Diskussionsforum
  • 07.03.2017 19:00
    5x geändert, zuletzt am 07.03.2017 19:05
    Pitt_g schreibt

    Network Slicing?

    wozu noch mehr Frequenzen, oder ist schon der Politik bekannt, dass DVB-T2 ein Rohrkrepierer wird, haben ja auch alle darauf hingebarbeitet und den Konsumenten dabei aus den Augen verloren. Mit Mobilfunk lässt sich halt mehr Geld machen und Steuern werden fliessen. Dazu nach das Hirngespinst des autonomen Fahrens, damit man uns wieder noch teurerere Autos verkaufen kann, bzw uns zum Leasing zwingen, weil sich keiner mehr ein ganzes Auto leisten kann.Während sie uns gleichzeitig unsere alten Autos enteignen wollen..
    Ein Lob auf den Feinstaub.
    Dank Internet braucht bald eh keiner mehr Fahren.
    Wird ja jetzt schon alles von Amazon und Co angeliefert.
  • 07.03.2017 21:40
    einmal geändert am 07.03.2017 21:41
    r o s s i n antwortet auf Pitt_g
    Mit DVB-T lassen sich nun mal keine Millarden verdienen und hier geht es nur um's auffüllen der Bundeshaushaltskassen auf Kosten der Mobilfunkkunden die das letzendlich an die Netzbetreiber zurück zahlen müssen.
  • 07.03.2017 22:13
    3x geändert, zuletzt am 07.03.2017 22:20
    Pitt_g antwortet auf r o s s i n
    Nur wenn Netzbetreiber auf dem MWC dann heulen mir erzählen wollen, der Staat müsste sie bei 5G subventionieren, sprich ich bezahle mit meinen steuern, denen die Frequenzen, die ich ja quasi als Teil des Staates besitze, damit mir die Anbieter dann erzählen sie müssten die Preise Erhöhen, dann stimmt was nicht im Staate Dänemark und gleichzeitig nutzen Sie das was sie haben noch effektiver...
    Das Kartellamt schaut gleichzeitig bei Mobilcom Debitel /Freenet weg,
    Da ist doch was faul sorry
    Bleibt zu hoffen dass Dvb-t2 HD tatsächlich was wird, denn das übt wenigstens etwas Druck auf die Kabelbetreiber aus, zu denen ja quasi manche Mobilfunkanbieter gehören, aber das wird denk ich leider nicht passieren ÖR in HD wird weiterhin nur über SAT geben. In der Theorie ist das einstellen der Privaten in SD über dvb-t nichtmal legal, da Sd frei und unverschlüsselt neben Freenet Pay TV zur Verfügung zu stehen hat bis mindestens 2023
    Gilt aber wohl nur für alle Übertragungswege, bis auf dvb-t, war also schon vor 5 Jahren klar wo die Reise hingeht..
  • 08.03.2017 05:54
    Mister79 antwortet auf r o s s i n
    Benutzer r o s s i n schrieb:
    > Mit DVB-T lassen sich nun mal keine Millarden verdienen und
    >
    hier geht es nur um's auffüllen der Bundeshaushaltskassen auf
    >
    Kosten der Mobilfunkkunden die das letzendlich an die
    >
    Netzbetreiber zurück zahlen müssen.

    Ich lach mich tot, wenn 5G endet wie UMTS seiner Zeit. Wenn kaum einer die teuren Tarife mit 5G Zugang bucht.

    Sagen wir mal 5G wird wirklich 100 Prozent Fläche und nicht 100 Prozent der Bevölkerung, dann dauert das noch Jahre. Also erst mal kein Grund!

    Whats App und Co. läuft mit 3G und 4G super

    Normales surfen geht auch, mal schneller, mal etwas langsamer aber unterm Strich ausreichend.

    Telefonie ist super, mit 5G auf die angepriesene Fläche sicher perfekt aber bis das diesen Stand erreicht hat...


    Ich bin davon überzeugt das es dort national Roaming geben wird und zwar alle gegen alle. Irgendwie deute ich die Zeichen so, man wird sich Deutschland aufteilen und in seinem Gebiet national Roaming frei geben. Sonst stemmt kein Anbieter vor dem nächsten Jahrtausend die Fläche und die Kosten.

    Vorher kommt noch 4,5 G und ich bin überzeugt das die Geschwindigkeit dem Otto Normalo ausreichend wird. Oder anders gesagt, die reale verfügbare Geschwindigkeit.

    Der Junkie wird sich über eine gute Verbindung an Autobahnen freuen aber vielen wird es einfach egal sein, gerade wenn man die Preise sehen wird. Ich bleibe dabei, 5G wird eine Zusatzoption, welche kosten wird und zwar einiges, wie UMTS seiner Zeit.

    Die Angebote von denen die immer reden und den neuen Diensten, Telefonica mit seinen Experimenten der letzten Meile. Gerne aber ich bin froh das ich eine Leitung direkt ins Haus habe, auf der im Moment bis zu 100 Mbit ankommen. Dann steht noch Super Vectoring ins Haus, sollte für mich also die nächsten Jahre ausreichen und mich hoffentlich über die letzte Funk Meile verschonen.

    Warten wir also nur noch ab und gucken uns an, welchem Dienst man den Hahn der Frequenzen abdrehen wird.

    Dann steht ja noch dieses MMIMO (oder wie sich das schimpft) im Raum. Also eine bessere Ausbeute der 4G Netze usw. Also abwarten und 5G erst mal 5G sein lassen und den Kelch der Kosten an sich vorbei gehen lassen, bis 5G preislich sich entspannt hat.