Diskussionsforum
Menü

Vollautonomes Auto?


27.01.2017 16:29 - Gestartet von trollator
Was spricht eigentlich dagegen in einem ersten Schritt die vielen streiklustigen lokführer zu ersetzen?

Sollte imho leichter möglich sein, was meint ihr?
Menü
[1] Daz antwortet auf trollator
30.01.2017 18:43
Benutzer trollator schrieb:
Was spricht eigentlich dagegen in einem ersten Schritt die vielen streiklustigen lokführer zu ersetzen?

Bull.... ;-) Du hast keine Ahnung, was ein Zugführer alles wissen und können muss und welche Aufgaben er noch hinter den Kulissen zu tun hat. Das kann eine Software noch sehr lange nicht leisten. Zu fragmentiert sind die derzeit aktiven Zugtypen und -systeme. Ein Dieseltriebwagen müsste sich etwa selbst betanken können, etc., etc.

Zudem geht es bei den Streiks um weit mehr. Ein Freund von mir ist Zugführer, seine Arbeitszeiten sind absolut ungesund und völlig unregelmäßig; Dienstpläne werden außerdem ständig abgeändert, was das Privatleben unplanbar macht. Also von streiklustig würdest Du sicher nicht reden, wenn Du auch nur ein Quäntchen Ahnung hättest.
Menü
[1.1] trollator antwortet auf Daz
31.01.2017 16:38

2x geändert, zuletzt am 31.01.2017 16:58
Benutzer Daz schrieb:
Benutzer trollator schrieb:


Zudem geht es bei den Streiks um weit mehr. Ein Freund von mir ist Zugführer, seine Arbeitszeiten sind absolut ungesund und völlig unregelmäßig; Dienstpläne werden außerdem ständig abgeändert, was das Privatleben unplanbar macht. Also von streiklustig würdest Du sicher nicht reden, wenn Du auch nur ein Quäntchen Ahnung hättest.

Das ist richtig. War auch bewusst zugespitzt ;-), deshalb Danke für dein posting!


Ich erinnere allerdings an die Nürnberger ubahn.

https://www.heise.de/tp/features/Fahrerlose-Fahrzeuge-Bahn-will-schneller-als-Automobilverkehr-sein-3376513.html

Das imho schwierige Spurhalten und der Überholvorgang eines Autos, fällt ja weg.