Diskussionsforum
  • 22.06.2017 10:03
    hurius schreibt

    War schon lange klar, wenn man den Kopf bedient.

    Aber gut, dass es jetzt hier als Artikel schön formuliert zu lesen ist.
    Letztendlich war es aber klar, dass Software, die nicht gewartet oder gepflegt wird, nicht sicher oder nicht immer praktikabel sein kann, da Inkompatibilitäten und Sicherheitslücken entstehen, je nach Zeitraum.
    Windows 10 ist jetzt auch ein interessantes Beispiel für diesen Artikel geworden.
    Es ist zwar nicht 100% kostenlos, oder fährt 0% Gewinn ein, aber es ist mit Wanzen und Adware, wenn auch nicht allzu aggressiver Natur, bestückt, wenn es ausgeliefert wird.
    Das soll bei Win10 das kostenfreie Update finanziell ausgleichen.