Diskussionsforum
Menü

Unnötig


27.02.2017 22:47 - Gestartet von figueretas
Was eine unnötige "Nachricht". Wahrscheinlich handelt es sich um bezahlte Werbung.

650 MBit/s kann man mit dem o2 Free XL - Tarif (8 GB) für günstige 54,99€ ganze 1:30 Minuten ausreizen. Also surft man dann für preiswerte 2.199,60 € je Stunde?

Welche Hardware soll in der Lage sein, 650 MBit/s (81,25 Megabyte/Sek) zu verarbeiten oder zu schreiben?

Wer braucht so einen Schwachsinn?
Menü
[1] Rotbaertchen antwortet auf figueretas
01.03.2017 08:41
Benutzer figueretas schrieb:
Was eine unnötige "Nachricht". Wahrscheinlich handelt es sich um bezahlte Werbung.

650 MBit/s kann man mit dem o2 Free XL - Tarif (8 GB) für günstige 54,99€ ganze 1:30 Minuten ausreizen. Also surft man dann für preiswerte 2.199,60 € je Stunde?

Welche Hardware soll in der Lage sein, 650 MBit/s (81,25 Megabyte/Sek) zu verarbeiten oder zu schreiben?

Wer braucht so einen Schwachsinn?

der bandbreitenhunger ist unstillbar und das ist die Technik der Zukunft.
Wer sich für Mobilfunk interessiert, für den ist das durchaus eine wichtige Nachricht.

Menü
[1.1] figueretas antwortet auf Rotbaertchen
01.03.2017 20:58
Benutzer Rotbaertchen schrieb:
der bandbreitenhunger ist unstillbar und das ist die Technik der Zukunft.
Wer sich für Mobilfunk interessiert, für den ist das durchaus eine wichtige Nachricht.


Wer sich für Mobilfunk bei o2 interessiert, wäre froh, kontinuierlich eine Bandbreite von 1 MBit/s haben zu können, statt von irgendwelchen theoretischen, hohen Zahlen zu hören.

Einen Bandbreitenhunger gibt es nicht. Audio-Dateien und -Streams haben seit mehr als 20 Jahren gewöhnlich eine Bandbreite von 128 bis 320 kbit/s und werden von fast allen Menschen als mit Vinyl oder CD vergleichbare und ausreichende Qualität wahrgenommen. Die meisten haben hier KEINEN Hunger auf mehr und bei den meisten Anwendungen (z.B. iTunes) werden nur 256kbit/s genutzt, obwohl der Codec mehr könnte.

Bei Videos gibt es keinen tatsächlichen Grund, mehr als Full-HD (bis zu 8mbit/s) zu wollen.
Das menschliche Auge wird sich auch in 20 Jahren bei Full-HD nicht an Pixeln stören und nicht nach einem schärferen Bild verlangen.

Für welche Anwendung besteht denn aktuell der "Durst" nach mehr Bandbreite?