Diskussionsforum
  • 12.07.2017 14:25
    einmal geändert am 12.07.2017 14:25
    postb1 schreibt

    Und welchen Vorteil...

    ...hat man dann als Telekom "MagentaZuhauseStart"-Kunde, wenn alle T-spezifischen Vorteile (cbc, Magenta1, Entertain, WLAN TO GO, bis zu 10 IP-Nummern) wegfallen?
    Und:
    Magenta Zuhause Start gibts erst ab "M" aufwärts. Einen "S" mit 16Mbit , der vielen mehr als ausreichen würde, bieten die erst gar nicht an.
    Uninteressant. Zumal die eigentlichen Provider, die die Technik betreiben auch nicht teurer als die T sind.
  • 12.07.2017 17:32
    krassDigger antwortet auf postb1
    Warum, es gibt doch Fanboys die wollen nun einmal auch ihre 50 oder 100 Mbit haben, aber an die Hochleistungsbackbone der Telekom angeschlossen werden, weil da die Peerings so toll sind vielleicht?
  • 12.07.2017 18:47
    sneaker2 antwortet auf krassDigger
    Benutzer krassDigger schrieb:
    > Warum, es gibt doch Fanboys die wollen nun einmal auch ihre 50
    > oder 100 Mbit haben, aber an die Hochleistungsbackbone der
    > Telekom angeschlossen werden, weil da die Peerings so toll sind
    > vielleicht?
    Selbst das ist nicht der Fall. Peering läuft über QSC.
  • 13.07.2017 10:14
    Mister79 antwortet auf postb1
    Benutzer postb1 schrieb:
    Zumal die eigentlichen Provider, die die Technik
    > betreiben auch nicht teurer als die T sind.

    Das ist richtig. Auch wenn EWE günstiger ist. Denn nehmen wir das große Paket, 100 Mbit mit ISDN Merkmalen, dieses kostet 45 Euro. Bei der Telekom kostet es auch 45 Euro ABER ohne All Flat. Die All Flat kostet bei der Telekom extra.

    Selbst in nicht EWE Gebieten und in absoluten Telekom Gebieten sind die Alternativen nicht wirklich günstiger. 1 und 1 ist günstiger, bietet dafür aber im Upload auch weniger an. Im vollen Paket ist 1 und 1 genau so teuer. O2, ist nur nennenswert günstiger wenn es um den Kombi Rabatt geht. Nimmst du O2 im vollen Paket, incl. ISDN Merkmalen und unlimited Datenvolumen, dann ist O2 auch teuer als die Telekom, dafür hat O2 den schlechteren Service.

    Vodafone incl. der Fritzbox wäre nahe zu genau so teuer wie die Telekom. Ohne Router 6 Euro günstiger.

    Unterm Strich tun sich alle nichts und sind alle gleich teuer. Günstiger wird es nur, wenn das Paket abgespeckt wird. Hier macht 1 und 1 es über den Upload und O2 über das Datenvolumen incl. Kombi. Ohne Kombi und mit unlimited Datenvolumen ist O2 absoluter Preiskönig unter der Rubrik Wucher.