Diskussionsforum
Menü

Tschechien


08.06.2017 21:36 - Gestartet von braeuer
Wenn ich Prag verlasse, ist LTE weg. Meistens geht auch kein UMTS. Nur Edge. In Deutschland kann ich fast lückenlos StreamOn auf der Autobahn nutzen. So ganz scheinen die Daten nicht zu stimmen.
Menü
[1] MrRob antwortet auf braeuer
08.06.2017 22:03
Ganz im Gegenteil. Es wird nichtmal die Hälfte der Fläche in Deutschland abgedeckt sein. Wenn ich mehrmals wöchentlich zwischen Berlin und der Ostsee unterwegs bin, dann habe ich von den 2,5 h Fahrzeit mehr als 1,5 h keinerlei mobile Datennutzbarkeit, d.h. kein LTE aber auch kein 3G. Lediglich die Ortschaften sind mobile Daten mäßig ausgebaut. Die kilometerlangen Strecken dazwischen überhaupt nicht.
Ich habe das Telekomnetz, das angeblich das beste sein soll.

Menü
[1.1] RE: nur Edge
Droedel antwortet auf MrRob
08.06.2017 22:17
Benutzer MrRob schrieb:
Ganz im Gegenteil. Es wird nichtmal die Hälfte der Fläche in Deutschland abgedeckt sein. ......

Ich kann aber auch die Netzbetreiber verstehen, die nicht sündhaft teure Sendetechnik in die Pampa stellen wollen, wo es auf 10 km² nur 5 Häuser und eine kleine Landstraße gibt ! Die Investition kommt nie wieder rein !
Außerdem ist das geologische Umfeld auch ein Kostenfaktor. Wo z.B. viel Wald ist wird das Signal stark gedämpft. Auch Hügel und Erdverwerfungen verschatten das Signal stark und erfordern erhöhten teuren technischen Aufwand.
Menü
[1.1.1] MrRob antwortet auf Droedel
08.06.2017 22:29
Benutzer Droedel schrieb:

Ich kann aber auch die Netzbetreiber verstehen, die nicht sündhaft teure Sendetechnik in die Pampa stellen wollen,

Ach ja? Sollte "Mobil"funk auch nur so stationär nutzbar sein wie ein häuslicher DSL-Anschluss?
Gehtnes beim Mobilfunk nicht gerade darum, dass wir unterwegs, also mobil das Internet nutzen können? Wozu habe ich nen Mobilfunktarif, wenn es genügen soll, diesen zuhause im Heimatort nutzen zu dürfen?

Wir sind kein Pflanzen mit festem Standort. Wir fahren ständig durch die Gegend, zur Arbeit, nach Hause, in die Freizeit, ins Wochenende. Und da halten wir uns eben auch zwischen Städten auf, in der Pampa.

Es ist ein Graus, 6 Stunden mit der Bahn durch Deutschland zu fahren und 4 Stunden lang weder 3G noch LTE zu habem. Und diese Strecken fahren täglich millionen Menschen! Natürlich habem sie dort keinen Wohnsitz, aber sie befinden sich dort häufig.,,,
Menü
[1.1.2] Marty McFly antwortet auf Droedel
08.06.2017 23:34
Benutzer Droedel schrieb:
Benutzer MrRob schrieb:
Ganz im Gegenteil. Es wird nichtmal die Hälfte der Fläche in Deutschland abgedeckt sein. ......

Ich kann aber auch die Netzbetreiber verstehen, die nicht sündhaft teure Sendetechnik in die Pampa stellen wollen, wo es auf 10 km² nur 5 Häuser und eine kleine Landstraße gibt ! Die Investition kommt nie wieder rein !
Außerdem ist das geologische Umfeld auch ein Kostenfaktor. Wo z.B. viel Wald ist wird das Signal stark gedämpft. Auch Hügel und Erdverwerfungen verschatten das Signal stark und erfordern erhöhten teuren technischen Aufwand.

Ich kann die deutschen Netzbetreiber NICHT verstehen. Es gibt in Europa Länder mit günstigeren Preisen UND besserer Netzabdeckung. Es geht also, aber in DE muss der Kunde solange gemolken werden wie es geht und Netzinvestitionen werden möglichst wenig getätigt.
Menü
[1.1.2.1] Whoami antwortet auf Marty McFly
09.06.2017 09:14
Ich kann die deutschen Netzbetreiber NICHT verstehen. Es gibt in Europa Länder mit günstigeren Preisen UND besserer Netzabdeckung. Es geht also, aber in DE muss der Kunde solange gemolken werden wie es geht und Netzinvestitionen werden möglichst wenig getätigt.

Wenn du sie nicht verstehst, dann zieh doch dahin wo du sie verstehst ;)
Menü
[1.1.2.2] markusweidner antwortet auf Marty McFly
09.06.2017 23:28
Benutzer Marty McFly schrieb:

Ich kann die deutschen Netzbetreiber NICHT verstehen. Es gibt in Europa Länder mit günstigeren Preisen UND besserer Netzabdeckung. Es geht also, aber in DE muss der Kunde solange gemolken werden wie es geht und Netzinvestitionen werden möglichst wenig getätigt.

Bei uns werden die Frequenzen halt zu Unsummen versteigert. Das über das laufende Geschäft zu refinanzieren ist extrem problematisch. Die Kunden wollen immer mehr Leistung, dafür aber immer weniger zahlen. Dass das irgendwann nicht mehr funktioniert, ist schon irgendwo klar.