Diskussionsforum
  • 02.03.2018 20:43
    ta1 schreibt

    Große Enttäuschung bei Auslandsaufenthalt.

    Entgegen etwa den SIM-Karten der Marktführer, reicht es nicht aus, die Lufthansa Mobile-SIM-Karte in ein übliches Mobiltelefon einzusetzen, um im Ausland telefonieren zu können. Vielmehr sind regelmäßig spezielle Einstellungen im Mobiltetefon und besondere Funkbänder erforderlich.
    Beispiel für Israel:
    SIM-Toolkit, Country Selection: automatisch,
    Country: EU,
    Auswahl des Betreibers Pelephones.
    Darüber hinaus muss das Telefon die Frequenzbänder unterstützen, die der landespezifische Partner nutzt, für Israel beispielsweise nur die beiden Bänder 850 und 2100 MHz.
    Ein GSM-Mobiltelefon, das etwa mit einer Aldi Talk-Karte in Israel ohne Einschränkungen funktioniert, ist mit Lufthansa Mobile-SIM-Karte nicht nutzbar.
    Über keine der speziellen Anforderungen informiert Lufthansa Mobile vor Vertragsschluss. Vielmehr waren im Ausland drei E-Mails mit dem Kundendienst erforderlich um die Ursache für das Nicht-Funktionieren zu finden.
    Fazit: Wer auf einen funktionierenden Telefonie-Dienst im Ausland angewiesen ist, sollte bei den Marktführern bleiben.