Diskussionsforum
  • 03.03.2017 11:51
    jos schreibt

    Gekündigte Teilnehmeranschlussleitungen

    "Die Kunden wechselten wohl entweder zurück zur Telekom, zu einem Kabelnetzbetreiber oder verzichten künftig ganz auf einen Festnetzanbieter."

    Das ist Unsinn.

    Die drei großen DSL-Anbieter neben der Telekom (Arcor/Vodafone, 1&1, o2/Telefonica) sind gerade dabei, viele Kunden von ADSL auf VDSL zu migrieren und schalten vielfach sogar für Neukunden VDSL, selbst, wenn die nur 16 MBit/s bestellt haben.

    Mit einher geht die Kündigung der TAL und Umzug zu Telekom-Bitstream, denn es gibt fast nur Telekom-VDSL-DSLAM.
    Lediglich Vodafone (Arcor) hat eine kleine Anzahl an VDSL-DSLam, die sie auch nutzen; der Ausbau ist aber gestoppt.

    Telefonica hat zwar auch ein einige VDSL-DSLAM, die werden aber nicht über o2 und 1&1 vermarktet sondern ausschließlich über den Nischenabieter Easybell.
    o2 und 1&1 schalten VDSL-Anschlüsse hingegen ausschließlich über Telekom VDSL per Bitstream-Zugang.

    Die Abschaltung der eigenen DSLAM bei Arcor und Telefonica dürfte wohl nur noch eine Frage von wenigen Jahren sein. Und dann gibt es gemietete TAL nur noch bei ein paar Regionalanbietern.