Diskussionsforum
Menü

"größtenteils für den Mülleimer"


07.03.2017 11:01 - Gestartet von EnnoH
Nun ja, abgesehen von dem kleinen Hinweis "... für eine derartige Pressemappe, die nach der Benutzung wohl größtenteils im Mülleimer landet, ..." hätte ich mir eigentlich auch eine kurze Prüfung aus Sicht der Umwelt gewünscht.

Aus meiner Sicht handelt es sich hier um völlig sinnlose Verschwendung. Für das einmalige Betrachten eines Werbevideos derartig viel Elektronikschrott zu produzieren, wer denkt sich denn sowas aus? Wie der Autor schon geschrieben hat ist eine Weiterverwendung nicht möglich. Bleibt also nur die Entsorgung.

Bleibt also nur die Entsorgung als Elektronikschrott (wenn die Dinger nicht gleich im Hausmüll landen).
Menü
[1] postb1 antwortet auf EnnoH
07.03.2017 12:16
Benutzer EnnoH schrieb:

Aus meiner Sicht handelt es sich hier um völlig sinnlose Verschwendung. Für das einmalige Betrachten eines Werbevideos derartig viel Elektronikschrott zu produzieren, wer denkt sich denn sowas aus? Wie der Autor schon geschrieben hat ist eine Weiterverwendung nicht möglich. Bleibt also nur die Entsorgung.

Bleibt also nur die Entsorgung als Elektronikschrott (wenn die Dinger nicht gleich im Hausmüll landen).

Ja, jammerschade. Da blutet das Herz jeden Bastlers. Vor allem wenn man bedenkt, was für ein Vermögen diese heutigen "Wegwerfkomponenten" noch vor 15 bis 20 Jahren gekostet hätten.
Zum wegwerfen viel zu schade. Und obwohl ich mir dem Ruf nach dem Gesetzgeber sonst sehr vorsichtig bin, wäre letzterer hier wohl wirklich mal gefragt...

Die Amis hätten so eine Rechenleistung sicher gut gebrauchen können, beim Apollo-Programm vor 50 Jahren. Wenn man bedenkt, mit welcher mickrigen Rechenleistung damals die Projekte erfolgreich verwirklicht wurden, wird einem bei der heutigen Wegwerfmentalität ganz schlecht...