Diskussionsforum
  • 17.03.2017 19:05
    einmal geändert am 17.03.2017 19:05
    bubblex schreibt

    Mangelhafte Umsetzung bei Störungen

    Ich hab die Sprachbox standardmäßig ausgeschaltet, weil ich den AB der Fritzbox nutze.

    Bei einer DSL-Störung wird die Sprachbox automatisch von der Telekom aktiviert (und nach Ende der Störung wieder deaktiviert), das ist grundsätzlich okay, aber die Umsetzung ist eine Katastrophe:

    In ca. den ersten 30min der Störung sind Anrufe an den betroffenen Anschluss einfach im Nirvana gelandet (kein Klingel-Zeichen, kein Besetztzeichen, nur Stille), erst danach wurde irgendwann die Sprachbox aktiviert --> so geht das nicht!!! Es sollte doch innerhalb weniger Sekunden klar sein, wenn kein Gerät mehr am Anschluss angeloggt ist, bzw. dass der DSLAM gestört ist (zumindest wusste die Hotline schon nach 10min von der Störung).
    Alternativ sollte SOFORT eine Ansage kommen, dass der Anschluss momentan nicht erreichbar ist.
  • 19.08.2018 13:09
    hennes0204 antwortet auf bubblex
    Benutzer bubblex schrieb:
    > Ich hab die Sprachbox standardmäßig ausgeschaltet, weil ich den
    >
    AB der Fritzbox nutze.
    >
    > Bei einer DSL-Störung wird die Sprachbox automatisch von der
    >
    Telekom aktiviert (und nach Ende der Störung wieder
    >
    deaktiviert), das ist grundsätzlich okay, aber die Umsetzung
    >
    ist eine Katastrophe:
    >
    > In ca. den ersten 30min der Störung sind Anrufe an den
    >
    betroffenen Anschluss einfach im Nirvana gelandet (kein
    >
    Klingel-Zeichen, kein Besetztzeichen, nur Stille), erst danach
    >
    wurde irgendwann die Sprachbox aktiviert --> so geht das
    >
    nicht!!! Es sollte doch innerhalb weniger Sekunden klar sein,
    >
    wenn kein Gerät mehr am Anschluss angeloggt ist, bzw. dass der


    Wie kann ich den AB der Fritz Box nutzen? Das Mobilteil habe ich vom Speedport abgemeldet und bei der Fritz Box angemeldet. Dennoch funkt mir die Sprachbox immer wieder hinein, selbst wenn ich sie abmelde. Kann klingelt das Telefon nicht einmal. Das mit dem Inclusivnutzer 2. Sprachbox funzt vorne und hinten nicht. Seit 6 Wochen sind die Telekommitarbeiter mit der Technik überfordert. Kurzum der Speedport ist der blanke Wahn. Ich muss sagen wie Trappatoni : ich haben fertig.
    > DSLAM gestört ist (zumindest wusste die Hotline schon nach
    >
    10min von der Störung).
    > Alternativ sollte SOFORT eine Ansage kommen, dass der Anschluss
    > momentan nicht erreichbar ist.
  • 19.08.2018 18:22
    Marty McFly antwortet auf bubblex
    Benutzer bubblex schrieb:
    > Ich hab die Sprachbox standardmäßig ausgeschaltet, weil ich den
    >
    AB der Fritzbox nutze.
    >
    > Bei einer DSL-Störung wird die Sprachbox automatisch von der
    >
    Telekom aktiviert (und nach Ende der Störung wieder
    >
    deaktiviert), das ist grundsätzlich okay, aber die Umsetzung
    >
    ist eine Katastrophe:

    Im Telefoniecenter der Telekom läßt sich die Offline-Rufannahme einstellen:

    - SprachBox
    - Weiterleitung auf (einzugebende) Rufnummer
    - oder komplett aus

    Darüber sollte sich ein gewünschtes Ergebnis erzielen lassen.