Diskussionsforum
  • 31.01.2017 03:39
    3x geändert, zuletzt am 31.01.2017 04:08
    wolfbln schreibt

    Ob das mit dem EU-Roaming klappt und wie steht noch in den Sternen

    Von der Presse und hier im Teltarif wird immer wieder geschrieben, dass die Roamingaufschläge zum Juni 2017 fallen sollen. Das ist aber nicht komplett der Fall und wie weit ist zum Teil noch unklar.

    Folgendes ist praktisch durch:
    - die Aufschläge für Sprachtelefonie und SMS fallen. D.h. Roam like home ab Juni 2017 in allen EU/EWR-Ländern.
    - bei Daten wird es eine FUP-Regelung geben
    - wie die Mechanismen dieser FUP greifen ist ausverhandelt
    - ab welchem Zeitpunkt = Datenvolumen die FUP einsetzt ist aber noch unklar
    - das hängt von den Großhandelspreisen für EU-Daten ab
    - diese werden gerade verhandelt aber es gibt große Meinungsunterschiede
    - sie müssen mind. auf 0,85ct/MB runter, soll es nicht eine sehr strenge FUP für EU-Roamingdaten geben

    FUP heißt in diesem Fall, dass nicht das gesamte inkludierte Datenvolumen ohne Aufpreise in der EU benutzt werden kann, sondern nur ein Teil davon.

    Wenn man sich die Tarife ansieht, die in den letzten Wochen von europ. Anbietern neu herausgekommen sind, z.B. Drei in Österreich oder Smartmobile kann man Zweifel haben, ob die Telcos wirklich von einer Abschaffung ausgehen. Und die wissen meist mehr. Wurden bis vor kurzem noch roamingfreie Tarife wie von T-Mobile in Österreich neu aufgelegt, gibts immer mehr Tarife mit teilweiser Freigabe des Volumens für Roaming.

    Es ist zwar erklärtes Ziel der EU, die Roamingaufschläge zum Sommer "weitgehend" abzuschaffen, noch ist es aber komplett nicht durch und langsam wird auch die Zeit knapp für die Umsetzung. Wäre nicht das erste Mal, dass die EU im letzten Moment was hinkriegt oder versemmelt. Dieses "weitgehend" beinhaltet ja einen Vorbehalt und der bezieht sich auf EU-Daten.

    Das Problem dabei ist halt, dass die Kunden in neue 2-Jahresverträge einsteigen, von den dann 1 1/2 Jahre diese neue Regelung gelten wird, die - was EU-Daten betrifft - eben noch nicht klar ist. Vor diesem Hintergrund irgendetwas zum EU-Datenroaming zu raten, ist sehr fahrlässig.

    Man kann heute nur sagen, dass es "teure" Datentarife geben wird (wie etwa im Prepaid), die komplett in der EU genutzt werden können und billige (wie etwa in manchen Verträgen oder in Österreich und Polen), die nur teilweise ohne Aufpreise in der EU nutzbar sind. Die Grenze zwischen teuer und billig ist aber noch unklar.