Diskussionsforum
  • 17.05.2017 09:07
    Conax schreibt

    Klare Ansage

    > "Wir haben uns dazu entschlossen, dass wir das Netz, in das wir Milliarden investiert haben, selbst vermarkten"

    Das ist wenigstens eine klare Ansage, ohne wenn und aber, bzw. ohne jene zuvor durch den Marketing-Weichspüler "gejagt" zu haben.
    Man weiß woran man ist, gut ist. Danke für die Ehrlichkeit Herr Ametsreiter.
    Keiner "muss" ja bei Vodafone oder woanders einen Netzbetreibervertrag machen.

    Die Zwänge die man sich durch manche technischen Dinge auferlegt, sind von Menschen Hand geschaffen und können demzufolge auch von dessen Hand wieder abgeschafft werden.
    Nur bei Naturgesetzen ist das anders. Rest ist sekundär.
    So lieb und teuer euch euer Smartphone auch sein sollte.
  • 17.05.2017 10:45
    Superbird antwortet auf Conax
    Klar Ansage, keine Frage. Aber wie lange werden sie das aufrecht halten können, ein, vielleicht zwei Jahre? Das Netz von Telefonica wird besser werden. Jetzt wäre noch ein Statement der Telekom zu ihrer LTE-Strategie interessant.
  • 17.05.2017 10:54
    SkyFly antwortet auf Superbird
    Benutzer Superbird schrieb:
    > Klar Ansage, keine Frage. Aber wie lange werden sie das
    > aufrecht halten können, ein, vielleicht zwei Jahre? Das Netz
    > von Telefonica wird besser werden. Jetzt wäre noch ein
    > Statement der Telekom zu ihrer LTE-Strategie interessant.

    Auch die Tkom wird die Zugänge für LTE nicht offen legen.
    Da ist es genau das gleiche. Warum sollen andere Unternehmen ausbauen u Technik pflegen u andere meinen sich da nur billig einzumieten?
    Wenn 1u1 u co selbst eine Infrastruktur an Markt bringt wo andere sich einmieten können, dann wird das Thema neu aufgerollt
  • 17.05.2017 11:38
    einmal geändert am 17.05.2017 11:52
    Conax antwortet auf Superbird
    Benutzer Superbird schrieb:
    > Klar Ansage, keine Frage. Aber wie lange werden sie das
    > aufrecht halten können, ein, vielleicht zwei Jahre? Das Netz
    > von Telefonica wird besser werden. Jetzt wäre noch ein
    > Statement der Telekom zu ihrer LTE-Strategie interessant.
    Nun ja, LTE gibt es ja nicht erst seit gestern. Soll heißen, bisher hat die Strategie von Vodafone, ihnen nicht geschadet. Im Gegenteil.
    Und wie der user SkyFly schon richtig schrieb, macht es ja die Telekom genauso.
    Bis zum Start von 5G, kann ich mir jetziges Szenario durchaus weiter vorstellen. Dann wird sicher UMTS nach und nach abgeschaltet und es bleiben LTE sowie 5G (vielleicht noch gprs und edge über GSM für Maschinensteuerung). LTE ist dann für Discounter.
    Und was den Wettbewerb zu Telefonica betrifft, die haben derzeit noch genug Probleme mit deren Netz. So dass ich jene kaum als durchgehende Alternative ansehe.
    Kann sich ändern, klar. Aber über die Jahre war Telefonica oft (und vor allem auf dem Lande) "hinten dran".
    Man könnte dies auch als deren stabile Konstante oder Markenzeichen bezeichnen. Und ja, da schreibe ich aus Erfahrung von hier vor Ort oder beim Ausflug ins Umland.
  • 17.05.2017 14:10
    CaliforniaSun86 antwortet auf Conax
    Benutzer Conax schrieb:
    > > "Wir haben uns dazu entschlossen, dass wir das Netz, in das wir
    > > Milliarden investiert haben, selbst vermarkten"
    >
    > Das ist wenigstens eine klare Ansage, ohne wenn und aber, bzw.
    > ohne jene zuvor durch den Marketing-Weichspüler "gejagt" zu
    > haben.
    > Man weiß woran man ist, gut ist. Danke für die Ehrlichkeit Herr
    > Ametsreiter.
    > Keiner "muss" ja bei Vodafone oder woanders einen
    > Netzbetreibervertrag machen.
    >

    Das sehe ich genau so! Und ich habe immer gedacht 1&1 kann sich mit Vodafone seit Jahren nicht einigen was LTE denen wert ist. Mit der klaren Aussage vom Vodafone-Chef kann ich jetzt leben und weiß Bescheid. Brauch hier also keine "Hoffnung" mehr verschwenden, dass LTE bei 1&1 auch im D-Netz angeboten wird. Gut zu wissen ..