Diskussionsforum
  • 04.04.2017 10:21
    MrRob schreibt

    Bald keine iOS-Updates mehr

    Da Apple das iPhone 6 (& das Plus) offiziell nicht mehr verkauft, wird es bald nicht mehr mit iOS-Updates versorgt. Gerade wurde das iPhone 5 und iPhone 5c aus den Updates ausgeklammert. Das iPhone 5s ist dann auch bald dran. Und danach das iPhone 6, spätestens in 1,5 Jahren.

    Ein 2,5 Jahre altes Smartphone für 480 Euro kaufen ist sicherlich keine Empfehlung. Dazu der magere 16GB Speicher und nur 1 GB RAM. Das sollte sich im Jahr 2017 niemand mehr antun für immer noch hohe 480 Euro.
  • 04.04.2017 11:13
    grafkrolock antwortet auf MrRob
    Benutzer MrRob schrieb:
    > Da Apple das iPhone 6 (& das Plus) offiziell nicht mehr
    >
    verkauft, wird es bald nicht mehr mit iOS-Updates versorgt.
    Falsch. Es hat, ebenso wie das iPhone 5s, einen 64-Bit-Prozessor. Dieser wird Voraussetzung für iOS 11 sein, und selbstverständlich wird auch die 6er Reihe noch längere Zeit mit Updates versorgt werden.
    Das iPhone 5, das einige Jahre mehr auf dem Buckel hat, wird aktuell auch noch beliefert. Mangels 64-Bit-CPU wird hier erst iOS 11 die Grenze darstellen.
  • 04.04.2017 11:45
    2x geändert, zuletzt am 04.04.2017 11:46
    MrRob antwortet auf grafkrolock
    Falsch. Die aktuellen Updates auf 10.3.2 (Beta) stehen für das iPhone 5 und das bis zum Jahr 2015 verkaufte iPhone 5c nicht mehr zur Verfügung. In einem Jahr wird dann das 5s ausgeschlossen werden. Und im Jahr darauf ganz selbstveständlich das iPhone 6.

    Apple pflegt auch alte Geräte mit Updates, das ist klar, aber eben auch nicht ewig.

    Ich hatte mir im Jahr 2015 das iPhone 5c direkt bei Apple gekauft (Nachfolger des iPhone 5). Das wird jetzt (ca. 1,5 Jahre später) nicht mehr mit Updates versorgt (Version 10.3.1 wird die letzte Version sein).

    Insofern ist es auch für das iPhone 6 sehr wahrscheinlich, dass es 1,5 Jahre nach dem letzten offiziellen Verkauf (Herbst 2016) nicht mehr mit Updates versorgt wird. - Und das wäre schon in 2018 der Fall.
  • 04.04.2017 11:48
    grafkrolock antwortet auf MrRob
    Benutzer MrRob schrieb:
    > Die aktuellen Updates auf 10.3.2 stehen für das iPhone 5 und
    >
    das bis zum Jahr 2015 verkaufte iPhone 5c nicht mehr zur
    >
    Verfügung.
    Doch, tun sie. Man muss die Installation aber (derzeit) über iTunes machen. Online auf dem Gerät steht das Update noch nicht zur Verfügung, vermutlich will man die Last verteilen.
    Ich selbst habe vorgestern 10.3.2 auf meinem 5c installiert - eben per iTunes.

    > Und im Jahr darauf ganz selbstveständlich das iPhone 6.
    Das darf bezweifelt werden.

    > Apple pflegt auch alte Geräte mit Updates, das ist klar, aber
    >
    eben auch nicht ewig.
    "Ewig" ist gut. Fünf Jahre waren es bislang immer, und so alt ist das 6 noch nicht.
  • 04.04.2017 11:59
    MrRob antwortet auf grafkrolock
    Mein iPhone 5c habe ich 2015 direkt und offiziell bei Apple gekauft. Es wird ab sofort nicht mehr mit Updates versorgt. Das sind somit 2 Jahre Updates bevor es zum alten Eisen gehört.
    Wenn das iPhone 6 genauso (wie zu erwarten) behandelt wird, läuft der Support im nächsten Jahr aus (wohl ab Herbst 2018).
    Dann liegt es natürlich nicht an dem 64bit-Chip sondern an dem zu geringen Arbeitsspeicher von nur 1 GB. Da merke ich jetzt schon, dass 1GB mit iOS10 sehr schwach ist.
    Irgendein Grund wird Apple in 2018/19 schon finden, dass das iPhone 6 aus der Pflege fällt, glaube mir!
    Und da wäre der jetzige Kauf eines iPhone 6 für knapp 500 Euro eine wirklich desaströse Investition.
  • 04.04.2017 12:14
    einmal geändert am 04.04.2017 12:15
    QuatschMitSoße antwortet auf MrRob
    Benutzer MrRob schrieb:
    > Mein iPhone 5c habe ich 2015 direkt und offiziell bei Apple
    >
    gekauft. Es wird ab sofort nicht mehr mit Updates versorgt. Das
    >
    sind somit 2 Jahre Updates bevor es zum alten Eisen gehört.
    >
    Wenn das iPhone 6 genauso (wie zu erwarten) behandelt wird,
    >
    läuft der Support im nächsten Jahr aus (wohl ab Herbst 2018).
    >
    Dann liegt es natürlich nicht an dem 64bit-Chip sondern an dem
    >
    zu geringen Arbeitsspeicher von nur 1 GB. Da merke ich jetzt
    >
    schon, dass 1GB mit iOS10 sehr schwach ist.
    > Irgendein Grund wird Apple in 2018/19 schon finden, dass das
    >
    iPhone 6 aus der Pflege fällt, glaube mir!
    > Und da wäre der jetzige Kauf eines iPhone 6 für knapp 500 Euro
    >
    eine wirklich desaströse Investition.

