Diskussionsforum
Menü

Schöne Umschreibung


13.04.2017 00:29 - Gestartet von H N I K A R
Aktuell gibt es keine einheitlichen Lade­kabel. Keine? Nicht ganz, denn zumindest unter Android-Smartphones hat sich weitest­gehend der Micro-USB-Standard durch­gesetzt.

Die in die Irre leitet. Denn mit dem Betriebssystemen hat das überhaupt nichts zu tun. Es ist Common Sense aller Smartphonehersteller weltweit, dass konsequent auf den USB-Standard gesetzt wird. Blackberry setzte auch darauf. Microsoft hat schon 2015 auf USB-C bei den Lumias gesetzt...

Es gibt weltweit nur einen einzigen Hersteller, der meint weiter seinen proprietären Müll pushen zu müssen. Dieser Hersteller heißt Apple. Mit USB-C ist auch due letzte hanebüchene Argumentation für Lightning entfallen. Schafft Applle also endlich, was Microsoft und andere schon vor 2 Jahren auf die Kette bekommen haben??? Oder muss wegen Apple der Gesetzgeber einschreiten?

Wenn einer nach einem Lightning-Kabel für's Laden fragt, gehört er ausgelacht. Vll. therapiert vielleicht das Kundenverhalten. Solltet ihr mal in der Redaktion ausprobieren. Dann muss man auch kein so Geschwurbel mehr lesen.
Menü
[1] David Rist antwortet auf H N I K A R
13.04.2017 10:27
Benutzer H N I K A R schrieb:
Aktuell gibt es keine einheitlichen Lade­kabel. Keine? Nicht ganz, denn zumindest unter Android-Smartphones hat sich weitest­gehend der Micro-USB-Standard durch­gesetzt.

Die in die Irre leitet. Denn mit dem Betriebssystemen hat das überhaupt nichts zu tun. Es ist Common Sense aller Smartphonehersteller weltweit, dass konsequent auf den USB-Standard gesetzt wird. Blackberry setzte auch darauf. Microsoft hat schon 2015 auf USB-C bei den Lumias gesetzt...

Es gibt weltweit nur einen einzigen Hersteller, der meint weiter seinen proprietären Müll pushen zu müssen. Dieser Hersteller heißt Apple. Mit USB-C ist auch due letzte hanebüchene Argumentation für Lightning entfallen. Schafft Applle also endlich, was Microsoft und andere schon vor 2 Jahren auf die Kette bekommen haben??? Oder muss wegen Apple der Gesetzgeber einschreiten?

Wenn einer nach einem Lightning-Kabel für's Laden fragt, gehört er ausgelacht. Vll. therapiert vielleicht das Kundenverhalten. Solltet ihr mal in der Redaktion ausprobieren. Dann muss man auch kein so Geschwurbel mehr lesen.

Geschwurbel? Ihrem Kommentar nach zu urteilen, teilen wir dieselben Ansichten. Vielleicht verstehen Sie, dass meine Formulierungen etwas eleganter sein sollten, als "seinen proprietären Müll pushen zu müssen"?

Dass Blackberry und Microsoft hier nicht extra erwähnt wurden, sondern der Smartphone-Markt (grob) in Android- und iOS-Geräte unterteilt wurde, werden Sie mir doch hoffentlich nicht verübeln? Zum Thema: https://www.teltarif.de/smartphone-markt...

David Rist
Menü
[1.1] H N I K A R antwortet auf David Rist
15.04.2017 19:05
Benutzer David Rist schrieb:
Geschwurbel?

Ja, manche "Eleganzversuche" arten in Geschwurbel aus.

Ihrem Kommentar nach zu urteilen, teilen wir dieselben Ansichten.

Es scheint so. Mir geht es aber auch nicht um Ansichten, sondern deren Darstellung.

Vielleicht verstehen Sie, dass meine Formulierungen etwas eleganter sein sollten, als "seinen proprietären Müll pushen zu müssen"?

Eleganter oder Geschwurbelter? ;) Ich habe überhaupt nichts gegen schriftstellerische Ästhetik, die ihrem eigenen Anspruch gerecht wird. Wenn aber mühelos feststellbare Tatsachen in sinnlose, rhetorische Fragestellungen verpackt werden und indirekt Zusammenhänge zwischen Betriebssystemen und Ladekabeln geknüpft werden, dann betrachte ich das als Geschwurbel.

Dass Blackberry und Microsoft hier nicht extra erwähnt wurden, sondern der Smartphone-Markt (grob) in Android- und iOS-Geräte unterteilt wurde, werden Sie mir doch hoffentlich nicht verübeln?

Auch darum geht es nicht. Es geht um die Verquickung von Android und Ladekabel.
"Alle Smartphonehersteller außer Apple (...)" wäre hier z. B. eine hinreichend elegante und völlig korrekte Formulierung gewesen. Die fehlende Erwähnung von USB-C als neuem Industrie-Standard ist ebenfalls traurig. Und in dem Zusammenhang eben auch die eigentlich überflüssige staatliche Regulierung.


Irrelevant in dem Kontext. Denn alle Hersteller, die (inzwischen nicht nur bei Smartphones, sondern zunehmend auch bei normalen Handys) auf USB setzen machen es richtig. Das gehört entsprechend gewürdigt, unabhängig von ihrem Marktanteil oder gar dem Marktanteil des verwendeten OS. Wer nur Android erwähnt schließt alle anderen aus.
Menü
[1.1.1] David Rist antwortet auf H N I K A R
19.04.2017 09:50
Benutzer H N I K A R schrieb:

Die fehlende Erwähnung von USB-C als neuem Industrie-Standard ist ebenfalls traurig.

Wie kommen Sie denn darauf? Das steht doch im Artikel: "Bei neueren Android-Geräten setzt die Branche inzwischen auf den Nachfolger USB-C."

Was den Rest ihrer Kritik betrifft, so bedanke ich mich für Ihre mühevolle Ausformulierung und habe dem nichts mehr hinzuzufügen. Ihre Rezension wurde hiermit zur Kenntnis genommen!

David Rist