Diskussionsforum
  • 19.06.2017 21:18
    einmal geändert am 19.06.2017 21:20
    MrRob schreibt

    Zum 10. Geb wäre LTE fällig

    Man muss den Sachverhalt wohl langsam mal beim Jugendamt melden. Wenn die doofe Mudder ihrer Tochter auch noch zum 10. Geburtstag LTE vorenthält, kann aus dem Kind nichts Vernünftiges werden.
    Das sollten wir melden damit die Mudder ein saftiges Bußgeld verpasst bekommt. Wenn die sich immer noch nicht zur LTE-Freischaltung gezwungen fühlt, muss ihr das Kind weggenommen werden und bei Pflegeeltern (z.B. O2) untergebracht werden bis die olle Mudder zur Besinnung kommt. Vielleicht auch mit E-Schock-Therapie behandeln, hauptsache es bringt was!
  • 20.06.2017 07:08
    trollator antwortet auf MrRob
    Kindeswohlgefährdung?
    Benutzer MrRob schrieb:
    > Man muss den Sachverhalt wohl langsam mal beim Jugendamt
    > melden. Wenn die doofe Mudder ihrer Tochter auch noch zum 10.
    > Geburtstag LTE vorenthält, kann aus dem Kind nichts
    > Vernünftiges werden.
    >
    Du bist also der Meinung, dass big mama Tii com mit ihrer Art der Erziehung ernsthaft das Kindeswohl der Tochter namens congostar gefährden könnte? interessant *ggg*
  • 20.06.2017 14:23
    hans91 antwortet auf MrRob
    Das wird nicht passieren, Congstar wird erst LTE bekommen, wenn die Telekom das auch für Reseller freigibt. Und das wird erst passieren, nachdem Vodafone das gemacht hat, denn Höttges hat mehrfach deutlich gesagt, dass die Telekom niemals first mover in dieser Angelegenheit sein wird (O2 ist dabei natürlich irrelevant). Schön kann man dieses Prinzip am MagentaMobil Start erkennen, der jetzt seit bald zwei Jahren dem CallYa Smartphone hinterher dackelt.

    Es gibt aus betriebswirtschaftlicher Perspektive ja auch keinen Grund, LTE freizugeben, denn es gibt in der Preiskategorie einfach keine Konkurrenz mit besserer Abdeckung. Vodafone gibt außerhalb seiner eigenen Tarife ebenfalls kein LTE frei und das O2-Netz ist selbst mit LTE immer noch schlechter, sodass deren Reseller oder auch eigene Tarife qualitativ ebenfalls keine Konkurrenz sind.

    Vodafone wird also quasi bestimmen, wann Congstar wieder LTE bekommt. :D
  • 20.06.2017 17:13
    Mister79 antwortet auf hans91
    Benutzer hans91 schrieb:

    >
    > Es gibt aus betriebswirtschaftlicher Perspektive ja auch keinen
    > Grund, LTE freizugeben, denn es gibt in der Preiskategorie
    > einfach keine Konkurrenz mit besserer Abdeckung. Vodafone gibt
    > außerhalb seiner eigenen Tarife ebenfalls kein LTE frei und das
    > O2-Netz ist selbst mit LTE immer noch schlechter, sodass deren
    > Reseller oder auch eigene Tarife qualitativ ebenfalls keine
    > Konkurrenz sind.
    >
    > Vodafone wird also quasi bestimmen, wann Congstar wieder LTE
    > bekommt. :D

    ja nun, dann wird es niemals sein. Denn auch Vodafone hat gesagt, es gibt keine Absichten LTE für Discounter frei zu geben. Man möchte LTE lieber direkt vermarkten.

    Ich sehe die direkte Vermarktung von LTE als kritisch an, denn dann endet das wie bei O2 und das LTE ist überlastet. Bei 5G wird es nicht anders sein.

    5G bei O2 wird ja direkt an Drillisch gehen und damit an 1 und 1. Damit wird vermutlich 5G bei O2 auch wieder an alle freigegeben werden und man endet wie bei 4G. So meine Prognose.
  • 21.06.2017 05:59
    sushiverweigerer antwortet auf Mister79
    Benutzer Mister79 schrieb:

    > 5G bei O2 wird ja direkt an Drillisch gehen und damit an 1 und
    > 1.

    Wo hast du denn den Blödsinn her?

    Drillisch ist ein eigenständiges Unternehmen und Telefonica besitzt keine Anteile an Drillisch und United Internet (1&1) nur rund 20%.

    Damit wird vermutlich 5G bei O2 auch wieder an alle
    > freigegeben werden und man endet wie bei 4G. So meine Prognose.

