Diskussionsforum
  • 27.06.2017 17:21
    udogehrke schreibt

    Schön wär's...

    Danke für den interessanten Artikel erstmal!

    Es ist ja schön und gut, dass es in über 100 Ländern LTE Roaming gibt, aber wie Sie schon schreiben, ist es nur innerhalb der EWR (und einigen weitere) wirklich nutzbar... Wenn der Netzbetreiber (und das ist nicht auf Telefonica begrenzt) denkt, dass normale Menschen 1. die derart teuren Roaming Preise bezahlen können (wollen?) und 2. mit 6 MB pro Tag auskommen, bleibt mir echt die Sprache weg. Hochgerechnet wären das dann ~180 MB pro Monat. Und damit soll man Videos aus dem Urlaub verschicken können??? Es ist ja klar, dass Roaming extra kostet (kosten muss) aber es gäbe vielleicht auch die Möglichkeit, etwas bessere Preise auszuhandeln.

    Wenn ich also wie in Deutschland meine 3 GB in den USA haben wollte, müsste ich demnach 1000€/Monat zahlen? Whaaaaaaaat?!? Ich zahle hier 15€... Und in den 1000€ wäre noch nicht eine Minute meiner Allnet Flat mit drin. Mir ist ja klar, dass Mobilfunk in den USA generell teurer ist als in DE aber dort kann ich im Inland: Unlimited minutes + Unlimited Text + Unlimited LTE Data (inkl. Mobile Hotspot) + Unlimited Gogo inflight WiFi + im Ausland: unlimited Data in 140 (so ungefähr) Ländern mit 256kbps + Calling: 20ct/min und n paar ct für Text Messages für 95$ bei T-Mobile bekommen. Natürlich ist da n Unterschied zwischen 95$ und 15€ aber könnte man nicht vielleicht für die deutschen Tarife sagen: 15€/GB Roaming oder 60€/unlimited Roaming Data @256kbps? Da würden die Telcos doch immernoch viel verdienen... Naja, mit diesen Verhältnissen kann ich mich irgendwie nicht so ganz anfreunden... haha ;)

    Außerdem verstehe ich nicht wieso es mit vielen Ländern immernoch keine Roamingabkommen bei Telefonica gibt? Ich war vor ein paar Jahren in Ruanda und hatte mit Vodafone Empfang, mit Telefonica jedoch nicht. (Mag jetzt anders sein...) Da ist doch viel Geld dahinter! Aber auch gut, ich kaufe mir auch mit größtem Vergnügen ne SIM Karte direkt im dem Land für 5€/5GB bei MTN (größtes Netz in Ruanda) oder bei Airtel für 21€/30GB.

    Tja, ist nur meine Meinung...

    Schönen Abend euch noch!
  • 28.06.2017 09:09
    hamagru antwortet auf udogehrke
    aber es gäbe vielleicht auch die
    > Möglichkeit, etwas bessere Preise auszuhandeln.

    Oh ja und wie es das gibt.
    Um es mal schön zu veranschaulichen rechne ich um.
    Die Wegelagerei von telefonica würde mich in der Türkei 33€ pro 100MB kosten.
    Da hole ich mir doch eine Sim-Karte von Ay Yildiz 9,99€ für 1,5GB.
    Rechnen: .... 0,66€ pro 100MB. Pffffffffffff.
    Aber jetzt kommts Ay Yildiz ist telefonica!!!!!!!!!
    Und da muss ja auch noch was verdient sein????

    Ähnlich läufts auch bei den Magenta-Heinern.
    Hier ist Turkcell.de die Altenative, wenn man viel mit der Türkei zu tun hat und trotzdem D1 will.
    Dafür das es billig ist hat man es zum 2te-Klasse-Netz degradiert indem man LTE gestrichen hat