Diskussionsforum
  • 27.03.2017 15:26
    raimerik schreibt

    Trauerspiel: netzübergreifendes (HD-)VoLTE?!

    Liebes TelTarif-Team!

    Jetzt kommt nach langer Zeit endlich mal ein umfassenderes Update zum Thema VoLTE - und dann wird nicht ein Wort zum Stand der Dinge netzübergreifendes (HD-)VoLTE verloren?

    In Ihren eigenen Artikeln schon "ab Sommer" (letzten Jahres) angekündigt, wird hier der netzinterne HD-Voice-Rohrkrepierer wiederholt und Sie haken noch nicht einmal bei den Betreibern nach?

    Traurig. Technisch und journalistisch.

    Was bringt eine Technik, die (mal wieder) nur netzintern funktioniert?

    Etwas "filterblasig" finde ich zudem Ihre Formulierungen:

    "bei vielen Handhelds noch eine Netzbetreiber-spezifische Firmware erforderlich"

    (wenn es wohl korrekter ein "bei fast ALLEN Android-Telefonen" heißen müsste!)

    sowie

    "Während die meisten aktuellen Smartphones für Voice over LTE geeignet sind"


    Ich wage zu bezweifeln, dass die aufgeführten Smartphones >50% Marktanteil (=die meisten) abdecken... :\

    Bei Android-Marktanteilen um die 80% wird Ihre Einschätzung noch unwahrscheinlicher.

    Haben Sie eigentlich mal bei den Netzbetreibern nachgefragt, wieviel Prozent der Mobilfunk-Telefonie 1-2 Jahre nach VoLTE-Einführung denn mittlerweile darüber abgewickelt wird?

    Das wäre sehr aufschlussreich und würde mich ggf. von meiner frustriert-negativen Einschätzung abbringen...

    Beste (wenn auch frustrierte) Grüße,

    raimerik
  • 27.03.2017 16:02
    einmal geändert am 27.03.2017 16:07
    Pitt_g antwortet auf raimerik
    Etz sei mal ned so, ab Android 7 sollten quasi Remote Branding, und damit verbunden VoLTE möglich sein. Wifi Calling geht auch erst ab Qualcomm 805.
    Dann muss es der Geräte Hersteller auch noch implementiert haben, bevor der Netzbetreiber es bieten könnte. Der bietet allerdings häufig auch nur Remote Branding wenn er das Gerät selber im Angebot hat.
    Dachte zum MWC sollte mal was neues zu einem Thema VoLTE Standard kommen. DeFacto haben VF und DT. zumindest HD Voice bei GSM gebracht.
    Aber wohl auch nur um Frequenzen für LTE freizubekommen. Andererseits auch gute Sprachqualität bieten zu können. Ein Umkonvertieren im internen Netz entfällt auch wobei ich davon ausgehe, dass das eigentlich gar nicht der Fall ist, da der Codec oft vorher festgelegt wird. Selbst bei der Telekom geht HD Voice im ISDN Festnetz. Ebenso bei Kabel Deutschland (VF) VoLTE ist quasi VoIP.
    An Gateways zwischen Netzen wird dann oft der kleinste gemeinsame Nenner genommen, der quasi von allen Geräten supportet wird um Echtzeit Umkonvertierung und damit einhergehenden erhöhten Latenzen zu vermeiden.
    Zumindest seh ich das mit meiner Erfahung im VoIP Bereich so.
    Man kann natrülich gerne Multi SIM Geräte zum Einsatz bringen um das zu umgehen, oder andere VoIP Anbieter nehmen, die generell per HD Voice mit den Ziel Providernetzen verbunden sind.
  • 27.03.2017 17:29
    einmal geändert am 27.03.2017 17:31
    raimerik antwortet auf Pitt_g
    Benutzer Pitt_g schrieb:
    > Etz sei mal ned so

    > Dann muss es der Geräte Hersteller auch noch implementiert
    >
    haben, bevor der Netzbetreiber es bieten könnte.

    Moin Pitt!

    Deine Hinweise sind alle richtig. Frustrierend ist es jedoch, wenn man beoachten muss, wie dilettantisch die Netzbetreiber stolz neue Dienste einführen, die dann aber nur theoretisch verfügbar sind, weil mit den Geräteherstellern und den Mitbewerbern nicht kooperiert wird...

    Das S6 konnte bereits vor einem Jahr mit Android6 (!) brandingfrei (!) VoLTE.
    Warum hätte es dann nicht mit anderen Geräten gehen sollen, wenn die Gerätehersteller und Netzbetreiber zusammengearbeitet hätten?

    > An Gateways zwischen Netzen wird dann oft der kleinste
    >
    gemeinsame Nenner genommen, der quasi von allen Geräten
    >
    supportet wird um Echtzeit Umkonvertierung und damit
    >
    einhergehenden erhöhten Latenzen zu vermeiden.

    Und genau dieses Drama von HD-Voice (nur netzintern verfügbar - und dazu gehört auch netzintern mobil-Festnetz!) wäre technisch bei VoLTE nicht notwendig.

    Und wenn Herr Weidner hoffnungserweckend am 26.5.16 ("Vodafone startet WiFi Calling Ende Mai für Privat- und Geschäftskunden") Vodafone-PM nachplappert:

    "Neu für Voice over LTE ist jetzt auch die Unterstützung von Freizeichentönen und der Sprachmailbox in HiFi-Qualität. Ab Sommer sollen die Kunden zudem netzübergreifend von den VoLTE-Features wie schneller Rufaufbau und verbesserte Sprachqualität profitieren. Entsprechende Kooperationen plant Vodafone mit der Deutschen Telekom und mit Telefónica."

    - aber selbst auf Nachfrage dann nicht einmal nachfassen (bzw. berichten) kann, warum die Netzbetreiber nicht liefern - dann wird es technisch und journalistisch einfach nur noch traurig...

    :\ raimerik
  • 27.03.2017 18:43
    Pitt_g antwortet auf raimerik
    wusste ich doch, dass das irgendwer mal groß hinausposaunt hat,
    fürchte nur vor Umstellung aller analog, bzw ISDN Anschlüsse auf VoIP , wird da nix mehr draus. Nur dazu müssen dann immer und überall VoIP Gateways im Einsatz sein.
    Nur so als Überlegung , ich weiß allerdings echt nicht wie die Telekom das Callrouting intern macht und kanns nur aus der Brille der VoIP ISDN Anlagen Vernetzung betrachten
  • 27.03.2017 20:55
    raimerik antwortet auf Pitt_g
    Benutzer Pitt_g schrieb:
    > Wifi Calling geht auch erst ab Qualcomm 805.

    Moin!

    Dazu noch eine Frage:

    Warum angeblich erst ab so hohen Prozessoren?

    Auf der Qualcomm-Seite werden jede Menge kleinere Prozessoren gelistet:

    "Wi-Fi calling with call continuity between LTE and Wi-Fi":
    210, 212, 412, 415, 430, 616, 808, 810

    "Smart Wi-Fi calling with call continuity between LTE and Wi-Fi, and real-time Wi-Fi quality monitoring":
    427, 435, 617, 625, 626, 650, 652, 653, 820, 821

    Beste Grüße, raimerik
  • 27.03.2017 21:08
    Pitt_g antwortet auf raimerik
    Zugegeben ich hab ned nach anderen Chips geguckt, aber das Thema wifi Calling ist erst mit Chips ab 2015 Thema gewesen sprich Galaxy S5 und Co von 2014 können es schlichtweg nicht , auch wenn VoLTE und wificalling eigentlich nicht so unterschiedlich sein sollten. Müsste ja beides IP Telefonie sein