Diskussionsforum
Menü

Quote der Zahler


07.02.2017 13:04 - Gestartet von Beschder
Zitat aus dem Artikel:

"Wir gehen davon aus, dass der Großteil der betroffenen Nutzer die Umstellung auf das Bezahl-Fernsehen mitmachen wird", sagte Prahl."

Das kann ich mir jetzt nicht vorstellen. Schauen wir einmal die Kundenzahlen bei HDplus an, diese werden nicht mehr quartalsweise veröffentlicht sondern nur noch jährlich. Seit langem stagnieren die Zahlen der bezahlbereiten Kunden. Demnächst dürften diese Zahlen wieder veröffentlicht werden.

Außerdem gibt es mit Sicherheit viele Kunden die nicht bereit sind für private Sender überhaupt etwas zu bezahlen, sei es in SD oder HD.

Bin jedenfalls auf die Quote gespannt.
Menü
[1] hans91 antwortet auf Beschder
07.02.2017 17:46
Ich glaube das auch nicht. Gerade die terrestrischen Zuschauer sind oft Gelegenheitsgucker, die eher nicht bereit sind, monatlich noch mehr fürs Fernsehen auszugeben. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass die Umstellung auf DVB-T2 in einigen Haushalten das Fernsehgucken komplett beenden wird. Viele DVB-T-Nutzer sind jung und streamen sowieso mehr als dass sie TV gucken. Wenn jetzt Kosten für den Receiver aufkommen und die Sender, welche die junge Zielgruppe mehrheitlich guckt, auch noch Geld kosten, machen sicher einige junge Leute den Umstieg gar nicht mit. Da kommt dann der Fernseher ins Netzwerk und das war's.
Menü
[1.1] industrieclub antwortet auf hans91
07.02.2017 20:12
Benutzer hans91 schrieb:
Ich glaube das auch nicht. Gerade die terrestrischen Zuschauer sind oft Gelegenheitsgucker, die eher nicht bereit sind, monatlich noch mehr fürs Fernsehen auszugeben. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass die Umstellung auf DVB-T2 in einigen Haushalten das Fernsehgucken komplett beenden wird.

Na ja, es gibt auch noch eine weitere Variante: In unserer Familie ändert sich --
außer "Hardware-Neuanschaffung" -- GAR NICHTS. Wir gucken JETZT Öffentlich-
Rechtliche über DVB-T und wir werden auch IN ZUKUNFT Öffentlich-Rechtliche über DVB-T gucken...Auf die so "entzückenden" Programme der Privaten verzichten
wir dankend! (Ich kenne übrigens <persönlich> niemanden, der die Privaten guckt.)
Menü
[2] dorfner antwortet auf Beschder
08.02.2017 18:05
Benutzer Beschder schrieb:
Zitat aus dem Artikel:

"Wir gehen davon aus, dass der Großteil der betroffenen Nutzer die Umstellung auf das Bezahl-Fernsehen mitmachen wird", sagte Prahl."

Das kann ich mir jetzt nicht vorstellen.

Außerdem gibt es mit Sicherheit viele Kunden die nicht bereit sind für private Sender überhaupt etwas zu bezahlen, sei es in SD oder HD.

Stimmt! meinen DVB-T1 hebe ich auf, wegen der Sendungen auf der Platte.

Und: Die Schüssel ist schon gekauft!