Diskussionsforum
  • 05.04.2017 01:42
    sushiverweigerer schreibt

    Aldi Talk ist und bleibt die Referenz

    Sie waren die ersten die die 300er Pakete aufgestockt haben auf 1 GB, danach folgte Lidl Connect (Vodafone, ohne LTE) und dann Fonic und dann Jamobil und Pennymobil (Telekom-Congstar ohne LTE).

    Da es bei Jamobil und Pennymobil keine Einheiten (Minuten und SMS) sondern nur Minuten gibt, macht es die Tarife zusätzlich unattraktiv.

    Bleibt also Aldi Talk als Marktführer und Preis-Leistungssieger im Prepaid-Bereich.
  • 05.04.2017 04:04
    diddi88 antwortet auf sushiverweigerer
    > Bleibt also Aldi Talk als Marktführer und Preis-Leistungssieger
    >
    im Prepaid-Bereich.

    Solltest Netzabdeckung und konstante Datenraten aber auch in Betracht ziehen. Da kann (leider) der Telekom noch niemand die Hand reichen. Vodafone scheint sich ja mittlerweile nur noch auf Grossstädte konzentrieren zu wollen.

    Was Service betrifft.. nehmen sich aber alle nichts. Aber bei den Abz**ckerpreisen ist es vielleicht auch besser, dass man kaum noch jemanden anrufen kann. Gespräch könnte doch abrupt enden ;-)
  • 05.04.2017 10:15
    sushiverweigerer antwortet auf diddi88
    Benutzer diddi88 schrieb:
    > > Bleibt also Aldi Talk als Marktführer und Preis-Leistungssieger
    > >
    im Prepaid-Bereich.
    >
    > Solltest Netzabdeckung und konstante Datenraten aber auch in
    >
    Betracht ziehen. Da kann (leider) der Telekom noch niemand die
    >
    Hand reichen.

    Aldi Talk mit LTE bietet eine bessere Netzabdeckung als Telekom-Discounter ohne LTE.
  • 06.04.2017 01:35
    dsloase antwortet auf sushiverweigerer
    Benutzer sushiverweigerer schrieb:
    > Benutzer diddi88 schrieb:
    > > > Bleibt also Aldi Talk als Marktführer und Preis-Leistungssieger
    > > >
    im Prepaid-Bereich.
    > >
    > > Solltest Netzabdeckung und konstante Datenraten aber auch in
    > >
    Betracht ziehen. Da kann (leider) der Telekom noch niemand die
    > >
    Hand reichen.
    >
    > Aldi Talk mit LTE bietet eine bessere Netzabdeckung als
    >
    Telekom-Discounter ohne LTE.
    früher hat man 90% der Fläche abgedeckt, jetzt erreicht man 90% der User
    ...
    wenn sie erreichbar sind- Ironie aus
    auf dem Lande konnte man mit eplus und o2 vor ein paar Jahren nur mit großen Lücken nutzen, das hat sich auch nach dem Zusammenschluß nicht geändert.
    Also was soll die plumpe Werbung?
    Ich halte alle Angebote die mit Geschwindigkeitsgrenzen von mehr als 8 Mbits arbeiten und LTE ausschließen für glatten Betrug, weil ich in dem Moment wo nur Weitbereichs-LTE 700-900 MHz verfügbar ist, ich um die Nutzungsmöglichkeit betrogen werde und im Funkloch stehe.
  • 07.04.2017 04:30
    sushiverweigerer antwortet auf dsloase



    > auf dem Lande konnte man mit eplus und o2 vor ein paar Jahren
    >
    nur mit großen Lücken nutzen, das hat sich auch nach dem
    >
    Zusammenschluß nicht geändert.
    > Also was soll die plumpe Werbung?
    > Ich halte alle Angebote die mit Geschwindigkeitsgrenzen von
    >
    mehr als 8 Mbits arbeiten und LTE ausschließen für glatten
    >
    Betrug, weil ich in dem Moment wo nur Weitbereichs-LTE 700-900
    >
    MHz verfügbar ist, ich um die Nutzungsmöglichkeit betrogen

    Ich wohne auf dem Land und hab LTE mit 50 MBit (real gemessen).

    O2 arbeitet außerhalb von Städten mit 800 MHz LTE.

    Und Werbung mache ich bestimmt keine, berichte nur über meine Erfahrungen.
  • 19.04.2017 12:43
    justii antwortet auf sushiverweigerer
    Benutzer sushiverweigerer schrieb:
    >
    >
    >
    > > auf dem Lande konnte man mit eplus und o2 vor ein paar Jahren
    > >
    nur mit großen Lücken nutzen, das hat sich auch nach dem
    > >
    Zusammenschluß nicht geändert.
    > > Also was soll die plumpe Werbung?
    > > Ich halte alle Angebote die mit Geschwindigkeitsgrenzen von
    > >
    mehr als 8 Mbits arbeiten und LTE ausschließen für glatten
    > >
    Betrug, weil ich in dem Moment wo nur Weitbereichs-LTE 700-900
    > >
    MHz verfügbar ist, ich um die Nutzungsmöglichkeit betrogen
    >
    > Ich wohne auf dem Land und hab LTE mit 50 MBit (real gemessen).
    >
    > O2 arbeitet außerhalb von Städten mit 800 MHz LTE.
    >
    > Und Werbung mache ich bestimmt keine, berichte nur über meine
    >
    Erfahrungen.

    Ich kann mich dem nur anschließen. Ich lebe im Südosten Bayerns (also auch Deutschlands) und bin oft auf dem Land und im 40km-Abstand zur österreichischen Grenze unterwegs. Wo das Telekom-LTE vorhanden ist, da ist es gut, aber leider ist in dieser Region das Telkom-LTE nur sehr lückenhaft vorhanden. Und wenn ich dann auf die Dual-SIM Anzeige auf meinem Handy schaue, dann steht vor dem Telekom-Netz meist maximal ein E und vor o2/E+ steht immer noch mindestens ein G (meist besser). Oft sind sogar bis zu 3 österreichische Netze besser empfangbar als das T-Mobile Netz.

    Dass bei mir zuHause das Telekom-Netz früher gut war und jetzt oft gar nicht mehr vorhanden ist, argumentiert die Telekom mit einem Rückbau überflüssiger Mobilfunk-Masten (überflüssig?) und tröstet mich mit: "Ausserhalb geschlossener Gebäude ist immerhin ausreichender Empfang verfügbar". Leute, "ausreichend" ist gerade mal Note 4 und für außerhalb geschlossener Gebäude absolut inakzeptabel. Und dann bin ich jedes Mal froh, dass ich zwei SIM-Karten im Handy habe und o2/E+ nutzen kann.