Diskussionsforum
Menü

o2 can't do - die reine Zumutung


17.07.2017 18:09 - Gestartet von Benno15A
ich arbeite in einer westdeutschen großstadt im stadtzentrum in blickweite von hbf und innenstadt. komme mit lte im downstream auf knappe 1 mbit, mit 3g auf brüchige 3-4 mbit. edge ist grundsätzlich offline, egal wo. wenn das o2 netz nicht so billig wäre (zahle 1/5 von dem was man bei vf oder d1 zahlt) hätten die keine daseinsberechtigung.
Menü
[1] Donaldfg antwortet auf Benno15A
17.07.2017 18:29
Hallo,

Benutzer Benno15A schrieb:
ich arbeite in einer westdeutschen großstadt im stadtzentrum in blickweite von hbf und innenstadt. komme mit lte im downstream auf knappe 1 mbit, mit 3g auf brüchige 3-4 mbit. edge ist grundsätzlich offline, egal wo. wenn das o2 netz nicht so billig wäre (zahle 1/5 von dem was man bei vf oder d1 zahlt) hätten die keine daseinsberechtigung.

dann kündige endlich und jammere hier nicht herum .
Die Mehrheit der Nutzer ist nicht bereit die Mondpreise von Tmobile und Vodafone zu bezahlen.
Ich bin selbst von O2 zu Drillisch gewechselt weil es mehr Leistung für weniger Geld gab und bin zufrieden.
Ja ich kann vergleichen haben ein ein Firmenhandy mit D1 Vertrag . Bin oft enttäuscht wie schlecht D1 in der Fläche versorgt würde deshalb nicht wechseln.
Menü
[1.1] Throony antwortet auf Donaldfg
17.07.2017 21:06
Entweder billig billig oder das Netz, man hat immer die Wahl:)
Menü
[1.2] Mister79 antwortet auf Donaldfg
18.07.2017 05:32
Benutzer Donaldfg schrieb:


dann kündige endlich und jammere hier nicht herum . Die Mehrheit der Nutzer ist nicht bereit die Mondpreise von Tmobile und Vodafone zu bezahlen.

Sieht mir aber anders aus, wenn ich mir die Quartale so angucke...

Ich bin selbst von O2 zu Drillisch gewechselt weil es mehr Leistung für weniger Geld gab und bin zufrieden.

Netzleistung kann es ja nicht sein. Wird sich mit 1 und 1 jetzt ändern.

Ja ich kann vergleichen haben ein ein Firmenhandy mit D1 Vertrag . Bin oft enttäuscht wie schlecht D1 in der Fläche versorgt würde deshalb nicht wechseln.

Die Tests sagen was anders. Sei es Connect oder auch dieser hier. Gerade was die Fläche und die Versorgung mit LTE angeht, Telekom Platz 1. Inhouse wäre die Aussage wohl richtig aber dafür nutzt die Telekom zu hohe Frequenzen und hat dafür die Möglichkeit der Datenlast. Dazu kommen ja auch noch Telefongespräche mit Handover, diese wären ja im Moment auch eine Katastrophe bei O2. Gesprächsabbrüche und Gesprächsqualität sind gerade nicht das gelbe vom Ei und eine vorhandene Problematik.
Menü
[1.2.1] Donaldfg antwortet auf Mister79
18.07.2017 20:31
Hallo,

Benutzer Mister79 schrieb:
Benutzer Donaldfg schrieb:


dann kündige endlich und jammere hier nicht herum . Die Mehrheit der Nutzer ist nicht bereit die Mondpreise von Tmobile und Vodafone zu bezahlen.

Sieht mir aber anders aus, wenn ich mir die Quartale so angucke...

kann nicht erkenne das Tmobile so extrem Kunden zugewonnen hat.


Ich bin selbst von O2 zu Drillisch gewechselt weil es mehr Leistung für weniger Geld gab und bin zufrieden.

Netzleistung kann es ja nicht sein. Wird sich mit 1 und 1 jetzt ändern.

War mit der Netzleistung zufrieden.
Hatte keine Ausfälle zu beklagen und Gesprächsabrisse usw kenne ich nicht .Natürlich das O2 Netz ist im Umbau und deshalb nicht überall für alle Kunden perfekt.
Deshalb habe ich auch nur minatliche Laufzeit und könnte kündigen wenn es Probleme gibt.
Aber viele Leute wollen ja das Iphone oder Samsung Supertoll für 0 Euro und hängen dann in 24 Monatsverträgen .
Sorry da hält sich mein Mitleid in Grenzen.


Ja ich kann vergleichen haben ein ein Firmenhandy mit D1 Vertrag . Bin oft enttäuscht wie schlecht D1 in der Fläche versorgt würde deshalb nicht wechseln.

Die Tests sagen was anders. Sei es Connect oder auch dieser hier. Gerade was die Fläche und die Versorgung mit LTE angeht,

Bin beruflich in ganz Deutschland und weltweit unterwegs.
Das Telekomnetz ist nicht so toll wie es die Werbung verspricht.

Telekom Platz 1. Inhouse wäre die Aussage wohl richtig aber dafür nutzt die Telekom zu hohe Frequenzen und hat dafür die Möglichkeit der Datenlast.

Mehr Antennen bauen sag ich da nur und 900 und 800 Mhz für LTE ist vorhsanden wo ist das Problem.
O2 hat oft selbst mit GSM bessere Indoorversorgung als die Telekom sorry da liegt es ja nicht an der Frequenz.



Dazu kommen ja auch noch Telefongespräche mit Handover, diese wären ja im Moment auch eine Katastrophe bei O2. Gesprächsabbrüche und Gesprächsqualität sind gerade nicht das gelbe vom Ei und eine vorhandene Problematik.

Kann ich nicht bestätigen neue Länder, Süddeutschland keine Probleme.
Will nicht behaupten das es keine Probnleme gibt aber mir kommt es so vor das Drillischkunden weniger betroffen sind.
Da funktioniert auch der Kundenservice usw.