    Das 5c ist ein Sonderfall, es wurde zwar zusammen mit dem 5S eingeführt, basierte aber bei Einführung auf 1-Jahr-alter Hardware (vom iPhone 5). Danach (nach dem iPhone 5) kam das 5s (erstmals 64bit, aber noch 4 Zoll Display), das ja noch iOS 11 (Sommer/Herbst 2017) bekommt. Das iPhone 6 wird erwartungsgemäß noch iOS 12 (Sommer/Herbst 2018) erhalten und eventuell erst 2019 bei iOS 13 ausgemustert, also in 2 Jahren. Danach kann man es aber als Normalanwender noch einige Jahre nutzen. Erfahrungsgemäß schließen nur die wenigsten Apps direkt nach Erscheinen eines neuen iOS keine älteren Versionen mehr.
  • 04.04.2017 12:19
    MrRob antwortet auf QuatschMitSoße
    Mit dem 1 GB Arbeitsspeicher ist das iPhone 6 jetzt mit iOS10 schon oft an der Grenze, hängt und ruckelt. Wenn ich mir vorstelle, dass ich darauf noch iOS 11 oder gar 12 installieren soll, dann wäre das eine wirkliche Zumutung. Solch ein Smartphone will dann niemand mehr bedienen. - Zumal einige Funktionen und Apps sicherlich mehr als 1Gb RAM voraussetzen. Insofern wird Apple schnell Schluss machen mit der iPhone 6-Unterstützung, da es eher ein Klotz am Bein ist für viele Entwickler.
  • 04.04.2017 12:39
    3x geändert, zuletzt am 04.04.2017 12:44
    grafkrolock antwortet auf MrRob
    Benutzer MrRob schrieb:
    > Mein iPhone 5c habe ich 2015 direkt und offiziell bei Apple
    >
    gekauft. Es wird ab sofort nicht mehr mit Updates versorgt.
    Was 10.3.2 angeht, hast Du wohl recht. Aber es bleibt abzuwarten, ob das auch Sicherheitsupdates angeht. 10.3 steht ja zur Verfügung. Mitunter wird kein harter Schnitt gemacht und auch für ältere Versionen noch was nachgeliefert, wenn erforderlich.
    Siehe auch https://www.teltarif.de/ios-10-bugfix-up...

    > Das sind somit 2 Jahre Updates bevor es zum alten Eisen gehört.
    Vor zwei Jahren war das 5er aber schon nicht mehr neu.

    > Und da wäre der jetzige Kauf eines iPhone 6 für knapp 500 Euro
    >
    eine wirklich desaströse Investition.
    Nun ja, für den Preis würde ich auch eher ein gut erhaltenes 6s bei eBay schießen wollen.
  • 08.03.2018 04:42
    Yilia antwortet auf MrRob
    Benutzer MrRob schrieb:
    > Da Apple das iPhone 6 (& das Plus) offiziell nicht mehr
    >
    verkauft, wird es bald nicht mehr mit iOS-Updates versorgt.
    >
    Gerade wurde das iPhone 5 und iPhone 5c aus den Updates
    >
    ausgeklammert. Das iPhone 5s ist dann auch bald dran. Und
    >
    danach das iPhone 6, spätestens in 1,5 Jahren.
    >
    > Ein 2,5 Jahre altes Smartphone für 480 Euro kaufen ist
    >
    sicherlich keine Empfehlung. Dazu der magere 16GB Speicher und
    >
    nur 1 GB RAM. Das sollte sich im Jahr 2017 niemand mehr antun
    >
    für immer noch hohe 480 Euro.

    Eigentlich kommt letztes Jahr iOS 11 heraus und es scheint, dass iOS 12 dieses Jahr veröffentlicht wird. Wenn man bedenkt, dass in verschiedenen iOS-Versionen immer einige Probleme gelöst werden müssen, wird es eine neue iOS-Version geben, die unser digitales Leben erleichtern soll.
    Bei iOS 11 als Beispiel könnte das Akkuproblem in der neuen iOS 12-Version verbessert werden. Sein neues Bildformat, HEIC, kann eine breitere Kompatibilität erhalten, so dass Benutzer keine Unterstützung mehr offline von heic-Konverter ( https://www.joyoshare.com/heic-converter-for-mac/ ) beziehen müssen.