Diskussionsforum
Menü

Hier


23.05.2017 14:50 - Gestartet von Mister79
muss man mal sagen, aus meiner Sicht ein Leid, welches nicht durch Telefonica verursacht aber denen wohl angerechnet wird. Zu Unrecht wie ich finde.
Menü
[1] markusweidner antwortet auf Mister79
23.05.2017 14:53
Benutzer Mister79 schrieb:
muss man mal sagen, aus meiner Sicht ein Leid, welches nicht durch Telefonica verursacht aber denen wohl angerechnet wird. Zu Unrecht wie ich finde.

Telefónica kann nichts dazu.
Menü
[2] lucky2029 antwortet auf Mister79
23.05.2017 15:05
Benutzer Mister79 schrieb:
muss man mal sagen, aus meiner Sicht ein Leid, welches nicht durch Telefonica verursacht aber denen wohl angerechnet wird. Zu Unrecht wie ich finde.

Zu Unrecht? Vielleicht ja zum Teil, nur warum wird keine Portierung auf das eigene System durchgeführt? Immerhin Telefonica hat noch etwas Festnetz im Haus.
Menü
[3] figueretas antwortet auf Mister79
23.05.2017 16:59
Es trifft Telefonica zu Recht. Aus dem Artikel muss ich schließen, dass man früher unfähig war, mit einem Geschäftspartner zuverlässige Verträge abzuschließen. Nun hat man festgestellt, dass dieser einen in der Hand hat und mit der Abschaltung der Nummern drohen kann.
Statt selbst das entsprechende teure Lehrgeld zu bezahlen, lässt man es einfach die Kunden, die ihre Visitenkarten usw. nun neu drucken dürfen, bezahlen.

Und nun schreibt einer, sie seien nicht schuld. Roflololol?
Menü
[3.1] Donaldfg antwortet auf figueretas
23.05.2017 18:04
Hallo,

Benutzer figueretas schrieb:
Es trifft Telefonica zu Recht. Aus dem Artikel muss ich schließen, dass man früher unfähig war, mit einem Geschäftspartner zuverlässige Verträge abzuschließen.

soweit es hier beschrieben wurde geht es um alte Eplusnummern.
Dann trifft es Eplus aber nicht Telefonica.
Aber mal ehrlich gibt es überhaupt noch so viele Kunden die per Festnetz erreichbar sein müssen?
Ich kann kann über Festnetz wie auch Mobil jede Handynummer kostenlos erreichen.


Menü
[3.2] Mister79 antwortet auf figueretas
23.05.2017 19:02
Du meinst eplus oder kpn. O2 hatte die Verträge doch gar nicht geschlossen
Menü
[3.2.1] figueretas antwortet auf Mister79
23.05.2017 21:49

einmal geändert am 23.05.2017 21:50
Benutzer Mister79 schrieb:
Du meinst eplus oder kpn. O2 hatte die Verträge doch gar nicht geschlossen

Der Partner/Dienstleister wäre bestimmt bereit gewesen, gegen ein entsprechendes Angebot die Nummern zu erhalten. Dies deutet der Artikel ja auch an, der dem Unternehmen eine Gewinnmaximierung vorwirft. Wie unerwartet und frech, dass ein Unternehmen seinen Gewinn maximieren will.

Dennoch hat o2, telefonica, Blubberwasser oder wie man auch immer den Laden nennen möchte _jetzt_ und _aktuell_ die Entscheidung getroffen, statt selbst zu bezahlen, lieber auf seine Kunden zu sch.......
Wer maximiert nun seinen Gewinn, indem er lieber ein paar Euro spart, statt seinen Kunden Unannehmlichkeiten zu ersparen?
Menü
[3.2.1.1] Mister79 antwortet auf figueretas
24.05.2017 08:57
Benutzer figueretas schrieb:


Der Partner/Dienstleister wäre bestimmt bereit gewesen, gegen ein entsprechendes Angebot die Nummern zu erhalten. Dies deutet der Artikel ja auch an, der dem Unternehmen eine Gewinnmaximierung vorwirft. Wie unerwartet und frech, dass ein Unternehmen seinen Gewinn maximieren will.

Ja wie frech... Würde ich das tun? Eplus hätte doch einen Festnetzdienst aufbauen können, wurde aber von Herrn Dirks als nicht nötig abgetan aber gleichzeitig führte man diesen Dienst ein. Tja, ist halt so und wäre nicht die erste Fusion, bei dem Dienste entfallen bei den übernommenen.


Dennoch hat o2, telefonica, Blubberwasser oder wie man auch immer den Laden nennen möchte _jetzt_ und _aktuell_ die...

Ab dem Blubberwasser hast du dich selbst ins Abseits gestellt. Hier stößt deine persönliche Abneigung, welche durch kleine Spitzen auf den Namen verweisen, auf eine nicht objektive Meinung.

Entscheidung getroffen, statt selbst zu bezahlen, lieber auf seine Kunden zu sch.......

Da sch... keiner auf irgendjemanden. Du und ich sind bei den Verhandlungen nicht dabei gewesen. Vielleicht möchte der Anbieter unverschämt viel Geld dafür, da dieser wohl auch eine Möglichkeit der Gewinnmaximierung sieht. Das Angebot an gen Kunden zeigt dies ja. Ich finde die Kosten für eine Festnetznummer auf dem Smartphone für doch sehr hoch. Selbst Microsoft hat schon Dienste gekippt, weil eine Zusammenarbeit einfach zu teuer wurde. Apple auch, Google auch und selbst Google bringt Dienste und stellt diese gnadenlos ein und da interessiert der nutzende Kreis auch keinen. So läuft das, nicht nur bei Telefonica. Hat nicht selbst die Telekom gnadenlos Dienste eingestellt und verkauft? War da nicht etwas mit dieser Game online kaufen Plattform usw. Hat nicht die Telekom auch das Festnetz verteuert? Also deine auf den Kunden sch.... Meinung scheint da doch sehr kurz gedacht zu sein.

Wer maximiert nun seinen Gewinn, indem er lieber ein paar Euro spart, statt seinen Kunden Unannehmlichkeiten zu ersparen?

Wer? Da wir die Verträge im einzelnen und die Absprachen und Verhandlungen nicht kennen, kann weder ich noch du das eigentlich sagen. Selbst Teltarif nicht.

Was wir aber sagen können, siehe andere Firmen die Ihrer Dienste ohne Rücksicht auf Verluste einstellen. Selbst Apps im Store werden trotz bezahlt immer mal wieder eingestellt. So ist das halt.