    Warum auch nicht? O2 fährt doch gut mit der Strategie: Nr. 1 mit der Hauptmarke und Nr. 1 bei den Discountern und Nr. 1 im Prepaidbereich. Mehr geht nicht ;)

    Ich kann als Kunde übrigens feststellen, dass das LTE Netz nicht überlastet ist, hab konstant 49 Mbit.
  • 21.06.2017 07:39
    Mister79 antwortet auf sushiverweigerer
    Benutzer sushiverweigerer schrieb:
    > Benutzer Mister79 schrieb:
    >
    > > 5G bei O2 wird ja direkt an Drillisch gehen und damit an 1 und
    > > 1.
    >
    > Wo hast du denn den Blödsinn her?

    Alter ne du... Zeig mir doch bitte mal den Satz, in dem ich behauptet habe, Telefonica hätte Anteile an Drillisch? Ich sagte, 5G wird auch direkt an Drillisch zur Freigabe gehen und somit an 1 und 1 bzw United Internet.

    >
    > Drillisch ist ein eigenständiges Unternehmen und Telefonica
    > besitzt keine Anteile an Drillisch und United Internet (1&1)
    > nur rund 20%.

    Das United Internet gerade dabei ist Drillisch zu kaufen ist an Dir vorbei gegangen? Wenn es nicht klappt, gut, dann bleibt die Freigabe direkt bei Drillisch und geht nicht weiter an die einsen durch. Du rechnest aber nicht wirklich damit das es nicht klappt oder?

    Daher sehe ich noch immer nichts falsches an meiner Aussage


    >
    > Damit wird vermutlich 5G bei O2 auch wieder an alle
    > > freigegeben werden und man endet wie bei 4G. So meine Prognose.
    >
    > Warum auch nicht? O2 fährt doch gut mit der Strategie: Nr. 1
    > mit der Hauptmarke und Nr. 1 bei den Discountern und Nr. 1 im
    > Prepaidbereich. Mehr geht nicht ;)

    Doch, Telefonica first wäre so eine Sache. Damit die Premium Kunden auch Kapazität haben. Wenigstens so lange die Ausbauten noch nicht fertig sind.

    >
    > Ich kann als Kunde übrigens feststellen, dass das LTE Netz
    > nicht überlastet ist, hab konstant 49 Mbit.

    Aha... bedeutet das jetzt das die Mehrheit der Kunden lügt, das die Berichte dazu im Netz falsch sind und das mein Speedtest fehlerhaft ist? Oder bedeutet das, dass du einer von wenigen bist? Wie hilft das jetzt der Mehrheit der Kunden? Machen diese etwas falsch? Sollten diese sich jetzt alle eine Wohnung bei Dir in der Gegend suchen?

    Ich verstehe jetzt also nicht, warum eine Minderheit sämtliche Netztests und Kundenerfahrungen der letzten 2 Jahre in Frage stellen sollte.
  • 21.06.2017 03:53
    little-endian antwortet auf hans91
    Benutzer hans91 schrieb:
    > Das wird nicht passieren, Congstar wird erst LTE bekommen, wenn
    > die Telekom das auch für Reseller freigibt.

    Das hat sie ja bereits, wenn auch nur für reine Datentarife. Wer jedoch bereit ist, seine (heutzutage ohnhin meist überschaubare) Telefonie über VoIP abzuwicklen, bekommt auch bei Drittanbietern Zugang zum LTE-Netz der Telekom.
  • 21.06.2017 05:46
    sushiverweigerer antwortet auf hans91
    Benutzer hans91 schrieb:

    > in dieser Angelegenheit sein wird (O2 ist dabei natürlich
    > irrelevant).

    Warum ist der Marktführer irrelevant?

    Telekom und Vodafone treiben mit ihrer dämlichen LTE-Politik viele zum Wettbewerber, wo es nicht nur bessere Preise, sondern auch innovativere Produkte gibt (Free-Tarife z. B).

    > Start erkennen, der jetzt seit bald zwei Jahren dem CallYa
    > Smartphone hinterher dackelt.

    Die Telekom war immer schon unbeliebt bei jungen Leuten, früher waren sie bei Vodafone, heute eher bei Aldi Talk und O2.

    Die Telekom-prepaid Tarife sind echt ein Witz: keine vernünftigen Pakete und viel zu teuer für die preissensible Kundschaft.

    > Es gibt aus betriebswirtschaftlicher Perspektive ja auch keinen
    > Grund, LTE freizugeben, denn es gibt in der Preiskategorie
    > einfach keine Konkurrenz mit besserer Abdeckung.

    Auch falsch. Für preisbewusste Kunden, die auf eine gute Abdeckung mit schnellem Internet Wert legen, kommen die D-Reseller ohne LTE nicht in Betracht. Und das O2 Netz mit LTE inkl. ist oft besser als D1 und & D2 ohne LTE.

