Diskussionsforum
  • 28.06.2017 08:46
    astounded schreibt

    Unverständlich, warum die großen Aggregatoren im Audio-Bereich fehlen

    Für mich ist es nicht nachvollziehbar, warum TuneIn, Radio.de oder Pure als große Aggregatoren im Radio-Bereich bislang fehlen. M.E. ein Unique Selling Point einer App.
  • 03.07.2017 16:46
    Thunderbyte antwortet auf astounded
    Benutzer astounded schrieb:
    > Für mich ist es nicht nachvollziehbar, warum TuneIn, Radio.de
    >
    oder Pure als große Aggregatoren im Radio-Bereich bislang
    >
    fehlen. M.E. ein Unique Selling Point einer App.

    Das mögen in der Tat technische/organisatorische Gründe sein:
    Broadcaster können bei TuneIn ihre Stream URL über http://tunein.com/syndication/new/?IsBroadcaster=true selbst hinzufügen. "Content Partner" ist aber dann eigentlich nicht TuneIn, sondern der Streameintragende. Und mit diesem müsste die Telekom womöglich einen Vertrag abschließen.

    Für StreamOn ist es zudem nötig, die Medieninhalte "technisch unterscheidbar zu machen", siehe Paragraf 6 und 7 von https://www.telekom.de/hilfe/mobilfunk-mobiles-internet/mobiles-internet-e-mail/streamon/allgemeine-geschaeftsbedingungen.pdf . Das kann aber TuneIn womöglich gar nicht leisten, wenn es nur ein Verzeichnis von StreamURLS ist.