Diskussionsforum
  • 13.07.2018 09:40
    postb1 schreibt

    Die Festnetz-Telefonie...

    ...ist doch sowieso nur noch ein Nebenprodukt im NGN mit der ip-basierten Telefonie.
    Ein eigenes, leitungsvermitteltes Telefonsystem gibt es ja nicht mehr.
    Das "Festnetz" wird hauptsächlich fürs Internet benötigt.
    Und wenn man sich die Telefonie-Preise mancher Festnetz-Anbieter so ansieht ist es kein Wunder, daß die Kunden lieber auf das meist zusätzlich sowieso vorhandene Mobiltelefon ausweichen.
    Gibt im Festnetz ja auch Ausnahmen wie O2 mit der ohne Aufpreis vorhandenen allnet-Flat, aber meist sind die Minutenpreise, vor allem nach Mobil, recht happig.

    Reine Telefonie-Anschlüsse der Telekom (die muß diese regulatorisch als Grundversorgung weiterhin anbieten) sind preislich dem Kunden gegenüber kaum mehr zu vermitteln.
  • 13.07.2018 10:08
    marcel24 antwortet auf postb1
    oder ganz auf mobilfunk setzen. wenn man keine internet-"standleitung" braucht ;-) ja die preise für anrufe zu mobil von festnetz sind schon ordentlich mit teils 19 ct die minute und mehr! ja die muss die telekom als grundversorgung anbieten das stimmt. und 20,95 euro sind für einen reinen telefonanschluss nicht gerade wenig. für einen aufpreis von 1,55 euro bekommt man schon eine flatrate in alle dt. netze und 3 gb datenvolumen zb. bei vodafone. die anderen angebote im o2 netz mögen ja günstiger sein aber das netz und die services lassen dort sehr zu wünschen übrig. kaum umts/lte - keine rufumleitung bei prepaid etc. da ist billig noch zu teuer. naja muss eh jeder selbst wissen was für einen der beste tarif ist.
  • 13.07.2018 13:58
    tosho antwortet auf marcel24
    Benutzer marcel24 schrieb:
    > oder ganz auf mobilfunk setzen. wenn man keine
    >
    internet-"standleitung" braucht ;-) ja die preise für anrufe zu
    >
    mobil von festnetz sind schon ordentlich mit teils 19 ct die
    >
    minute und mehr! ja die muss die telekom als grundversorgung
    >
    anbieten das stimmt. und 20,95 euro sind für einen reinen
    >
    telefonanschluss nicht gerade wenig. für einen aufpreis von
    >
    1,55 euro bekommt man schon eine flatrate in alle dt. netze und
    >
    3 gb datenvolumen zb. bei vodafone.

    Wenn man aber in einer unterversorgten Gegend wohnt ist Telekom leider die einzige Alternative (dank Hybrid). Da zahle ich dann allerdings auch schon 40€ (ohne Handy-Flat). Dafür gibt's bei der Telekom immerhin Call-by-Call. Da kostet eine Minute auf's Handy nur 2 ct. Für längere Gespräche nutze ich dann auch das Handy (mit allnet-Flat für 6€). In meinem "Qualitätsnetz" von O2 sind Handy Gespräche allerdings wirklich keine Freude.