Diskussionsforum
  • 18.04.2017 15:53
    H N I K A R schreibt

    HTC hat bei mir endgültig verkackt

    Das Desire 628 kam 2016 mit Android Lollipop auf den Markt, obwohl zu dem Zeitpunkt bereits Android 6.0.1 angezeigt gewesen wäre.

    Im Februar hat dann das chinesische Billigsthandy "Vernee Thor" als erstes Gerät mit MTK 6753-Chipset ein Update auf Android 7 erhalten. Von HTC gibt es noch nicht einmal eine Roadmap für das Desire 628 und Android 6/7. Die Hardware kann es, aber HTC hat einfach keinen Bock. Erbärmlicher Laden!

    Ich bin sehr gespannt auf Nokia. Wenn sie halten, was sie versprechen, stoßen sie in eine gigantische Marktlücke im Androiduniversum. Es darf doch nicht wahr sein, dass man nur mit einem arschteuren Pixelphone einen "normalen" Software-/Update-/Sicherheitspatchsupport erhält.
  • 18.04.2017 17:29
    Donaldfg antwortet auf H N I K A R
    Hallo,

    Benutzer H N I K A R schrieb:
    > Das Desire 628 kam 2016 mit Android Lollipop auf den Markt,
    >
    obwohl zu dem Zeitpunkt bereits Android 6.0.1 angezeigt gewesen
    >
    wäre.

    habe meinem Vater letztens das Hic One M9 gekauft was schon relativ billig zu bekommen ist und war dann sehr überrascht das es ein Update auf Android 7 gab.
    Ich wollte ein HTC weil meine Mutter das HTC one nutzt und das Gerät läuft und läuft während Samsung Geräte sich schon megrfach verabschiedet haben.
    Es waren keine Probleme durch mechanische Einwirkungen sondern nur durch normale Nutzung .
    Ich bin also durchaus von HTC überzeugt.
    Außerdem unterstützt HTC bei den neueren Geräte ähnlich wie Samsung und LG nun endlich auch das Das SIM-Access-Profile (SAP, inoffiziell auch rSAP wegen engl. remote) ist ein Bluetooth-Datenübertragungsprotokoll zur Kopplung des Handy mit dem Autotelefon.
    Das war auch der Grund warum mein Vater vorher immer Samsung genutzt hatte.