Diskussionsforum
Menü

Monopol


11.12.2001 21:22 - Gestartet von tapsimaus
Das zum Thema Monopol in Deutschland. Ist ja genauso mit D1 zu Viag Interkom (teurer Verbindungspreis)!
Menü
[1] Mobilfunk-Experte antwortet auf tapsimaus
11.12.2001 21:35
Benutzer tapsimaus schrieb:

Das zum Thema Monopol in Deutschland. Ist ja genauso mit D1 zu Viag Interkom (teurer Verbindungspreis)!

Äh, waren das nicht noch mehr die Kollegen von D2 Vodafone, die zum Teil abenteuerlich hohe Preise für Verbindungen zu VIAG Interkom verlangen?
Menü
[1.1] tapsimaus antwortet auf Mobilfunk-Experte
11.12.2001 21:40
Stimmt schon die Düsseldoofen, waren die ersten. Preise wie in der Steinzeit diese Neandertaler. Aber mal Spaß beiseite, T-D1 macht es nicht gerade besser. Ich telefoniere nun mal seit 4 Jahren aus dem T-D1 Netz (bin eigentlich zufrieden Service und so) aber seit 4 Freunde einen Viag Vertrag haben (Bei mir leider nicht möglich sehr schlechte Funkverbindung zum Viag Netz) habe ich monatlich mindestens 30.- Euro mehr Gebühren als sonst. Wie wirbt die Quam Marketing abteilung. Meine Freunde telefonieren alle in einem anderen Mobilfunknetz muss ich mir nun andere Freunde suchen oder den Anbieter wechseln (oder so ähnlich) :-)
Menü
[1.1.1] hansibubi antwortet auf tapsimaus
11.12.2001 21:42
Viag Tarif "mobile" ist die Lösung: tagsüber in alle anderen mobilfunknetze für 59 Pfennige, Abends und Wochenende 38 Pfennige!

;)
Menü
[1.1.1.1] gaspode(wunderhund) antwortet auf hansibubi
11.12.2001 21:52
Benutzer hansibubi schrieb:
Viag Tarif "mobile" ist die Lösung: tagsüber in alle anderen mobilfunknetze für 59 Pfennige, Abends und Wochenende 38 Pfennige!

Hmm, ist ja bald doppelt so teuer wie ein time & More :-)
Menü
[1.1.1.1.1] Mobilfunk-Experte antwortet auf gaspode(wunderhund)
12.12.2001 10:15
Benutzer gaspode(wunderhund) schrieb:

Benutzer hansibubi schrieb:
Viag Tarif 'mobile' ist die Lösung: tagsüber in alle anderen mobilfunknetze für 59 Pfennige, Abends und Wochenende 38 Pfennige!

Hmm, ist ja bald doppelt so teuer wie ein time & More :-)

Diese Aussage finde ich etwas platt. Genion City mit Mobile Option hat ein paar andere Vorteile, z.B.:
– Wochenendtarif (15 Pf/min ins Festnetz)
– keine festen Minutenpakete, die z.T. verfallen
– gleicher Preis für 'Zusatzminuten'
– 10-Sekunden-Takt ohne Aufpreis
Menü
[1.1.1.1.1.1] fibrozyt antwortet auf Mobilfunk-Experte
12.12.2001 11:07
Benutzer Mobilfunk-Experte schrieb:
Benutzer gaspode(wunderhund) schrieb:

Benutzer hansibubi schrieb:
Viag Tarif 'mobile' ist die Lösung: tagsüber in
alle
anderen mobilfunknetze für 59 Pfennige, Abends und Wochenende 38 Pfennige!

Hmm, ist ja bald doppelt so teuer wie ein time & More :-)

Diese Aussage finde ich etwas platt. Genion City mit Mobile Option hat ein paar andere Vorteile, z.B.:
– Wochenendtarif (15 Pf/min ins Festnetz) – keine festen Minutenpakete, die z.T. verfallen – gleicher Preis für 'Zusatzminuten'
– 10-Sekunden-Takt ohne Aufpreis

Und das wichtigste darf man nicht vergessen: keine Homezone.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] hansibubi antwortet auf fibrozyt
12.12.2001 11:30
Homezone oder Minutenpakete sind mir einfach nur egal.
Viag Mobile ist für mich perfekt.
Gleicher niedriger Preis in alle deutschen Mobilnetze.
Ich hab Ende August zum letzten Mal ins Festnetz telefoniert.
Alle Leute in meinem Bekanntenkreis erreich ich nur durch Handynummern.
Der Tarif ist ein Weihnachtsgeschenk für mich.

(freuuuuuuuuuuuuuuuuuu)
;)
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1] batrabbit antwortet auf hansibubi
12.12.2001 15:31
Benutzer hansibubi schrieb:
Viag Mobile ist für mich perfekt. Gleicher niedriger Preis in alle deutschen Mobilnetze. Ich hab Ende August zum letzten Mal ins Festnetz telefoniert.

Der Preis bei dieser Tarifoption beträgt 0,59 DEM in
der Haupt- und 0,39 DEM/min in der Nebenzeit in alle
Netze, oder?

