Diskussionsforum
Menü

Repaircafes


31.01.2017 13:47 - Gestartet von rolf_berg
Völlig unerwähnt ist hier der Trend, auch defekte Geräte nicht gleich wegzuwerfen, sondern unter Anleitung selbst zu reparieren. In defekten Flachbild-Fernsehgeräten sind oft nur ein paar Kondensatoren kaputt, die man für wenige Cent nachkaufen kann. Mit etwas Hilfe ist der Einbau durchaus auich für Laien möglich.

Repaircafes gibt es inzwischen in jeder größeren Stadt. Darüber sollte man berichten. Der Artikel oben hingegen hat keinen praktischen Nutzen. Man weiß nach dem Lesen nicht mehr als zuvor und Probleme wurden auch nicht gelöst.
Menü
[1] trollator antwortet auf rolf_berg
31.01.2017 15:40

2x geändert, zuletzt am 31.01.2017 15:45
Benutzer rolf_berg schrieb:
Völlig unerwähnt ist hier der Trend, auch defekte Geräte nicht gleich wegzuwerfen, sondern unter Anleitung selbst zu reparieren. In defekten Flachbild-Fernsehgeräten sind oft nur ein paar Kondensatoren kaputt, die man für wenige Cent nachkaufen kann. Mit etwas Hilfe ist der Einbau durchaus auich für Laien möglich.

Repaircafes gibt es inzwischen in jeder größeren Stadt. Darüber sollte man berichten. Der Artikel oben hingegen hat keinen praktischen Nutzen. Man weiß nach dem Lesen nicht mehr als zuvor und Probleme wurden auch nicht gelöst.


Leider wahr. Wie dem auch sei.

Habe durch Eigenregie schon mehrere crts und lcds vor dem Wertstoffhof retten können. :-)
Bei dem einen dickerchen gehen immer die 6kv caps kaputt.
Sind auch nicht billig...

Das Ganze ist trotzdem nichts für Laien!


Menü
[2] dorfner antwortet auf rolf_berg
31.01.2017 21:28
Benutzer rolf_berg schrieb:

Repaircafes gibt es inzwischen in jeder größeren Stadt. Darüber sollte man berichten.

Bitte nicht!! In meiner Stadt kommen zu jedem Termin schon ca. 120 "Kunden", die Helfersind damit völlig überlastet, lange Wartezeiten fallen an.
Wenn ich mir das so ansehe dann schüttle ich mit dem Kopf , wenn ich an den Spruch "Deutschland geht es gut" denke
Menü
[2.1] tosho antwortet auf dorfner
06.02.2017 06:26
Benutzer dorfner schrieb:
Bitte nicht!! In meiner Stadt kommen zu jedem Termin schon ca. 120 "Kunden", die Helfersind damit völlig überlastet, lange Wartezeiten fallen an.
Wenn ich mir das so ansehe dann schüttle ich mit dem Kopf , wenn ich an den Spruch "Deutschland geht es gut" denke

Du siehst einen kausalen Zusammenhang zwischen Menschen, die ihr Gerät lieber reparieren als wegwerfen und Armut??? Es soll aber auch Menschen geben, denen die Umwelt nicht ganz egal ist oder die einfach nicht nur konsumieren wollen.
Ich selbst repariere manchmal Teile, die 5 € wert sind, einfach, weil's mir Spaß macht (zugegeben, nicht im Repaircafe).