Diskussionsforum
Menü

mich interessiert das nicht mobil


29.03.2017 18:45 - Gestartet von Pitt_g
4x geändert, zuletzt am 29.03.2017 18:54
und ich stream das dann auch nicht vom Smartphone an den TV weiter....
mein Gott wie muss den Leuten langweilig sein ständig auf das Ding für Stunden zu glotzen und Videos zu gucken, statt sich auf die Umwelt einzulassen

Passend dazu das Thema der Telekom auf WhatsApp, verlernen wir das Denken...

Sonja Kraus war gestern

wenn der Verein ned bald was an seinem Netz besser macht dann wechsel ich
Menü
[1] Mister79 antwortet auf Pitt_g
29.03.2017 22:21
Benutzer Pitt_g schrieb:
und ich stream das dann auch nicht vom Smartphone an den TV weiter....
mein Gott wie muss den Leuten langweilig sein ständig auf das Ding für Stunden zu glotzen und Videos zu gucken, statt sich

Nun Fußball unterwegs gucken, auf dem Weg zu Freunden oder Video Konferenzen, also Bildtelefonie, auf Reisen sich die Zeit mit TV oder Netflix vertreiben, Bus zum Ziel usw. Warum denken die Leute immer gleich an WhatsApp oder YouTube? Zusätzlich sind die Partner gar nicht bekannt. Diese werden doch erst noch genannt.

Ein Weg in die richtige Richtung, wobei der o2 free auch ein guter Ansatz ist. Da sind die 1 Mbit nämlich Partner ungebunden. Das reicht auch locker für TV Apps in SD und am Smartphone sieht es dann auch nicht matsche aus.

Meiner Meinung hat o2 und die Telekom das bessere Angebote, im Gegensatz zu Vodafone. Bin gespannt wer die Partner sind.
Menü
[1.1] Pitt_g antwortet auf Mister79
29.03.2017 23:20
Ach das ist doch furchtbar, wie sich die UnterhaltungssJunkies zudröhnen, unsere 'Gesellschaft' besteht nur noch aus Individualisten und Egoisten in der eigenen Social Media Blase wenn überhaupt. Trash TV 2.0 . Von Serien die psychologisch abhängig machen am besten eh die Finger lassen.

Und dann fressen sie die ohnehin mickrige Bandbreite und ich bin stand 2017 immer noch auf stand 2013 UMTS mit Max 7,14,21 MBit trotz LTE , Telekom soll erstmal ausbauen, bevor sie das Netz immer weiter zumüllen, hat Hybrid nicht schon gereicht
Menü
[1.1.1] Mister79 antwortet auf Pitt_g
30.03.2017 22:25
Benutzer Pitt_g schrieb:
Ach das ist doch furchtbar, wie sich die UnterhaltungssJunkies zudröhnen, unsere 'Gesellschaft' besteht nur noch aus Individualisten und Egoisten in der eigenen Social Media Blase wenn überhaupt. Trash TV 2.0 . Von Serien die psychologisch abhängig machen am besten eh die Finger lassen.

Naja vertreibt die Zeit ganz gut beim Warten. Ob ich jetzt manipuliertes Radio höre oder Video gucke... Ich nehme lieber. Video als den Imhoff und briesch, wie die auch immer auf eins live sich nennen. Wdr2 quatschen mir viel zu viel.

Und dann fressen sie die ohnehin mickrige Bandbreite und ich bin stand 2017 immer noch auf stand 2013 UMTS mit Max 7,14,21 MBit trotz LTE , Telekom soll erstmal ausbauen, bevor sie das Netz immer weiter zumüllen, hat Hybrid nicht schon gereicht

Ja die Telekom will auslasten. Warum auch nicht, dafür ist die Kapazität da und nicht dafür das du im Speed Test mit 90 Mbit prahlen kannst. Der Telekom ist das Recht egal wie du dich fühlt, die wollen mit den Kapazitäten Geld verdienen und vor 5g noch etwas mehr. Sie die die Vorboten zu 5G. Warte mal ab was die dann anbieten werden und was dann für Volumen unabhängige Tarife kommen werden. Geld durch Nutzen, wer es will bezahlt und die Kosten für 5G müssen rein und mit WhatsApp, snap und co haut 5G keinen vom Hocker. Dafür reicht 4G locker...
Menü
[1.1.1.1] Pitt_g antwortet auf Mister79
31.03.2017 08:02
Wenn es wenigstens mal ausbauen oder etwas erweitern würden, ..die 900 MHz sind doch ein Witz,
Soll das auch ein Festnetzersatz werden...und diejenigen die heute auf GSM unterwegs sind zu VoLTE bringen ..
Mit massive MiMO/FD MiMO wird vielleicht was draus, aber da müssten die glaub jetzt schon ganz andere Antennen aufbauen, und das kostet...
VF geht ab wie Schmidts Katze , sind zwar vielleicht ein paar luftnummern bei wie QAM 256 das auf Distanz nur dem 800 MHz Band was bringt aber offiziell sind hier 500 zu150 plus 50 plus wenns denn mal verewigt wird 25/37,5 drin, wie das zusätzliche 1800 er 75 bleibt ? . Nur ohne CA und das passende Smartphone geht da halt auch nix, und das nur weil sie es nicht schaffen mal 2600 hier auszubauen, mit den frequenzfitzelchen einen viel zu speziellen Flickenteppich fabrizieren.
Vf scheint die Frequenzen auch etwas effizienter zu nutzen statt viel hilf viel. Was hat die Telekom denn dann noch für 5G übrig ...die sägen ja jetzt schon am DVBTt immer weiter...und ich darf dann kostenloses Fernsehen Gegen 35+ EUR im Monat eintauschen...
Menü
[2] figueretas antwortet auf Pitt_g
03.04.2017 17:32

einmal geändert am 03.04.2017 17:32
Benutzer Pitt_g schrieb:
mein Gott wie muss den Leuten langweilig sein ständig auf das Ding für Stunden zu glotzen und Videos zu gucken, statt sich auf die Umwelt einzulassen

Bei vielem blödem Geschwätz, das ich im Flugzeug und Zug so höre, wäre ich froh, wenn sich so manche Leute nicht auf die Umwelt einlassen.
Auf 75% der Fahrten/Flüge sitzt leider eine "Ich bin so toll und muss es jeden im Umkreis von 10m wissen lassen" - Person in der Nähe :(

Es ist schön, sich die lange Fahrt- oder Flugzeit mit ein paar Serienfolgen oder Musik zu vertreiben. Das Netz ist jedoch im ICE bzw. Zug eine Katastrophe (WLAN oder UMTS/LTE).
Außerdem kann man die meisten deutschsprachigen Serien im Ausland nicht mit der deutschen Tonspur streamen.

Am bequemsten ist es, sich vor dem Urlaub einfach in der Netflix-App und Prime Instant Video - App ein paar Folgen zu Hause im WLAN herunterzuladen und dann unabhängig der Internetverbindung schauen.
Musik ist sowieso besser offline auf der internen SD-Karte gesammelt und gespeichert.

So kann man sich evtl. Zubuchoptionen sparen und ohne Aussetzer Musik hören oder Serien gucken. Wer braucht denn schon alles immer sofort und mobil....
Menü
[2.1] Pitt_g antwortet auf figueretas
04.04.2017 16:48
Kommt auf das clientel an mit dem man unterwegs ist. Ich find die Business Typen furchtbar und wundert sich nicht wenn da Scheidungen ins Haus
Stehen dick die Kohle hat man ja, aber sonst nur auf Effizienz und Perfektionismus getrimmt