    Leider merken das viele Kunden erst, wenn sie im "Premiumnetz" kein brauchbares Internet haben.

    > O2-Netz ist selbst mit LTE immer noch schlechter, sodass deren
    > Reseller oder auch eigene Tarife qualitativ ebenfalls keine
    > Konkurrenz sind.

    Stimmt nicht, O2 mit LTE ist besser als D1/D2 ohne, definitiv!

    Die LTE-Netzabdeckung ist bei O2 fast auf dem Niveau von Vodafone und das Vodafone 3G-Netz ist mies.

    Das belegen nicht nur die Netztests, sondern auch viele Userberichte.

    Ich habe mit O2 hier im Landkreis ist fast jedem Dorf LTE, mit meinen Vodafone-Karten ohne LTE ist 2G angesagt = unbrauchbar!

    > Vodafone wird also quasi bestimmen, wann Congstar wieder LTE
    > bekommt. :D

    Eher die Kunden. Congstar ist teurer und schlechter als O2-Discounter, wer rechnen kann meidet Congstar.
  • 21.06.2017 10:06
    Herr Doktor antwortet auf MrRob
    Benutzer MrRob schrieb:
    > Man muss den Sachverhalt wohl langsam mal beim Jugendamt
    > melden. Wenn die doofe Mudder ihrer Tochter auch noch zum 10.
    > Geburtstag LTE vorenthält,

    Wie jung wird eigentlich FONIC?
    Bin bei FONIC-mobile, die haben LTE.
  • 22.06.2017 13:05
    Unkel Sam antwortet auf Herr Doktor
    Benutzer Herr Doktor schrieb:
    > Benutzer MrRob schrieb:
    > > Man muss den Sachverhalt wohl langsam mal beim Jugendamt
    > > melden. Wenn die doofe Mudder ihrer Tochter auch noch zum 10.
    > > Geburtstag LTE vorenthält,
    >
    > Wie jung wird eigentlich FONIC?
    > Bin bei FONIC-mobile, die haben LTE.

    Ich habe in letzter Zeit mal die O2 Prepaid und auch O2 selber angeschaut.

    Also wenn sich einer wirklich für O2 Netz interessiert, ist bei Fonic am besten aufgehoben. Angeblich hat den noch Lidl, oder als Nachladekarte.
    Da kann man die anderen Netzclub, Netto usw. getrost vergessen.

    Fonic ist auch deshalb interessant für die Grenzgänger zur Schweiz, hüben wie drüben 9 Cent die Minute, kann keiner toppen.

    Hab zwar den Werbefinanzierten 100 MB von Netzclub, aber außer die 9 Cent wo der anbietet, würde ich eher zu Fonic tendieren.
  • 22.06.2017 13:32
    Herr Doktor antwortet auf Unkel Sam
    Benutzer Unkel Sam schrieb:
    > Benutzer Herr Doktor schrieb:
    > > Benutzer MrRob schrieb:

    > Ich habe in letzter Zeit mal die O2 Prepaid und auch O2 selber
    > angeschaut.
    >
    > Also wenn sich einer wirklich für O2 Netz interessiert, ist bei
    > Fonic am besten aufgehoben. Angeblich hat den noch Lidl, oder
    > als Nachladekarte.
    > Da kann man die anderen Netzclub, Netto usw. getrost vergessen.
    >
    > Fonic ist auch deshalb interessant für die Grenzgänger zur
    > Schweiz, hüben wie drüben 9 Cent die Minute, kann keiner
    > toppen.
    >
    > Hab zwar den Werbefinanzierten 100 MB von Netzclub, aber außer
    > die 9 Cent wo der anbietet, würde ich eher zu Fonic tendieren.

    Lidl bietet auch 15 € Aufladekarten an, sonst gibt es die in anderen Läden für mindestens 20 €.

    Bin wieder zu FONIC-mobile zurück gekommen, wegen der Festnetzflat für günstige 7,99 €/MONAT. Die habe ich öfters gebucht.
  • 29.08.2017 01:08
    bholmer antwortet auf Unkel Sam
    Benutzer Unkel Sam schrieb:

    > Ich habe in letzter Zeit mal die O2 Prepaid und auch O2 selber
    > angeschaut.
    >
    > Also wenn sich einer wirklich für O2 Netz interessiert, ist bei
    > Fonic am besten aufgehoben. Angeblich hat den noch Lidl, oder
    > als Nachladekarte.
    > Da kann man die anderen Netzclub, Netto usw. getrost vergessen.
    >
    > Fonic ist auch deshalb interessant für die Grenzgänger zur
    > Schweiz, hüben wie drüben 9 Cent die Minute, kann keiner
    > toppen.
    >
    > Hab zwar den Werbefinanzierten 100 MB von Netzclub, aber außer
    > die 9 Cent wo der anbietet, würde ich eher zu Fonic tendieren.


