Diskussionsforum
Menü

Skrupellose Staatsdilettanten am Werk


27.01.2018 01:04 - Gestartet von tosho
einmal geändert am 27.01.2018 01:05
Na super. 5,2 Mio. für einen Bundestrojaner, der nicht funktioniert. Das kennt man ja von unseren Staatsflaschen. Aber keine Sorge, Ein neuer ist ja schon unterwegs. Wo der wohl "gebaut" wird? In Berlin oder in Stuttgart?

Richtig skandalös ist allerdings, dass dieses mächtige (wenn es denn funktionieren würde) Schwert, das ja damals unter dem Vorwand der Bekämpfung von Terror und staatsgefährdender Taten durch's Verfassungsgericht geboxt wurde, mittlerweile für alle möglichen Banalitäten benutzt wird: Drogenbesitz, Einbruch und sogar Steuerhinterziehung - besonders pikant, wenn man weiß, dass sich unsere gewählten und steuerfinanzierten Lügenbarone mit Händen und Füßen gegen die Schließung der Steuerparadiese wehren.

Ich bin gespannt, wann auch Parkverstöße und Ladendiebstahl auf der Liste der "Trojaner-relevanten" Tatbestände erscheinen.
Man hat uns ja hoch und heilig versprochen, dass das nie passieren wird - genau wie die PKW-Maut (erinnert sich noch jemand?)

Wir werden von diesen Feinden der Demokratie immer systematischer überwacht und unserer Rechte beraubt. Bis das auch der gemeine Dumpfdorsch bemerkt hat und der Aufstand losbrechen könnte haben sie das System schon so weit perfektioniert, dass jeder Widerstand im Keim erstickt werden kann. Da muss man dann nicht mehr zig-tausende verhaften, wie jetzt in der Türkei. Es reicht, wenn man rechtzeitig die paar Meinungsführer und Aktionsplaner herauspickt. Das fällt dem Volk dann kaum noch auf.

Mir graust's vor unserer Zukunft.