Diskussionsforum
Menü

01033 funktioniert nicht mehr


13.03.2017 16:07 - Gestartet von Chris111
einmal geändert am 13.03.2017 16:08
Bei preselecteten IP Anschlüssen funktioniert die 01033 nicht mehr. Gerade viele ältere Nutzer haben noch Preselectionanschlüsse.
Für die Entstörung ist die Wahl der 01033 nötig, um zu wissen, an wem der Fehler liegt (Telekom oder Preselectionanbieter). Die Möglichkeit der Wahl der 01033 hat die Telekom ohne jegliche Ankündigung gestrichen. Sie sagt ihren Kunden sogar bewusst die Unwahrheit, , indem sie behauptet, dass alles so bleibt wie vorher, was ja nachweislich nicht der Fall ist.
Menü
[1] krassDigger antwortet auf Chris111
13.03.2017 16:23

einmal geändert am 13.03.2017 16:23
Benutzer Chris111 schrieb:
Bei preselecteten IP Anschlüssen funktioniert die 01033 nicht mehr.
Da mach ich jetzt aber auch mal den Telekom-Versteher. Wenn da jemand sagt, ich will euer rosa Telefonnetz gar nicht, stellt mir bitte alles sofort zum Preselection-Anbieter durch, warum soll man dann noch Anspruch darauf haben doch noch jederzeit auf das Telekomnetz ausweichen zu können, wenn der Preselection-Anbieter mal überlastet oder gestört ist? Rosinenpickere ist das! Kann funktionieren, aber woher man sich daraus einen Anspruch ableitet, erkenne ich nicht.
Menü
[1.1] marius1977 antwortet auf krassDigger
14.03.2017 10:19
Benutzer krassDigger schrieb:
Da mach ich jetzt aber auch mal den Telekom-Versteher. Wenn da jemand sagt, ich will euer rosa Telefonnetz gar nicht, stellt mir bitte alles sofort zum Preselection-Anbieter durch, warum soll man dann noch Anspruch darauf haben doch noch jederzeit auf das Telekomnetz ausweichen zu können, wenn der Preselection-Anbieter mal überlastet oder gestört ist? Rosinenpickere ist das! Kann funktionieren, aber woher man sich daraus einen Anspruch ableitet, erkenne ich nicht.

Volle Zustimmung! Wäre ja fast genauso als wenn ich meine TAL bei Störung eines Mitbewerbers temporär und bei Bedarf zurück zur Telekom schalten könnte :-)
Menü
[1.1.1] mho73 antwortet auf marius1977
14.03.2017 11:11

einmal geändert am 14.03.2017 11:14
Benutzer marius1977 schrieb:

Volle Zustimmung! Wäre ja fast genauso als wenn ich meine TAL bei Störung eines Mitbewerbers temporär und bei Bedarf zurück zur Telekom schalten könnte :-)

Prinzipielles Verständnis hin oder her: Die Anbietervorwahlen haben zu funktionieren, das ist gesetzlich vorgeschrieben.
Menü
[1.1.1.1] krassDigger antwortet auf mho73
14.03.2017 20:28
Benutzer mho73 schrieb:
Prinzipielles Verständnis hin oder her: Die Anbietervorwahlen haben zu funktionieren, das ist gesetzlich vorgeschrieben.

Gesetzlich vorgeschrieben ist, dass die Telekom an Call-by-Call-Anbieter durchstellt, ob der Anrufer dann auch durch kommt hat damit zu tun, ob der Call-by-Call-Anbieter dem Kunden den Service bereitstellen will. Die Telekom möchte ihren 01033-Service an diesen Anschlüssen nicht bereitstellen, da ist sie auch nicht zu verpflichtet. Andere Call-by-Call-Anbieter funktionieren aber.
Menü
[2] Kai Petzke antwortet auf Chris111
14.03.2017 11:48
Benutzer Chris111 schrieb:
Bei preselecteten IP Anschlüssen funktioniert die 01033 nicht mehr. [...] Für die Entstörung ist die Wahl der 01033 nötig,
um zu wissen, an wem der Fehler liegt

Man kann auch mit jeder anderen CbC-Vorwahl testen, ob eine Verbindung möglich ist. Unsere Datenbank bietet da ja einiges an Auswahl ;-) Arcor 01070 ist z.B. auch recht zuverlässig. Wenn man 5 bis 10 CbC-Vorwahlen und unterschiedliche Zielrufnummern durchgetestet hat, und alle nicht gehen, dann weiß man, dass es an der Telekom liegt und nicht am PreSelection-Anbieter.
Menü
[2.1] flatburger antwortet auf Kai Petzke
15.03.2017 07:00

3x geändert, zuletzt am 15.03.2017 07:04
Benutzer Kai Petzke schrieb:
Benutzer Chris111 schrieb:
Bei preselecteten IP Anschlüssen funktioniert die 01033 nicht mehr.

Es handelt sich hier wohl um Altfälle die mit der Vertrags- und Technikumstellung auslaufen.

Die Deutsche Telekom / T-Com stellt zum 01. Juli 2005 ihre Dienste »01033 Preselection« und »01033 Call-by-Call« an fremden Anschlüssen ein.
http://www.tarif4you.de/news/n12560.html

mfG
Menü
[2.1.1] krassDigger antwortet auf flatburger
15.03.2017 19:46
Benutzer flatburger schrieb:
Die Deutsche Telekom / T-Com stellt zum 01. Juli 2005 ihre Dienste »01033 Preselection« und »01033 Call-by-Call« an fremden Anschlüssen ein.
http://www.tarif4you.de/news/n12560.html

Das ist etwas anderes, es gab früher auch bei Direktanschlüssen anderer Anbieter (wie Arcor, o.tel.o, Hansenet), die Möglichkeit mit 01033 über das Telekomnetz zu telefonieren. Auch konnte man z.B. bei einem Ewetel-Direktanschluss ein Preselection auf die Telekom buchen.
Praktisch gemacht hat das aber so gut wie niemand, denn man wechselt nicht seinen Direktanschlussanbieter von der Telekom weg um dann doch wieder per Call-by-Call oder Preselection über das Telekomnetz (und fast immer teurer) zu telefonieren. Andere Callbycall Möglichkeiten als 01033 gab es bei alternativen Direktanschlüssen auch damals nicht. Deshalb hat die Telekom diesen Dienst mangels Nutzung eingestellt. An Telekom-Direktanschlüssen die per Preselection auf einen anderen Anbieter eingestellt sind, kann die 01033 allerdings weiter genutzt werden, um die Preselection fallweise zu überstimmen.