Diskussionsforum
Menü

Fernsehen über Rundfunk und lineares Fernsehen allgemein ein Auslaufmodell


28.06.2017 11:14 - Gestartet von klaus1970
einmal geändert am 28.06.2017 11:32
Der Trend geht zum Internet. Die linearen Programme werden spätetens in 15 Jahren verschwunden sein, es wird nur noch Streaming geben - non-linear oder live bei Events wie Fußball. Wir werden das Ende von RTL, Sat.1 und evtl. sogar ARD und ZDF erleben. Daher kann man auch DVB-T/T2 ausleben lassen, braucht bald kein Mensch mehr.
Menü
[1] Adam Riese antwortet auf klaus1970
28.06.2017 12:30
Benutzer klaus1970 schrieb:
Wir werden das Ende von RTL, Sat.1 und evtl. sogar ARD und ZDF erleben.

Das würde ich mir wünschen!
Menü
[1.1] hotte70 antwortet auf Adam Riese
28.06.2017 14:23
Benutzer Adam Riese schrieb:
Benutzer klaus1970 schrieb:
Wir werden das Ende von RTL, Sat.1 und evtl. sogar ARD und ZDF erleben.

Das würde ich mir wünschen!

Ich auch, aber bei ARD/ZDF werden unsere Politiker auch in 20 Jahren nicht mitspielen, da man ja die heilige Goldkuh namens Rundfunkbeitrag niemals wird sterben lassen.
Menü
[2] Maugsch antwortet auf klaus1970
29.06.2017 00:13
Benutzer klaus1970 schrieb:
>...
Wir werden das Ende von RTL, Sat.1 und evtl. sogar ARD und ZDF erleben.
...

Dieses Ende ist bei mir schon vor einigen Jahren eingetreten.
Im www gibt es alles was man braucht und man ist dann vorallem auch nicht mehr örtlich oder zeitlich gebunden.
Menü
[3] peter.herttrich@posteo.de antwortet auf klaus1970
29.06.2017 08:41
Benutzer klaus1970 schrieb:
Der Trend geht zum Internet. Die linearen Programme werden spätetens in 15 Jahren verschwunden sein, es wird nur noch Streaming geben - non-linear oder live bei Events wie Fußball. Wir werden das Ende von RTL, Sat.1 und evtl. sogar ARD und ZDF erleben. Daher kann man auch DVB-T/T2 ausleben lassen, braucht bald kein Mensch mehr.

Nein, die Regierung braucht die ARD/ZDF/Anhaengsel Sender zur weiteren
Manipulation der Vevoelkerung.
Menü
[3.1] tosho antwortet auf peter.herttrich@posteo.de
30.06.2017 12:56

einmal geändert am 30.06.2017 13:00
Benutzer peter.herttrich@posteo.de schrieb:

Nein, die Regierung braucht die ARD/ZDF/Anhaengsel Sender zur weiteren Manipulation der Vevoelkerung.

Genau! Aber zum Glück gibt es ja noch Youtube und RTL für die, die noch wissen wollen, was WIRKLICH läuft.
Wie informierst Du dich denn so? Bei RT, den Reichsbürgern, Breitbart, Media Markt?
Menü
[3.2] x-user antwortet auf peter.herttrich@posteo.de
30.06.2017 13:47
Benutzer peter.herttrich@posteo.de schrieb:

Nein, die Regierung braucht die ARD/ZDF/Anhaengsel Sender zur weiteren Manipulation der Vevoelkerung.

Manipulation der Vervölkerung...?
;-) interessanter Tippfehler