Diskussionsforum
  • 03.05.2017 17:03
    ÖhmmmTja schreibt

    Handlanger der Wirtschaft

    Also ich weiß nicht, wie es der Jugend so geht, aber auf einem 43" LED TV sehe ich vom Sofa aus kaum einen Qualitätsunterschied (nicht inhaltlich , sondern physisch ;) zwischen SD / HD / UHD. Wenn ich mich ganz doll drauf konzentriere, dann sehen die Bilder vielleicht ein bisschen besser aus, ja, aber ist der Unterschied wirklich so gravierend, deswegen von SD auf HD zu wechseln ?
    Leider hat die Wirtschaft schon vor einiger Zeit erkannt, daß Wachstum nur noch aus dem Wechsel von Standards zu generieren ist . Einhergehend damit natürlich auch der Bandbreitenhunger in Funk und Draht (DVB-T2/LTE/VDSL). Und wieder muss ein neuer Gerätepark her - Juhu. Und unsere ÖR Sender, natürlich total unabhängig von der Wirtschaft, leisten dabei noch ordentlich Schützenhilfe. Ich bin mit dem Status Quo völlig zufrieden und bestimmt kein ewig gestriger, aber was kommt nach "alles HD"? - "Alles UHD" und 5 Jahre später "Alles 8K" ? . Werden unsere Augen und die Inhalte dadurch besser? Mitnichten ! So, what. Dann gibts eben nur noch Retina-TV live aus´m Garten oder vom Fahrrad, ist eh´gesünder.