    Ich als jahrzehntelanger Vertragskunde teste gerade das Sonderangebot der Drillisch-Tochter Simplytel. postpaid 15 GB pro Monat + Allnetflat im Telefonicanetz mit LTE max. Bisher einigermaßen zufrieden. Das Preis-Leistungsverhältnis ist gigantisch.
    Im Gegensatz zum Geburtstags-O2 free nur 1 Monat Mindestlaufzeit, dafür Drosselung auf 16kbit/s nach Ende des Inklusivvolumens. 3x Datenautomatik ist voreingestellt, lässt sich aber abschalten. 100 MB für 2 Euro ist nämlich etwas lächerlich bei dem Datenvolumen von 15 GB. Somit kosten 15 GB 25 Euro und 15,3 GB 31 Euro. Danach gibt's 1 GB für 4,99. Was immer noch die Hälfte von Vodafone ist.

    Wer in die Schweiz fährt hat auch da eine Allnetflat und 1 GB Datenvolumen, das nicht von den 15 GB abgezogen wird. Voreingestellt als alternativer Roamingtarif.
    Nachbuchen von weiteren 1 GB Schweiz (und Kanalinseln usw) kostet allerdings 14,99. Auslandseinsatz der Karte für 7 Wochen gesperrt. Frühere Freischaltung konnte man aber auf der Serviceseite beantragen. Wurde wenige Stunden später freigeschaltet.
    Alternativ kann man auf EU-Roaming wechseln, aber wohl nicht mehr zurück. Dann ist allerdings die Schweiz nicht mehr drin.

    In unserer Stadt wird Telefonica LTE gerade ausgebaut. Einzelne Basisstationen senden schon, die meisten aber nur HSPA.
    Mit 15 GB im Rücken konnte man sich mal wieder an einen paar Speedtests trauen:

    Bei fettem LTE-Signal Download von ca. 40-50 MBit/s . Upload meist unter 10 MBit/s. An den UMTS-Standorten war meist bei ca. 22 MBit/s Download Schluss.
    Insgesamt aber durchaus brauchbar. VoLTE funktioniert auch. Allerdings bei den ersten Versuchen kein Fallback auf UMTS oder GSM selbst bei grottiger Sptrachqualität im Randbereich.

    Bei Vodafone habe ich deutlich stabilere LTE-Datenraten. In der Nähe einer 2 Band-Basis in der Innenstadt bekomme ich mit carrier aggregation ca. 120 MBit/s heraus.

    Da aber das gleiche Datenvolumen bei VF locker mehr als das doppelte kostet werde ich wohl wechseln. Rufnummernmitnahme kein Problem.
  • 28.08.2017 15:06
    einmal geändert am 28.08.2017 15:11
    H N I K A R antwortet auf MrRob
    Benutzer MrRob schrieb:
    > Man muss den Sachverhalt wohl langsam mal beim Jugendamt
    > melden. Wenn die doofe Mudder ihrer Tochter auch noch zum 10.
    > Geburtstag LTE vorenthält, kann aus dem Kind nichts
    > Vernünftiges werden. (...) Vielleicht auch
    > mit E-Schock-Therapie behandeln, hauptsache es bringt was!

    Danke. Habe sehr gelacht. Schön ausgedrückt.

    Ohne LTE sind die Discounter im Telekom- und Vodafone-Netz einfach nicht zu gebrauchen. Selbst niedrige LTE-Datenraten bei o2 sind allemal besser als Kriechinternetempfang mit UMTS und EDGE wie vor 5 - 10 Jahren.

    Ich werde nicht müde es immer wieder zu betonen, doch grundlegend gilt eben;
    Neues Telefonica-Netz mit 4G/3G/2G > Vodafone-Netze mit 3G/2G > Telekom-Netze mit 3G/2G*

    *Dem Telekom-Netz muss man dabei ggü. dem Vodafone-Netz allerdings auch eine deutlich bessere Verfügbarkeit und Qualität der Sprachdienste attestieren.
  • 28.08.2017 19:53
    mirdochegal antwortet auf H N I K A R
    Benutzer H N I K A R schrieb:
    > Ich werde nicht müde es immer wieder zu betonen, doch
    > grundlegend gilt eben;
    > Neues Telefonica-Netz mit 4G/3G/2G > Vodafone-Netze mit 3G/2G >
    > Telekom-Netze mit 3G/2G*

    Ja, besser eine Flasche Champagner vom Discounter als eine Flasche Wasser aus dem Feinkostladen :-)
    Problem ist nur die schlechte LTE Abdeckung von O2. Und wenn nun der "Discounter" bestenfalls "Bier" anbietet, kommt deine Qualitätsabstufung gar nicht erst zum Zug.