Diskussionsforum
Menü

illegal


27.04.2017 10:47 - Gestartet von garfield
Mal sehen, wann es illegal wird, bei Aufnahmen oder beim Timeshift die Werbung zu überspringen. Kann nicht mehr lange dauern. Pflegt Eure Geräte gut, bevor diese Funktion weggespart wird. Man munkelt, dass die Privatsender demnächst Fernsehsessel verschenken - mit Zusatzfunktion. Wenn die Werbung beginnt, schießen Klammern aus der Lehne, die für die Dauer der Werbung ein Aufstehen verhindern. Ist ja auch wirklich zu lästig, die Werbung immer mit sinnlosen Film- oder Sportschnipseln zu unterbrechen. Da liebe ich mir QVC und Co. Rund um die Uhr in Begeisterung für ein Küchenmesser oder einen Staubsauger auszubrechen, dass ist hohe Schauspielkunst.

Menü
[1] SkyFly antwortet auf garfield
27.04.2017 12:10


Besser hät man es nicht sagen können !
Menü
[2] RheinLoki antwortet auf garfield
27.04.2017 20:16
Benutzer garfield schrieb:
Mal sehen, wann es illegal wird, bei Aufnahmen oder beim Timeshift die Werbung zu überspringen. Kann nicht mehr lange dauern. Pflegt Eure Geräte gut, bevor diese Funktion weggespart wird. Man munkelt, dass die Privatsender demnächst Fernsehsessel verschenken - mit Zusatzfunktion. Wenn die Werbung beginnt, schießen Klammern aus der Lehne, die für die Dauer der Werbung ein Aufstehen verhindern. Ist ja auch wirklich zu lästig, die Werbung immer mit sinnlosen Film- oder Sportschnipseln zu unterbrechen. Da liebe ich mir QVC und Co. Rund um die Uhr in Begeisterung für ein Küchenmesser oder einen Staubsauger auszubrechen, dass ist hohe Schauspielkunst.

Was hat das nun mit dem Urteil zu tun? Endlich sollen die Leute bestraft werden können die solche Seiten nutzen obwohl klar ist das sie illegal sind. Und ich finde das richtig weil Leute die sowas nutzen sind Asoziale Schmarotzer .
Menü
[2.1] muffy antwortet auf RheinLoki
27.04.2017 23:10
Benutzer RheinLoki schrieb:
Benutzer garfield schrieb:
Mal sehen, wann es illegal wird, bei Aufnahmen oder beim Timeshift die Werbung zu überspringen. Kann nicht mehr lange dauern. Pflegt Eure Geräte gut, bevor diese Funktion weggespart wird. Man munkelt, dass die Privatsender demnächst Fernsehsessel verschenken - mit Zusatzfunktion. Wenn die Werbung beginnt, schießen Klammern aus der Lehne, die für die Dauer der Werbung ein Aufstehen verhindern. Ist ja auch wirklich zu lästig, die Werbung immer mit sinnlosen Film- oder Sportschnipseln zu unterbrechen. Da liebe ich mir QVC und Co. Rund um die Uhr in Begeisterung für ein Küchenmesser oder einen Staubsauger auszubrechen, dass ist hohe Schauspielkunst.

Was hat das nun mit dem Urteil zu tun? Endlich sollen die Leute bestraft werden können die solche Seiten nutzen obwohl klar ist das sie illegal sind. Und ich finde das richtig weil Leute die sowas nutzen sind Asoziale Schmarotzer .
Fairerweise muss man sagen, dass es ohne diese asozialen Schmarotzer heute kein Netflix und kein Spotify geben würde. Die Leute würden heute noch immer Film-DVDs und Musik-CDs im Laden kaufen statt bequem vom Sofa aus. In den kommenden Jahren wird zudem dank der asozialen Schmarotzer endlich das Kino-Monopol fallen und Filme zeitgleich zum Kinostart auch bei den Streaming-Anbietern starten. Zudem wird sich die internationale Lizenz- und Rechtevergabe dank der asozialen Schmarotzer insoweit verändern, dass ein Film und eine Serie zeitgleich in allen Ländern grenzüberschreitend verfügbar sein wird. D. h., wenn eine Serie nach TV-Austrahlung in einem Land 7 Tage kostenlos abrufbar ist, dann gilt das weltweit für alle Nutzer dieses Angebotes.
Aber gerade beim Thema Film- und Musik-Streaming kann diese Entwicklung erst der Anfang sein. Die Kultur-Flatrate ist das langfristige Ziel!
Solange es nicht auch eine Kulturf-Flatrate gibt, die privatwirtschaftliche Inhalte einschließlicht (die öffentlich-rechtliche Kultur-Flatrate gibt es ja schon in Form des Rundfunkbeitrages in Höhe von 17,50 Euro/Monat), werden die asozialen Schmarotzer weiter illegal Filme und Serien schauen. Die Erfahrung zeigt, dass man sie nicht stoppen kann. Es ist ein Katz und Mausspiel, dass am Ende zugunsten der asozialen Schmarotzer ausgehen wird.
Menü
[2.2] TechNick antwortet auf RheinLoki
28.04.2017 22:39
Benutzer RheinLoki schrieb:

Was hat das nun mit dem Urteil zu tun? Endlich sollen die Leute bestraft werden können die solche Seiten nutzen obwohl klar ist das sie illegal sind. Und ich finde das richtig weil Leute die sowas nutzen sind Asoziale Schmarotzer .

Woher soll denn der "normale User" sowas wissen? Der gibt bei Google.de z.B. "bundesliga stream live" ein und hat gleich auf der ersten Seite einige dieser Treffer!
Und eben dieser User sucht dann nicht noch nach dem Impressum der streamenden Site, der will Spiele sehen.