Diskussionsforum
Menü

Lustig ist, dass dieselben, die freies EU-Roaming bejubeln


06.03.2017 14:03 - Gestartet von H N I K A R
sich nun über eine geänderte Tarifgestaltung der Anbieter aufregen.

Es ist doch von Anfang an jedem normal Denkenden klar gewesen, dass sich die besonders günstigen Anbieter wie unser Niedrigpreisführer Drillisch mit solchen Maßnahmen schützen werden und müssen. Roaming ist in vielen Verträgen kein verbindlicher Tarifbestandteil und damit abbedingbar. Natürlich war das Usus. Aber Zeiten ändern sich. Rahmenbedingungen auch.

Wer's riskieren mag, kann ja jetzt noch rechtzeitig einen Saugünstigvertrag mit inkludiertem Roaming (und wenn's nur geringe Leistungen sind) buchen und sehen was bis Jahresende passiert. Entweder kommt man damit durch oder der Anbieter kommt seinerseits mit einer Änderungskündigung. Drillisch hat in vielen Verträgen nur monatsfristen einzuhalten und kann ratzfatz agieren.

Das ist alles rechtens. Spart euch die Tränen. Ich bin auch gespannt wie Telefonica damit umgeht. Was ich mur auch Vorstellen kann ist, dass EU-Roaming bei den großen Netzbetreibern künftig insofern eingeschränkt wird, als dass nur noch 1 Partnernetz im Zielland zur Auswahl steht - in der Regel das der jeweiligen Landesgesellschaft.
Menü
[1] wolfbln antwortet auf H N I K A R
06.03.2017 15:06

4x geändert, zuletzt am 06.03.2017 15:31
Benutzer H N I K A R schrieb:
sich nun über eine geänderte Tarifgestaltung der Anbieter aufregen.

Nun ja, erstmal wird es ohne wenn und aber durchgeführt bei Sprache und SMS. Also es gibt schon etwas zu bejubeln. Dass es bei Daten schwierig wird, war klar. Aber auch viele Datenangebote kommen ohne FUP oder andere Tricks aus, wie Telekom, Vodafone und O2 im Prepaid zeigen. Zweifelsohne gehen auch die deutschen Standardtarife ohne Aufpreise :-)

Ob sich dann ein Reseller wirklich sehr vom Netzbetreiber unterscheiden wird, bleibt noch abzuwarten. Bei der mangelnden LTE-Freigabe führt das schon zu heftiger Ablehnung, kommt nun noch ein Roaming-Block dazu, wirds schwierig mit dem Geschäftsmodell - außer die Preise liegen dann deutlich unter dem Netzanbieter, was wieder die Inlandspreise drückt.

Nochmal: wir müssen uns in Deutschland da nicht so sehr den Kopf machen. Wir haben mit die höchsten Preise in der EU und die meisten Anbieter können Roaming absorbieren. Wenn sie 2019 5€ max pro GB Roamingdaten zahlen müssen geht das. Es roamt ja auch nicht jeder dauerhaft zu hohen deutschen Preisen im Ausland. Warum auch, wenn dort die Inlandsdaten viel günstiger sind? Eine lokale SIM kann man sich immer noch kaufen.

Ob nun die monatlich kündigbaren Verträge wirklich gekündigt werden, ist doch reine Spekulation. Drillisch braucht Kunden und muss für fast alle Tarife die EU-Regulierung anbieten, da sie Roaming als Vertragsbestandteil haben. Natürlich ist eine Kündigung für bestimmte Einzelkunden möglich, aber massenhaft doch sehr unwahrscheinlich, außer sie haben dem Betreiber massiv geschadet.

Genauso siehts im Ausland aus. Dort funktioniert ja der Wettbewerb offenbar besser als bei uns, wenn man sich die Preise ansieht. Setzt einem Anbieter A vor die Tür, nimmt man seinen Nummer und man geht zu B. Das wird sich A nochmal gut überlegen. Leute, das sind Telefonanbieter und nicht Lebensabschnittspartner! Ihr wechselt doch auch mal den Stromanbieter, wenn der erhöht.

Dass bald im Roaming nur noch ein "Partnernetz" geht, zeigt Vodafone heute schon. Aber alle Netze gleichzeitig war bisher auch Luxus, weil es eine Goldgrube war. Die Inländer haben ja in der Regel auch nur "ihr Netz" zur Verfügung. Aber was ist denn nun besser: ein Netz zu Inlandspreisen oder alle Netze zum vielfachen Aufpreis, wie früher und weiter außerhalb der EU?

Es ist doch lächerlich, dass wir uns hier in Deutschland da in die Hose machen. In den Billigländern wäre ich da viel besorgter, wie es weiterläuft.
Menü
[1.1] Chris111 antwortet auf wolfbln
12.03.2017 20:42
Benutzer wolfbln schrieb:
Benutzer H N I K A R schrieb:
sich nun über eine geänderte Tarifgestaltung der Anbieter aufregen.

Nun ja, erstmal wird es ohne wenn und aber durchgeführt bei Sprache und SMS.

Sicher? Ich hatte das so verstanden, dass es bei diesen Tarifen GAR KEIN ROAMING gibt, also auch nicht bei Sprache und SMS.
Menü
[1.1.1] H N I K A R antwortet auf Chris111
13.03.2017 18:39
Benutzer Chris111 schrieb:
Sicher? Ich hatte das so verstanden, dass es bei diesen Tarifen GAR KEIN ROAMING gibt, also auch nicht bei Sprache und SMS.

Das hast du auch schon richtig verstanden. Die SIMs lassen sich nur national nutzen, egal welcher Dienst.