Das bedeutet: keine 0,29 DEM/min netzintern
Und in der Nebenzeit in die anderen Netze spart man auch
nix gegenüber der anderen Option. Und keine Cityzone.

Das wär absolut nix für mich... ;-))

Der Tarif ist ein Weihnachtsgeschenk für mich.

Genion Power SMS empfinde ich da schon eher als "Weihnachts-
geschenk".
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1] Mobilfunk-Experte antwortet auf batrabbit
12.12.2001 15:48
Benutzer batrabbit schrieb:

Benutzer hansibubi schrieb:
Viag Mobile ist für mich perfekt. Gleicher niedriger Preis in alle deutschen Mobilnetze. Ich hab Ende August zum letzten Mal ins Festnetz telefoniert.

Der Preis bei dieser Tarifoption beträgt 0,59 DEM in der Haupt- und 0,39 DEM/min in der Nebenzeit in alle Netze, oder?

Nicht ganz, es sind 0,57 DM/min in der Hauptzeit und 0,38 DM/min in der Nebenzeit.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.2] malte_j antwortet auf batrabbit
13.12.2001 19:43
Benutzer batrabbit schrieb:
Benutzer hansibubi schrieb:
Viag Mobile ist für mich perfekt. Gleicher niedriger Preis in alle deutschen Mobilnetze. Ich hab Ende August zum letzten Mal ins Festnetz telefoniert.

Der Preis bei dieser Tarifoption beträgt 0,59 DEM in der Haupt- und 0,39 DEM/min in der Nebenzeit in alle Netze, oder?

Das bedeutet: keine 0,29 DEM/min netzintern Und in der Nebenzeit in die anderen Netze spart man auch nix gegenüber der anderen Option. Und keine Cityzone.

Das wär absolut nix für mich... ;-))

Der Tarif ist ein Weihnachtsgeschenk für mich.

Genion Power SMS empfinde ich da schon eher als "Weihnachts-
geschenk".

Besonders weil es nach den Inklusiv SMS keine mehr für 3 Pfennig gibt.... :-)
Menü
[1.1.1.1.1.2] chb antwortet auf Mobilfunk-Experte
12.12.2001 16:51
Benutzer Mobilfunk-Experte schrieb:
anderen mobilfunknetze für 59 Pfennige, Abends und Wochenende 38 Pfennige!
Hmm, ist ja bald doppelt so teuer wie ein time & More
Diese Aussage finde ich etwas platt. Genion City mit Mobile Option hat ein paar andere Vorteile, z.B.:
– Wochenendtarif (15 Pf/min ins Festnetz)

Das stimmt, aber angesichts der erheblich höheren Kosten ist eigentlich nur interessant, was am Monatsende bei der "Mischkalkulation" herauskommt. Da muss man am WE schon viel telefonieren um im Durchschnitt den Unterschied bei der sonstigen Zeit auszugleichen!

– keine festen Minutenpakete, die z.T. verfallen

Die verfallen nur bei T&M 20. Wer da noch nennenswert Minuten übrig hat fährt in *jedem* fall mit einer Prepaidkarte billiger!

– gleicher Preis für 'Zusatzminuten'

Auch wieder eine Frage der "Mischkalkulation". Ausserdem kann man ja monatlich die Pakete kostenfrei wechseln, und wenn der Bedarf mit der Zeit ansteigt wechselt man einfach in ein grösseres Paket hoch (beim Hochwechseln hat man ja eh' keine Minuten mehr übrig, die verloren gehen könnten, deswegen will man ja gerade "aufsteigen"...).

– 10-Sekunden-Takt ohne Aufpreis

Stimmt, das ist ein Pluspunkt. ABER: beim Professional gibt es direkt Sekundentakt, bei 20,- GG... ;-)

Benni
Menü
[1.1.1.1.1.2.1] Mobilfunk-Experte antwortet auf chb
12.12.2001 17:18
Benutzer chb schrieb:

Hmm, ist ja bald doppelt so teuer wie ein time & More
Diese Aussage finde ich etwas platt. Genion City mit Mobile Option hat ein paar andere Vorteile, z.B.:
– Wochenendtarif (15 Pf/min ins Festnetz)

Das stimmt, aber angesichts der erheblich höheren Kosten ist eigentlich nur interessant, was am Monatsende bei der "Mischkalkulation" herauskommt. Da muss man am WE schon viel telefonieren um im Durchschnitt den Unterschied bei der sonstigen Zeit auszugleichen!

– keine festen Minutenpakete, die z.T. verfallen

Die verfallen nur bei T&M 20. Wer da noch nennenswert Minuten übrig hat fährt in *jedem* fall mit einer Prepaidkarte billiger!

– gleicher Preis für 'Zusatzminuten'

Auch wieder eine Frage der "Mischkalkulation". Ausserdem kann man ja monatlich die Pakete kostenfrei wechseln, und wenn der Bedarf mit der Zeit ansteigt wechselt man einfach in ein grösseres Paket hoch (beim Hochwechseln hat man ja eh' keine Minuten mehr übrig, die verloren gehen könnten, deswegen will man ja gerade "aufsteigen"...).

