Diskussionsforum
  • 04.05.2017 13:33
    darcduck schreibt

    SD Abschaltung der ÖR sollte recht problemlos sein

    ... zumindest im Vergleich zur DVB-T Abschaltung oder im Vergleich zu UKW/DAB+.

    Denn die meisten Fernseher und Receiver die in den letzten 5-10 Jahren verkauft wurden dürften kein Problem damit haben DVB-S2 zu empfangen (wenn sie auch DVB-S empfangen).
    Bei Geizhals sind etwas über 2000 Fernseher gelistet mit Baujahren ab 2008. Davon sind knapp 1800 mit DVB-S ausgestattet und immer noch über 1750 mit DVB-S2. Gleiches gilt für DVB-S receiver. Davon sind 1350 gelistet und 1280 verstehen auch DVB-S2. Wer also in den letzten 5-10 Jahren investiert hat, wird nicht nochmal investieren müssen. Von den 20-30% die also heute noch SD schauen könnten also wohl locker die Hälfte auf HD wechseln, wenn plötzlich das Bild weg wäre.
    Und selbst wenn man noch eine sehr alte SAT Installation hat die lediglich das Low-Band empfangen kann, ist das kein Problem, da ARD, ZDF und auch viele dritte Programme im Low-Band liegen. D.h. wenn überhaupt umgerüstet werden muss, dann der Sat-Receiver und der kostet weniger als ein Jahr HD+ oder Freenet TV.

    Gut finde ich jedoch die Vorgabe vom Kartellamt, dass die Privaten noch einige Jahr unverschlüsselt in SD ausstrahlen müssen. Wenn die 5 Jahre dann vorrüber sind, dann hat sich das linerare Fernsehen für mich sowieso ganz erledigt.
  • 29.05.2017 12:58
    Pitt_g antwortet auf darcduck
    soll ich jetzt bitte, für den 4:3 DVB-T only Fernseher in der Küche, wo ich einfach einen alten SAT Receiver dran geklemmt hab extra Ersatz holen?
    Das kostet auch.