Diskussionsforum
Menü

Quatsch


12.02.2017 20:42 - Gestartet von vf42407
Also so einen Unsinn habe ich ja lange nicht mehr gelesen. UMTS ist technisch völlig veraltet und spektral ineffizient. Es ist Verschwendung, Spektrum weiterhin an UMTS zu vergeuden und statt dessen zielführender, es einfach auszuknipsen und LTE als Ersatz zu nehmen. Die fabulierte Möglichkeit, Geräte anzuweisen, das veraltete 3G-Netz zu präferieren, ist kompletter Unsinn, da das ganze Backbone nicht für die Bandbreiten ausgelegt ist, die realisiert werden sollen. Der Bruch mit den Circut-Switched-Netzen, weitestgehend über ATM, E1-Lines und SDH realisiert hin zu reinem Packet-Switched-Netzen bei LTE ist nicht ohne Grund passiert. Drum lasst UMTS einfach sterben.
Menü
[1] Thunderbyte antwortet auf vf42407
13.02.2017 09:44
Benutzer vf42407 schrieb:

Drum lasst UMTS einfach sterben.

Wie gut das mit dem Sterben funktioniert, sehen wir ja an GSM, das immer noch läuft. Es wäre doch ein sinnvoller erster Schritt, erst mal dieses Uraltding erst mal abzuschalten.

Da VoLTE derzeit sehr unzuverlässig und nur mit einem Bruchteil der Endgeräte funktioniert, ist eine Abschaltung von 3G derzeit (und auch so bald) m.E. noch nicht möglich. Das wäre gleichbedeutend mit komplettem Verlust von Mobilfunk für viele viele Kunden. Auch IoT Geräte brauchen kein LTE.

Zudem ist die LTE Abdeckung, insbesondere in ländlichen Gebieten, nach wie vor nicht so gut, dass das eine Alternative darstellen würde.
Menü
[1.1] grafkrolock antwortet auf Thunderbyte
13.02.2017 10:44
Benutzer Thunderbyte schrieb:
ist eine Abschaltung von 3G derzeit (und auch so bald) m.E. noch nicht möglich. Das wäre gleichbedeutend mit komplettem Verlust von Mobilfunk für viele viele Kunden.
Nein, denn es gibt keinen Grund, über UMTS zu telefonieren. Das geht genausogut über GSM, das meist eine gute Netzabdeckung bietet.
Menü
[1.1.1] Zuschauer 1 antwortet auf grafkrolock
13.02.2017 13:16
Benutzer grafkrolock schrieb:

Nein, denn es gibt keinen Grund, über UMTS zu telefonieren.

Doch. Zum einen gibt es vielfach A5/3 nur im UMTS- und nicht im GSM-Netz. Das ist in der heutigen Zeit wohl doch das Minimum, das man erwarten kann. A5/1 ist einfach verschlüsselungstechnischer Murks. Hängt natürlich auch davon ab, was sie verwendeten Endgeräte unterstützen.

Ähnlich ist es auch, was Telefonate mit AMR-WB angeht: auch das geht nur mit UMTS und nicht mit GSM (zumindest die Varianten mit den höheren Bitraten, bei Telefonica auch ganz grundsätzlich). Daher will zumindest ich beim Telefonieren derzeit auf UMTS nicht verzichten. Jedenfalls mal solange, bis VoLTE endlich bei der Masse der Nutzer ankommt.
Menü
[1.1.1.1] grafkrolock antwortet auf Zuschauer 1
13.02.2017 13:24
Nun ja, wer's braucht.... Soll ja auch Audiophile unter den Telefonierern geben :)
Menü
[1.2] Handybär antwortet auf Thunderbyte
03.05.2017 19:45
Benutzer Thunderbyte schrieb:
Benutzer vf42407 schrieb:

Drum lasst UMTS einfach sterben.

Wie gut das mit dem Sterben funktioniert, sehen wir ja an GSM, das immer noch läuft. Es wäre doch ein sinnvoller erster Schritt, erst mal dieses Uraltding erst mal abzuschalten.


Warum seid ihr alle so scharf drauf das diese "alten" Technologien abgeschaltet werden? Bekommt ihr dann dafür was geschenkt?

Ich bin froh darüber, dass man auch 2017 noch Handys aus dem letzten Jahrzehnt benutzen kann. Habe mir erst für mein Nokia 6210 einen neuen Akku gekauft. Das Handy ist 15 Jahre alt und funktioniert noch bestens. So alt werden diese dämlichen Smartphones nie werden. Ich habe gar keine Lust auf diese ständigen wechselnden neuen Technologien. Standig müssen neue Geräte angeschafft werden und noch gute funktionierende Geräte wandern auf den Müll.

Ach ja, ich benutze zur Zeit noch ein S 3 mini, das kann nur UMTS. Reicht mir noch völlig. Wozu LTE und 5 G?

