Diskussionsforum
Menü

Es geht deutlich günstiger ... und besser


06.05.2017 19:00 - Gestartet von ossyris
Wer statt dem Skyroam Modem jenes von Glocalme mitnimmt, zahlt in den Philippinen €10 für 1GB für 30 Tage bzw. €24 für 3GB.
Und das auch bei LTE Nutzung. Also sogar günstiger als die lokale SIM Karte und den Vergleich mit den Skyroam Preisen kann man sich ja gleich sparen.
Auch ist der Akku bei Glocalme rund doppelt so gross wie by Skyroam, was bei mir durchaus für einen Tag ausreicht.
Menü
[1] wolfbln antwortet auf ossyris
06.05.2017 23:17

2x geändert, zuletzt am 06.05.2017 23:22
Benutzer ossyris schrieb:
Wer statt dem Skyroam Modem jenes von Glocalme mitnimmt, zahlt in den Philippinen €10 für 1GB für 30 Tage bzw. €24 für 3GB.
Und das auch bei LTE Nutzung. Also sogar günstiger als die lokale SIM Karte und den Vergleich mit den Skyroam Preisen kann man sich ja gleich sparen.
Auch ist der Akku bei Glocalme rund doppelt so gross wie by Skyroam, was bei mir durchaus für einen Tag ausreicht.

Na ja GlocalMe hat jetzt auch ein neues Gerät mit kleineren Akku. Aber generell verstehe ich auch nicht, warum Teltarif jetzt schon im 3 oder 4. Artikel Skyroam vorstellt und testet, das Konkurrenzprodukt von GLocalMe aber mit keinem Wort erwähnt.
Ich muss leider annehmen, dass Skyroam das Gerät kostenlos zur Verfügung gestellt hat und GlocalMe das wohl nicht macht. Die Amerikaner (Skyroam) sind was ihr Werbeetat angeht etwas freigiebiger als die Chinesen (GLocalMe). Dennoch hat das chinesische Produkt mit LTE einige Vorteile und die Preise sind niedriger für Daten.

Grundsätzlich ist aber das Fazit OK. Skyroam eignet sich hauptsächlich für Geschäftsreisende mit kurzen Aufenthalten, während normale Traveller besser weiter außerhalb der EU eine lokale SIM-Karte für Daten kaufen.

P.S,: Es war übrigens ein Fehler eine Smart-SIM zu kaufen. Smart und Globe kämpfen seit Jahren um die Vorherrschaft auf dem Markt. Die Abdeckung ist aber sehr ungleich vertreilt. Mal hat Smart die bessere Abdeckung und Geschwindigkeit, mal Globe. Wenn Skyroam mit Smart roamt, wäre es besser gewesen eine Globe-SIM zu kaufen. Ich bin damals als mich diese Lücken so nervten, vor 2 Jahren gabs kaum 3G außerhalb der Städte, mit 2 SIMs gereist. Lokal kann man sehen, welche besser ist, wenn man die Anzahl der Stände mit Werbung vergleicht. Derjenige mit mehr Verkaufsstellen ist meist auch der bessere. Allgemein ist aber der Zustand der beiden Netze höchst bescheiden, wenn man sich dagegen ihren Werbeaufwand anschaut. Da kenne ich wesentlich ärmere Länder in Asien mit besseren Netzen. Da hilft dann weder eine lokale SIM, Skyroam oder eine andere Roaminglösung.
Menü
[1.1] Magejo antwortet auf wolfbln
07.05.2017 10:03
Ich hab den Skyroam bereits mehrfach in den USA und in China benützt -innerhalb von Europa hat sich das ja durch die aktuellen Tarife als unnötig erwiesen. Das Teil ist zuverlässig, - und mit einen extra Akku ausgerüstet (im Rucksack) auch problemlos den ganzen Tag nutzbar.

Von der Netzabdeckung auch ausserhalb von Las Vegas sehr gut - im Gegensatz zum Roaming-Handy, welches gar keinen Netzempfang hatte. Support von Skyroam ist ebenso ordentlich - wenn er auch immer 2-3 Tage benötigt, bis er sich überhaupt rührt. Der Support sitzt aber jedesmal in China für mich, der mir aber hilft.

Mich wundert der Artikel übrigens auch. Skyroam ist nicht neu und liegt schon mehrere Jahre bei mir hier rum...
Menü
[1.2] Molenda antwortet auf wolfbln
08.05.2017 12:52
Benutzer wolfbln schrieb:

Na ja GlocalMe hat jetzt auch ein neues Gerät mit kleineren Akku. Aber generell verstehe ich auch nicht, warum Teltarif jetzt schon im 3 oder 4. Artikel Skyroam vorstellt und testet, das Konkurrenzprodukt von GLocalMe aber mit keinem Wort erwähnt.

Hallo wolfbln,
dazu hat Dir Alexander schon eine ausführliche Antwort geschrieben:
https://www.teltarif.de/forum/s67801/es-geht-...