Diskussionsforum
Menü

Erstaunt


24.07.2017 09:43 - Gestartet von Mister79
war ich von O2 am Freitag auf der Kirmes in Düsseldorf.

Abends gegen halb 7, 30,94 Mbit im Downlaod und 18,68 in Upload

22:43 Uhr 33,24 im Download und 34,74 im Upload.

So stelle ich mir das Netz vor. So und nicht anders.

Natürlich standen dort mobile Stationen aber das spielt keine Rolle. Wichtig ist das ich das Netz nutzen konnte.
Menü
[1] wolfbln antwortet auf Mister79
24.07.2017 09:58

4x geändert, zuletzt am 24.07.2017 10:10
Benutzer Mister79 schrieb:
war ich von O2 am Freitag auf der Kirmes in Düsseldorf.

Abends gegen halb 7, 30,94 Mbit im Downlaod und 18,68 in Upload

22:43 Uhr 33,24 im Download und 34,74 im Upload.

So stelle ich mir das Netz vor. So und nicht anders.

Natürlich standen dort mobile Stationen aber das spielt keine Rolle. Wichtig ist das ich das Netz nutzen konnte.

Gegenbeobachtungen dazu in Berlin:

Dort war vorhergehendes Wochenende Motzstraßenfest in Schöneberg, gestern CSD. Das heißt viel technik-affines Publikum mit viel (Daten-)Verkehr. Folge: O2 ist jeweils völlig zusammengebrochen in Schöneberg-Nord. Über Stunden waren nicht mal WhatsApp Nachrichten im Netz zustellbar. Vom 4G- wurde man gleich ins 3G-Netz abgeschoben und dort ging dann gar nichts mehr. Das zeigt, dass auch die Redundanz des Telefónica 3G-Netzes sehr gering ist. Ich möchte nicht wissen, was das für einen Katastrophenfall bedeutet.

Telekom und Vodafone waren zwar langsam, aber noch möglich, insbesondere im 4G-Netz. Vodafone hatte wohl verstärkt, da sie Hauptsponsoren der Feste waren. Grundsätzlich scheinen aber die Reserven aller Betreiber einfach zu gering ausgelegt zu sein, wie man immer bei Menschenansammlungen (Feste, Bahnhöfe, etc.) sieht, die sie nicht auf dem Plan haben.

Anders sieht es aus, wenn man sich vom Betreiber aus darauf vorbereitet wie bei der Kirmes. Im Tiergarten zum Abschluss des CSD gings dann auch wieder. Dort hatte Vodafone die Laternen-Antennen für die Fan-Meile angeknippst, die sie jeweils an die anderen Betreiber weiterverkaufen (Teltarif hatte mal darüber berichtet). So hatte Vodafone damit auch gleich das Sponsorship des CSDs wieder drin. Schon clever.....

Aber du kannst ja wirklich nicht wissen, ob der Betreiber nun das Event auf dem Plan hat oder nicht.
Menü
[1.1] Zuschauer 1 antwortet auf wolfbln
24.07.2017 15:11
Benutzer wolfbln schrieb:
Benutzer Mister79 schrieb:
war ich von O2 am Freitag auf der Kirmes in Düsseldorf. So stelle ich mir das Netz vor. So und nicht anders.
Gegenbeobachtungen dazu in Berlin: Dort war vorhergehendes Wochenende Motzstraßenfest in Schöneberg, gestern CSD. Das heißt viel technik-affines Publikum mit viel (Daten-)Verkehr. Folge: O2 ist jeweils völlig zusammengebrochen in Schöneberg-Nord. Über Stunden waren nicht mal WhatsApp Nachrichten im Netz zustellbar.

Ähnliche Erfahrungen habe ich auch schon gemacht, konkret in Berlin beim Myfest. Im Telekom-Netz durchaus brauchbare Datenübertragung, per o2 auf dem Telefon eines Bekannten keine, aber auch wirklich gar keine Datenübertragung möglich. Für eine Fahrplanauskunft hat er schließlich mit seinem Handy meinen Handybildschirm abfotografiert; eine andere „Datenübertragung“ haben wir einfach nicht hinbekommen.