Gruß handybär
Menü
[1.2.1] natzl antwortet auf Handybär
03.05.2017 19:54


Das mit dem Abschalten von UMTS und GSM ist nur "Gelalle" genau so wie Teltarif hier ständig die Diskussion über das Digitale Radio DAB+ anfacht, damit die Politik mal UKW abschaltet. Ich hab noch ein ein altes Siemens für bestimmte Zwecke, das funktioniert mit einer alten O2 Karte bestens. Also ich lese den Käs, und damit gut
Menü
[1.2.1.1] Meisenkaiser antwortet auf natzl
05.05.2017 10:14
Benutzer natzl schrieb:


Das mit dem Abschalten von UMTS und GSM ist nur "Gelalle" genau so wie Teltarif hier ständig die Diskussion über das Digitale Radio DAB+ anfacht, damit die Politik mal UKW abschaltet. Ich hab noch ein ein altes Siemens für bestimmte Zwecke, das funktioniert mit einer alten O2 Karte bestens. Also ich lese den Käs, und damit gut

Vernünftige Einstellung.Hier wird auf hohem Niveau diskutiert und ich lese das gern. Für meinen Alltag ist's jedoch wenig relevant. Bin bei T-Mobile, alle 2-3 Jahre gibt's ein neues Telefon, über welches Netz ich telefoniere und was wann wo abgeschaltet wird, ist mir selbst egal, Telefonieren und Surfen funktionieren seit Jahren ohne Probleme, ich meine, daß die meisten User so denken (es sei denn, sie sind bei o2, Heino et. al., da soll's ja nicht so einfach sein).
Menü
[1.2.2] Thunderbyte antwortet auf Handybär
05.05.2017 09:03
Benutzer Handybär schrieb:
Warum seid ihr alle so scharf drauf das diese "alten" Technologien abgeschaltet werden? Bekommt ihr dann dafür was geschenkt?

Ja, freie Frequenzen. Es ist besser für den massiv steigenden Traffic, diesen über - begrenzte - Frequenzen mit neueren Algorithmen, die effizienter sind und höhere Bandbreite versprechen, abzuwickeln.

Ich bin froh darüber, dass man auch 2017 noch Handys aus dem letzten Jahrzehnt benutzen kann. Habe mir erst für mein Nokia 6210 einen neuen Akku gekauft. Das Handy ist 15 Jahre alt und funktioniert noch bestens. So alt werden diese dämlichen Smartphones nie werden. Ich habe gar keine Lust auf diese ständigen wechselnden neuen Technologien. Standig müssen neue Geräte angeschafft werden und noch gute funktionierende Geräte wandern auf den Müll.

Kein Netzbetreiber garantiert Dir irgendeine Netztechnik bis dorthinaus zu betreiben. Sie müssen Abdeckungsprozente erfüllen. Diese sind bei LTE bereits besser als UMTS.

Ach ja, ich benutze zur Zeit noch ein S 3 mini, das kann nur UMTS. Reicht mir noch völlig. Wozu LTE und 5 G?

Weils schneller ist und neben Dir eben auch noch vielen anderen hohe Geschwindigkeiten ermöglicht. Es geht hier nicht nur um Dich, sondern um die Netzkapazität. Wenn diese auch morgen noch ausreichen soll, muss sich technisch etwas verbessern.
Menü
[1.2.2.1] Rotbaertchen antwortet auf Thunderbyte
05.05.2017 10:31
Genau so sieht's aus!
Menü
[1.2.2.2] terry_mccann antwortet auf Thunderbyte
08.05.2017 11:31
Benutzer Handybär schrieb:

Ich bin froh darüber, dass man auch 2017 noch Handys aus dem letzten Jahrzehnt benutzen kann. Habe mir erst für mein Nokia 6210 einen neuen Akku gekauft.

Ich liebe diese ewig gestrigen Nokia-Benutzer.....das ist das Gleiche wie Windows noch mit der Windows 95 Ansicht zu betreiben.....einfach nur lustig.
Menü
[2] sushiverweigerer antwortet auf vf42407
03.05.2017 00:27
Benutzer vf42407 schrieb:
Also so einen Unsinn habe ich ja lange nicht mehr gelesen. UMTS ist technisch völlig veraltet und spektral ineffizient. Es ist Verschwendung, Spektrum weiterhin an UMTS zu vergeuden und statt dessen zielführender, es einfach auszuknipsen und LTE als Ersatz zu nehmen. Drum lasst UMTS einfach sterben.

Sag das mal Telekom und Vodafone, die ihren Discounter-Anbietern das LTE-Netz komplett verweigern!
Menü
[2.1] Whoami antwortet auf sushiverweigerer
03.05.2017 11:30
Sag das mal Telekom und Vodafone, die ihren Discounter-Anbietern das LTE-Netz komplett verweigern!

Die wollen ja auch nicht Pleite gehen ;)
Menü
[3] ger1294 antwortet auf vf42407
04.05.2017 15:15
Benutzer vf42407 schrieb:
Also so einen Unsinn habe ich ja lange nicht mehr gelesen. UMTS ist technisch völlig veraltet und spektral ineffizient. Es ist Verschwendung, Spektrum weiterhin an UMTS zu vergeuden und statt dessen zielführender, es einfach auszuknipsen und LTE als Ersatz zu nehmen. Drum lasst UMTS einfach sterben.

Und du kaufst allen, die noch ein Handy haben das kein LTE kann, und dann nicht mit EDGE oder GPRS zufrieden sein wollen, ein neues Handy ?
Menü
[4] H N I K A R antwortet auf vf42407
05.05.2017 15:51
Benutzer vf42407 schrieb:
Also so einen Unsinn habe ich ja lange nicht mehr gelesen. UMTS ist technisch völlig veraltet und spektral ineffizient. Es ist Verschwendung, Spektrum weiterhin an UMTS zu vergeuden

Ersetze UMTS durch GSM und du hörst mich in meinem darauffolgenden Text ganz laut nicken. Unsinn ist nämlich, was du hier über UMTS schreibst. Vergleiche UMTS mal mit GSM und fabuliere dann über spektrale Ineffizienzen und technische Überalterung. UMTS verhält sich zu GSM ungefähr wie die Renaissance zur Jungsteinzeit...

Man mag UMTS für frivol und dekadent halten, aber es passt im Gegensatz zu GSM noch sehr gut in die Moderne. International wird das übrigens auch so gesehen.