Diskussionsforum
Menü

MagentaUnfähigkeit


06.04.2017 11:07 - Gestartet von -spi-
Ich beobachte das Verhalten der Telekom in diesem Fall seit Beginn der Spam-Welle im Januar und kann es nur als arrogant und ignorant bezeichnen.
Eine offizielle Stellungnahme ist mehr als überfällig gewesen und hätte schon Ende Januar herausgegeben werden müssen.
Es hat auch nie den funktionierenden Spam-Filter bei der Telekom gegeben, wie der teltarif-Autor schreibt.
Seit 11 Wochen schaffen es die sogenannten "Experten" der Telekom, die mit "Hochdruck" an dem Problem arbeiten, nicht, einen funktionierenden Spam-Filter auf die Beine zu stellen. Die Muster der Spam-Mails hat sich seit Beginn nicht geändert.
Außerdem vermuten einige Betroffene, dass es bei der Telekom oder einem ihrer zu Werbe- und Auswertungszwecken eingeschalteten Drittunternehmen zum Identitätsdiebstahl gekommen ist. Hoffentlich ist dem nicht so und es wurde "nur" die eMail-Adresse erbeutet. Die Telekom geht diesem Verdachtsmoment natürlich nicht nach.