden Teltarif-Redakteure, die sicher besondere Betreuung von Seiten der Betreiber in solchen Fällen erhalten können. Bei einem "normalen Kunden" bleibt dann die Leitung tot und kein "Manager" kümmert sich.

    Aber 4 Wochen Dauer bei Lycamobile, die von Touristen und Migranten leben, dann können sie gleich den Dienst einstellen. Lebara zeigt doch, wie man es machen muss. Ansonsten hat man nur eine Chance, wenn die anderen viel schlechter sind. WebID kann nur ca. 50 Länder registrieren. Da wäre eine Lücke für Lyca- und Lebara. Da müssten sie rein (und das will Lebara wohl auch).

    Auch die Registrierung in den Läden klappt nicht richtig:

    Just got back from Germany.
    None of the official carrier outlets would sell me a SIM card without an EU passport to prove residency. Said it was a new law, passed recently. Finally got a Vodafone rep to spoof a card for me, but it was less than optimal. And very unofficial.
    Absolutely ridiculous.
    (aus dem Prepaid Data Wiki - gibt da viel Feedback in diese Richtung).

    Was soll man denn den Touris jetzt empfehlen?
    - besser eine Roam like at home EU SIM mitbringen ???
    - es trotzdem in Betreiberläden auf gut Glück versuchen ???
    - nach den Registrierungspunkten von Lebara zu suchen ???
    - es doch mit WebID versuchen ???

    Wir machen uns hier zu einer Lachnummer in Europa. Erst dieses unausgegorene Gesetz (um es mal vorsichtig zu formulieren), dann klappt nicht mal die Umsetzung von dem. Belgien und Polen haben im letzten Jahr die Registrierungspflicht eingeführt einschl. der Registrierung von Bestandskarten und das hat besser geklappt.

    Es war auch äußerst dumm, die Neuregelung am 1.7. beginnen zu lassen, also direkt vor der Urlaubssaison. Hätte man am 1.1. gestartet, so hätte man erstmal mit einer kleineren Anzahl üben können (denn das muss man offenbar in Deutschland) und das alles dann rechtzeitig in den Griff kriegen können.

    Mein Tipp an A. Kuch und seine Selbstversuche: Mal in T-Punkt-Läden versuchen, ob die noch immer eine amtl. Meldebestätigung (zum Pass) sehen wollen. Nach dem Statement der BNetzA ist das zumindest nicht (mehr) erlaubt.