Diskussionsforum
  • 19.05.2017 20:40
    CyberSW antwortet auf Mister79
    War schon immer so ...
    Benutzer Mister79 schrieb:
    > Also geht da doch mehr als man vielleicht so glaubt

    Die Telekom hat es bisher nur nie groß kommuniziert.
  • 25.05.2017 03:19
    tosho antwortet auf Mister79
    Benutzer Mister79 schrieb:
    > Also geht da doch mehr als man vielleicht so glaubt

    Na ja,wenn man die Ausbauorte noch alle 4 Wochen an zwei Händen abzählen kann wird es wohl noch ein paar Jahrzehnte dauern, bis ganz Deutschland wirklich im Internet-Zeitalter angekommen ist.
    Da wird bedauert, dass manche immer noch mit "nur" 50 MBit leben müssen, während tausende am Ortsrand seit Jahren mit 760 kBit 1, oder 3 MBit abgespeist werden, gegen Aufpreis mit Glück hin und wieder per LTE aufgestockt. (eine Frechheit überhaupt, dass sich die Telekom ihre Lei(s)tungsverweigerung auch noch mit 10€ monatlich für ihren Schrottrouter vergolden lassen darf.)

    Bei uns z.B. hat gerade die EWE ausgebaut, aber schon 2 KM vom Ortskern ist auch dort Schluss mit der neuen Herrlichkeit.
  • 25.06.2017 00:19
    fe rnwe h antwortet auf tosho
    Intenet-Zeitaler ist Geschichte
    Wo ist das Internet? Es ist längst abgeschalter, abgewirtschaftet und zum E-Kommeznetz mit99% Werbe und Fakenews Müll überlastet.Dafür braucht es kien "Digitale Agenda". Breitband ohne E-Kommerz ist überall, da reichen 1 Megabit.
  • 25.06.2017 13:28
    Cooki3 antwortet auf fe rnwe h
    Benutzer fe rnwe h schrieb:
    > Breitband ohne E-Kommerz ist überall, da reichen 1 Megabit.

    Völliger Schwachsinn. Die Zeiten, in denen man nur Text ausgetauscht hat und Websites nur aus einer einfachen HTML-Programmierung ohne CSS bestanden sind längst vorbei. Denk nur mal an YouTube oder Netflix - da kommt man mit 1Mb nicht wirklich weit. Oder Dateidownloads. Ich möchte mir nicht vorstellen, wie lange ein Steam-Download mit so einer Holzleitung dauern würde.