Diskussionsforum
  • 26.07.2017 14:23
    H N I K A R schreibt

    Die Zahlen sehen doch ganz gut aus.

    Liebe Niederschrei(b)er von Telefonica,
    liebe Heulsusen und Klugscheixer,

    diese Indikatoren zeigen alle an, dass der totale Untergang von Telefonica offenbar erstmal abgesagt ist. Das dümmliche Endzeitgelaber kann jetzt also eingestellt werden.

    Ich bin übrigens auch so traurig wie ihr über diese Nachrichten. Jetzt muss ich mir 3G/4G doch weiterhin mit sehr vielen Mitkunden teilen. :(
  • 26.07.2017 16:54
    Mister79 antwortet auf H N I K A R
    Benutzer H N I K A R schrieb:
    > Liebe Niederschrei(b)er von Telefonica,
    >
    liebe Heulsusen und Klugscheixer,
    >
    > diese Indikatoren zeigen alle an, dass der totale Untergang von
    >
    Telefonica offenbar erstmal abgesagt ist. Das dümmliche
    >
    Endzeitgelaber kann jetzt also eingestellt werden.

    Naja, dass wird sich zeigen. 9,70 pro Kunde? Puhhh was möchte man dort investieren oder wie möchte man die Glasfaser für 5G bezahlen? Schleppend? Wieder als letzter mit 5G Areas, bestehend aus 10 Großstädten und 3G ländlich, während alle anderen nahe zu LTE dann haben, in der größeren Fläche zu O2?

    >
    > Ich bin übrigens auch so traurig wie ihr über diese
    >
    Nachrichten. Jetzt muss ich mir 3G/4G doch weiterhin mit sehr
    >
    vielen Mitkunden teilen. :(

    Ja das lässt sich aber durch Verdichtung lösen aber bei 9,70 Euro Erlös pro Kunde? Mhhhh
  • 26.07.2017 17:05
    wolfbln antwortet auf Mister79
    Benutzer Mister79 schrieb:
    > Benutzer H N I K A R schrieb:
    > Naja, dass wird sich zeigen. 9,70 pro Kunde? Mhhhh

    Genau: ist weniger als 50% wie vor 10 Jahren. ARPU 2006: 20,40€. Da können sie noch so viele Kunden gewinnen, wenn die nix einbringen, ist das ne Luftnummer.
  • 26.07.2017 19:37
    Nachdenken antwortet auf wolfbln
    Benutzer wolfbln schrieb:
    > Benutzer Mister79 schrieb:
    > > Benutzer H N I K A R schrieb:
    > > Naja, dass wird sich zeigen. 9,70 pro Kunde? Mhhhh
    >
    > Genau: ist weniger als 50% wie vor 10 Jahren. ARPU 2006:
    >
    20,40€. Da können sie noch so viele Kunden gewinnen, wenn die
    >
    nix einbringen, ist das ne Luftnummer.

    hahaha... vergleicht äpfel mit birnen: 2006 war es ein o2-ARPU, heute ein o2/e+-ARPU... und wir wissen ja alle, dass e+-Kunden immerschon weniger ARPU generiert haben, auch wg. der vielen Prepaid-Kunden
  • 26.07.2017 20:40
    2x geändert, zuletzt am 26.07.2017 20:50
    wolfbln antwortet auf Nachdenken
    Benutzer Nachdenken schrieb:
    > Benutzer wolfbln schrieb:
    > > Benutzer Mister79 schrieb:
    > > > Benutzer H N I K A R schrieb:
    > > > Naja, dass wird sich zeigen. 9,70 pro Kunde? Mhhhh
    > >
    > > Genau: ist weniger als 50% wie vor 10 Jahren. ARPU 2006:
    > >
    20,40€. Da können sie noch so viele Kunden gewinnen, wenn die
    > >
    nix einbringen, ist das ne Luftnummer.
    >
    > hahaha... vergleicht äpfel mit birnen: 2006 war es ein o2-ARPU,
    >
    heute ein o2/e+-ARPU... und wir wissen ja alle, dass e+-Kunden
    >
    immerschon weniger ARPU generiert haben, auch wg. der vielen
    >
    Prepaid-Kunden

    Gut aufgepasst!!! Ich habe genau die "kreative Zahlenauslegung" gemacht, die Teltarif und Telefónica machten, nur in die andere Richtung. Denn der Vergleich war nicht ganz fair :-)

    Aber während Telekom und Vodafone ihren ARPU-Verfall stoppen konnten, geht der Telefónica-ARPU immer weiter runter. Und ob die schlechten Umsätze pro Kunden jetzt von Eplus oder O2 kommen interessiert auch bald niemanden mehr.

    Natürlich wurde der Telefónica-ARPU einmalig durch Eplus runtergezogen als Eplus 2015 reingerechnet wurden. Der letzte verfügbare Eplus-ARPU lag 2014 bei 10€ (prepaid 5, postpaid 20). Jetzt ist aber 2 Jahre später die ganze Telefónica unter das Eplus-Niveau von damals gefallen. Die ARPU-Zahlen von 2016 sind daher die ersten aussagekräftigen Vergleichszahlen, weil 2015 Eplus erstmals mit eingerechnet wurde und die liegen dazu um 7% niedriger.