Diskussionsforum
Menü

Wir brauchen ken DigitalRadio - ist eh nur gedacht um verschlüseln zu können


22.02.2017 19:26 - Gestartet von test222
einmal geändert am 22.02.2017 19:30
UKW hat sich hundert Jahre bewährt. Der Klang ist gut, besser als bei den digitalen und der Empfang ist bei jeder Geschwindigkeit möglich (Autobahn). Im Gegensatz zu DAB+.

Digitalfunk soll doch nur eingeführt werden, um verschlüsseln zu können.

Es ist nicht zu verantworten, hunderte von Millionen Geräten zu Schrott zu machen nur weil einige einen Standard durchsetzen wollen, der sicherlich fünf bis zehn Jahre später schon wieder veraltet ist und dann erneut ersetzt wird (vergl. DVB-T) Das Problem gibt es bei UKW nicht.

Meine HifFi-Anlagen habe ich schon seit 25 Jahren und kann immer noch super Radio hören. Mit Digitalfunk hätte ich alle zehn Jahren sicherlich neue kaufen müssen.

Hier wittern doch nur einige die Chance, alle paar Jahre neue Geräte verkaufen zu können. Wer denkt denn an die Verbraucher?

Und da es sich nicht am Markt durchsetzt, weil es niemand will, soll jetzt auch noch zu Zwangsmaßnahme gegriffen, werden (Zwang zum Einbau). Das löst jedoch nicht das Problem, dass es sicherlich schon mehrere hundert Millionen UKW-Empfänger gibt - vom Autoradio über den Radiowecker bis hin zur HiFi-Anlage und Smartphone.
Menü
[1] klaus1970 antwortet auf test222
22.02.2017 19:31
Benutzer test222 schrieb:
UKW hat sich hundert Jahre bewährt. Der Klang ist gut, besser als bei den digitalen und der Empfang ist bei jeder Geschwindigkeit möglich (Autobahn). Im Gegensatz zu DAB+.

Digitalfunk soll doch nur eingeführt werden, um verschlüsseln zu können.

>

Ich weiß ja nicht, wer die diesen Schwachsinn erzählt hat, aber beim Radio soll nichts verschlüsselt werden, im Gegensatz zum DVB-T2 Fernsehen.
Menü
[1.1] Zustimmung
helmut-wk antwortet auf klaus1970
25.02.2017 14:18
Ich weiß ja nicht, wer die diesen Schwachsinn erzählt hat, aber beim Radio soll nichts verschlüsselt werden, im Gegensatz zum DVB-T2 Fernsehen.

Zumal es Sender gibt, die kein Interesse an einer Verschlüsselung haben, sondern je nach Sendermodell auf Steuergelder, Werbung oder Spenden setzen.

Verschlüsselung schränkt den Hörerkreis ein: Dann gibt es keine Zufallshörer, die mal zufällig auf den Sender stoßen, "mehr davon!" sagen und zu regelmäßigen Hörern werden. Ob dieser Nachteil durch die Vorteile der Verschlüsselung (Vorteile aus Sendersicht) aufgehoben wird, muss von Fall zu Fall bewertet werden. Und genau deshalb gibt es Sender mit und ohne Verschlüsselung.

Bei DVBT könne mir die Sender, die sich verschlüsseln, gestohlen bleiben. Und bei DAB+ bleibt abzuwarten, wer als Erster verschlüsselt sendet - momentan ist da nix in Sicht.