Diskussionsforum
  • 07.07.2017 07:56
    Mister79 schreibt

    Nun ja

    Was soll man dazu sagen? Davon mal abgesehen, der do it your self Service ist so minimal, dieser deckt nicht Ansatzweise einen ernsthaften Support ab. Der Chat ist doch für DSL Kunden seit Monaten nicht erreichbar und mein letzter Stand ist, dies ist noch immer so.

    Nehmen wir die SIM Kartenbestellungen... Hier unterscheidet das System nicht nach Gold oder nicht Gold Kunden. Der Unterschied ist aber, für Gold ist eine Sim Karte kostenlos. Spätestens ab dort wird man mit der kommenden Rechnung die Hotline bemühen müssen und schon ist das Prinzip unterbrochen.

    Der do it your self Service ist grauenhaft, wenn O2 das gewünschte damit umsetzten möchte. Die O2 App ist so minimal vom Funktionsumfang her und die online Community ist unübersichtlich und mehr ein Bereich für Testberichte lesen aber sicher keine ernst zu nehmende Hilfestellung.

    Mit dem was O2 auf der online statt Hotline Seite bewirbt hat wenig bis gar nichts mit Kundenservice zu tun.

    Was stimmt bei denen eigentlich nicht?
  • 07.07.2017 11:19
    RobbieG antwortet auf Mister79
    Hallo,
    Benutzer Mister79 schrieb:
    > Was soll man dazu sagen? Davon mal abgesehen, der do it your
    >
    self Service ist so minimal, dieser deckt nicht Ansatzweise
    >
    einen ernsthaften Support ab.

    Weil gescheiter Support Geld kostet.
    Weil gescheiter Support Zugriff auf alle (teilweise chaotische) Prozesse haben müsste.

    ABER: Die Fusion sollte Kosten sparen.

    ERGO: Es bleiben zwei Möglichkeiten:

    A) Damit leben und über die teilweise günstigen Preise freuen

    B) zu anderen Anbieter wechseln, am besten im anderen Netz.
    konkret zu Telekom oder Vodafone (in alphabetischer Reihenfolge :-)



  • 07.07.2017 12:35
    einmal geändert am 07.07.2017 12:40
    Mister79 antwortet auf RobbieG
    Benutzer RobbieG schrieb:
    > Hallo,
    >
    Benutzer Mister79 schrieb:
    > > Was soll man dazu sagen? Davon mal abgesehen, der do it your
    > >
    self Service ist so minimal, dieser deckt nicht Ansatzweise
    > >
    einen ernsthaften Support ab.
    >
    > Weil gescheiter Support Geld kostet.
    > Weil gescheiter Support Zugriff auf alle (teilweise chaotische)
    >
    Prozesse haben müsste.

    Ja in der Tat richtig... Da gibt es nichts dran aus zu setzten an deiner Aussage

    >
    > ABER: Die Fusion sollte Kosten sparen.

    Erst mal nicht tragisch und Sinn und Zweck einer Fusion.

    >
    > ERGO: Es bleiben zwei Möglichkeiten:
    >
    > A) Damit leben und über die teilweise günstigen Preise freuen

    Nun, ich empfinde die Preise zum Gesamtpaket langsam als zu hoch. Günstig ist bei O2 durch die versteckten Nebenkosten nichts mehr.

    >
    > B) zu anderen Anbieter wechseln, am besten im anderen Netz.
    >
    konkret zu Telekom oder Vodafone (in alphabetischer Reihenfolge
    >
    :-)
    >

    Auch das ist in der Tat richtig. Vormerkungen heute erfolgt und telefonisch bestätigt, für alle 6 mobilen und 1 Festnetz VDSL. Habe da noch etwas Zeit mich intensiver drum zu kümmern. Sind ja noch Laufzeiten einzuhalten und diese Zeit hat O2 noch. Im Festnetz mit der Sicherheitskündigung 4 Monate vor Vertragsende durch den neuen Anbieter. Mobil 2 Wochen vor Ende, denn Portierungen sollen ja auch noch laufen und nach Möglichkeit mit Ende und Anfang passend übertragen sein.

    Ausschlaggebend waren bei mir in der Tat der Ausruf zu online statt Hotline und den minimal gar nicht zu erwähnenden Möglichkeiten die man online so hat. Dazu das online (wie oben schon erwähnt) die kostenpflichtig oder nicht kostenpflichtigen Dienste nicht berücksichtigt werden und man so oder in der Hotline bei z.B Sim Tausch landet, zwecks Gutschrift. Ich bin doch keine Bank und strecke Geld vor, für einen Dienst der im Premium/Gold Status kostenlos ist, um dann in der Hotline mir eine Gutschrift zu holen, bei den dann wieder auflaufenden Wartezeiten. Irgendwas stimmt bei denen so gar nicht im Konzept.

    Der Rest ist begleitender Kleinkram wie überlastete LTE Zellen usw. Viel störender finde ich da die Gesprächsabbrüche, wenn man im Auto unterwegs ist. Die sind Streckenweise alle 10-20 Sekunden und auf der A42. Geht gar nicht.

    Im Vergleich zum gesamten suche ich noch die teilweisen günstigen Preise. Das Netz ist so nicht mal zum Drillisch Preis im Preis und Leistungsverhältnis.

    Ich habe ja jetzt genug Zeit mich um der die das Magenta zu kümmern.

    Erstaunlich ist das die Kündigungsvormerkung im Festnetz keine Minute dauert bis jemand dran ging aber für einen Mobilfunkvertrag eine Wartezeit von 20 Minuten aufläuft. Scheinen mobil also doch recht viele zu kündigen, Bzw. die Vormerkung setzten zu lassen. Ob es was mit dem gesamten Paket wie Netz und Service zu tun hat? :-)

    Aber Herr Haas sagt ja, wir haben das Leistungsstärkste Netz und ich denke das er eine Telekom Karte im Gerät nutzt und ich denke das ich es ihm gleich tue, wenn ich auch dort meine weitere Vertragslaufzeit verbringe. Vielleicht bin ich dann auch so überzeugt wie er vom Netz. Kann ja mit diversen Apps mein Betreiberlogo dann auf O2 ändern :-)