Diskussionsforum
Menü

Konkurrenz ist sowieso da


07.02.2017 21:53 - Gestartet von bholmer
Die privaten fürchten mehr Konkurrenz bei digitaler Verbreitung.
Um's mal klar zu sagen: Wenn man ein Radio hat, welches sowohl UKW als auch DAB+ hat (was alle haben) ist die digitale Konkurrenz da, sobald man den Empfänger einschaltet. Denn der Hörer kann sich aussuchen ob er digital oder analog hört. Verharren in der analogen Nische bringt da keinen Vorteil, nur schlechtere Übertragungsqualität.

Ok, so lange man analog sendet, hat man die reinen Analoghörer im Boot, die die digitale Konkurrenz nicht empfangen können und verführt sie (vermeintlich) nicht, sich einen Digitalempfänger zu kaufen. Aber faktisch werden immer mehr Hörer Digitalradio empfangen können. Insofern zieht das Argument nicht. Irgendwann wird jeder merken, dass die analoge Qualität einfach schlechter ist.

Ich persönlich vermeide es - im Auto - analoge Sender zu empfangen, wenn es nicht unbedingt erforderlich ist. Die öffentlich rechtlichen empfange ich natürlich digital, obwohl sie auch analog gesendet werden, einfach wegen der besseren Qualität. Wenn man das gleiche Programm auf beiden Übertragungswegen im Wechsel hören kann merkt man das sofort.