Diskussionsforum
Menü

Teltarif bitte besser recherchieren!!!


16.10.2017 13:18 - Gestartet von wolfbln
2x geändert, zuletzt am 16.10.2017 13:21
Auch hier hat mal wieder Teltarif eine Presseerklärung des Anbieters abgeschrieben. Etwas Eigenrecherche (notfalls über Google) hätte da schon weitergeholfen.

Sogar der NDR berichtet da schon detallierter als das Telefon-Portal und basiert nicht nur auf einer Quelle:
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Keine-Million-Hostel-im-Harz-hat-nun-Internet,harz1118.html

"25 Gigabyte Datenvolumen für 80 Euro im Monat, übertragen per Satellit - so lautet das Paket eines Internet-Anbieters, mit dem das Harzhostel nun versorgt wird. Mit jährlichen Kosten von 960 Euro ist die Lösung vergleichsweise preiswert."

"Knapp 100 Gäste können gleichzeitig surfen, eine Limitierung des Datenvolumens sorge dafür, dass niemand das kostbare Kontingent zu schnell ausschöpfe. Der neue WLAN-Zugang biete für die meisten Gäste nun erstmals die Option, Urlaubsfotos in die Heimat zu senden: Über die meisten Mobilfunkanbieter sei das nicht möglich, sagt Zacher. Nur im Netz von Vodafone könne man zumindest kleine Datenmengen übertragen."
Menü
[1] sushiverweigerer antwortet auf wolfbln
16.10.2017 13:28

"25 Gigabyte Datenvolumen für 80 Euro im Monat, übertragen per Satellit -

Wow, halb soviel verbrauche ich schon auf dem Smartphone.

Vermutlich ist der Internetzugang für die Gäste noch nicht mal gratis, was in der Branche eigentlich Standard ist.
Menü
[1.1] Perfekte PR
RobbieG antwortet auf sushiverweigerer
16.10.2017 13:58
Tach,

der Hotelbetreiber hat die perfekte PR für sein Hotel.

Der Satelliten-Internet-Anbieter freut sich auch, er hat einen Referenzkunden.

Wie hätte T die Baukosten von 1 Mio Euro über einen Tarif von - sagen wir - 80 Euro im Monat "gegenfinanzieren" sollen? :-) Das wäre dann in 1000 Jahren bezahlt gewesen.

Dieses Hotel liegt offenbar ziemlich in der Pampa...









Menü
[1.2] hotte70 antwortet auf sushiverweigerer
16.10.2017 15:04
Benutzer sushiverweigerer schrieb:

"25 Gigabyte Datenvolumen für 80 Euro im Monat, übertragen per Satellit -

Wow, halb soviel verbrauche ich schon auf dem Smartphone.

Vermutlich ist der Internetzugang für die Gäste noch nicht mal gratis, was in der Branche eigentlich Standard ist.

Ja gut, 25 GB sind sicher nicht die Welt, aber in Anbetracht der nicht vorhanden Alternativen zumindest eine halbwegs akzeptable Lösung. Dann werden die Hotel Gäste sicher kein Netflix oder SkyGO nutzen können, aber für ein bisschen Whatsapp reicht es dann schon.
Menü
[1.3] hustensaftheinz antwortet auf sushiverweigerer
17.10.2017 02:08
Benutzer sushiverweigerer schrieb:

"25 Gigabyte Datenvolumen für 80 Euro im Monat, übertragen per Satellit -

Wow, halb soviel verbrauche ich schon auf dem Smartphone.

Zeit mal dein Nutzungsverhalten zu überdenken. ;) Naja, wenn es dein Tarif hergibt. Gibts ja auch schon günstig inzwischen.
Aber wie man sich an sowas gewöhnen kann, kann man sich genauso an einen sparsameren Datenverbrauch gewöhnen. Ich komme derzeit problemlos mit 2-3 GB im Monat über die Runden.

Vermutlich ist der Internetzugang für die Gäste noch nicht mal gratis, was in der Branche eigentlich Standard ist.

Tja, welche Branche meinst du? Also, in Deutschland ist es immer noch so etwas stiefmütterlich mit WLAN, zumal Gratis-WLAN, oder? Jedenfalls langen da viele Hotels im In- und Ausland kräftig zu.
Bei vielen Gästen kann ich mir kaum vorstellen, dass der mit 25 GB über den Monat kommt. Denkbar wäre ja, dass der da mit dem Hostel was ausgehandelt hat. Auch anderswo, wo etwa über Mobilfunk den Gästen WLAN zur Verfügung gestellt wird, wie in den Fernbussen, werden die spezielle Tarife haben.
Menü
[2] bubblex antwortet auf wolfbln
17.10.2017 08:35
Benutzer wolfbln schrieb:
Auch hier hat mal wieder Teltarif eine Presseerklärung des Anbieters abgeschrieben. Etwas Eigenrecherche (notfalls über Google) hätte da schon weitergeholfen.

die Heimat zu senden: Über die meisten Mobilfunkanbieter sei das nicht möglich, sagt Zacher. Nur im Netz von Vodafone könne man zumindest kleine Datenmengen übertragen."

Volle Zustimmung!

Erst mit den weiteren Infos wird der Artikel überhaupt interessant: Wenn nichtmal Mobilfunk-Datennetze verfügbar sind, dann sind schon z.B. 100MB Wlan-Volumen auf einmal was wert.