Sicher gibt es solche Möglichkeiten. Aber damit das auch nur annähernd aufgeht, muss man seine Telefonrechnungen schon verdammt genau im Auge behalten. Das spart man sich bei einem "normalen" Vertrag.

– 10-Sekunden-Takt ohne Aufpreis

Stimmt, das ist ein Pluspunkt. ABER: beim Professional gibt es direkt Sekundentakt, bei 20,- GG... ;-)

Das klingt jetzt fast so, als könnte man bei E-Plus die Vorteile von Time & More und Professional S einfach kombinieren. Aber Spaß beiseite: Eigentlich ging es hier um den Vergleich zwischen Time & More und Genion mit Mobile Option.

Der Professional S ist sicher auch ein interessanter Tarif. Im Vergleich zu den Time-&-More-Paketen sind die Minutenpreise aber schon wieder doppelt so hoch. Unterm Strich also auch nicht generell eindeutig besser.

Wer Time & More mag, soll ruhig glücklich damit werden. Ich wollte ja auch nur die Aussage "Genion mit Mobile Option ist fast doppelt so teuer" etwas ins rechte Licht rücken.
Menü
[1.1.1.1.1.2.1.1] thunderhawk antwortet auf Mobilfunk-Experte
12.12.2001 17:28
Benutzer Mobilfunk-Experte schrieb:
Benutzer chb schrieb:

Hmm, ist ja bald doppelt so teuer wie ein time
& More
Diese Aussage finde ich etwas platt. Genion City
mit
Mobile Option hat ein paar andere Vorteile, z.B.: – Wochenendtarif (15 Pf/min ins Festnetz)

Das stimmt, aber angesichts der erheblich höheren Kosten ist eigentlich nur interessant, was am Monatsende bei der "Mischkalkulation" herauskommt. Da muss man am WE schon viel telefonieren um im Durchschnitt den Unterschied bei der
sonstigen Zeit auszugleichen!

– keine festen Minutenpakete, die z.T. verfallen

Die verfallen nur bei T&M 20. Wer da noch
nennenswert Minuten übrig hat fährt in *jedem* fall mit einer Prepaidkarte
billiger!

– gleicher Preis für 'Zusatzminuten'

Auch wieder eine Frage der "Mischkalkulation". Ausserdem kann man ja monatlich die Pakete kostenfrei wechseln, und wenn der Bedarf mit der Zeit ansteigt wechselt man einfach in ein grösseres Paket hoch (beim Hochwechseln hat man ja eh' keine Minuten mehr übrig, die verloren gehen könnten, deswegen will man ja gerade "aufsteigen"...).

Sicher gibt es solche Möglichkeiten. Aber damit das auch nur annähernd aufgeht, muss man seine Telefonrechnungen schon verdammt genau im Auge behalten. Das spart man sich bei einem "normalen" Vertrag.

– 10-Sekunden-Takt ohne Aufpreis

Stimmt, das ist ein Pluspunkt. ABER: beim Professional gibt es direkt Sekundentakt, bei 20,- GG... ;-)

Das klingt jetzt fast so, als könnte man bei E-Plus die Vorteile von Time & More und Professional S einfach kombinieren. Aber Spaß beiseite: Eigentlich ging es hier um den Vergleich zwischen Time & More und Genion mit Mobile Option.

Der Professional S ist sicher auch ein interessanter Tarif. Im Vergleich zu den Time-&-More-Paketen sind die Minutenpreise aber schon wieder doppelt so hoch. Unterm Strich also auch nicht generell eindeutig besser.

Wer Time & More mag, soll ruhig glücklich damit werden. Ich wollte ja auch nur die Aussage "Genion mit Mobile Option ist fast doppelt so teuer" etwas ins rechte Licht rücken.


die eplustarife mögen ja für manche menschen ganz nett sein, für mich jedoch nicht so....

1. bei eplus prof. profitiert man zwar von geringer GG und 1 sek. takt...aber dafür sind keine WE Tarife vorhanden, hohe gesprächskosten in die Mobilnetze...erst ab hoher GG werden diese Tarife günstiger....

2. bei eplus time and more muss man schon sehr genau seine "minuten" im auge behalten um nicht drüber oder drunter zu liegen...es gibt hier natürlich auch keinen WE oder Citytarif...dies finde ich schon sehr negativ...vor allen Message 50 is meiner meinung nach der mieseste tarif...die 50 SMS inklusive sind bei den Minutenpreisen ziemlich mickrig...hier hätte man weiter ausbauen sollen..auf Messagepakete von 100, bis 1000....

3. Bei dem Privattarif sind die internen gesprächspreise relativ hoch für ein enetz...die tarife ähneln dem D1 Telly

=> bei Genion Home von Viag Interkom hat man halt sehr viele Tarifschichten und dies bei einer geringen GG...der 10 Sekundentakt ist ausserdem auch noch dabei...so kann man wie ich finde wirkl. sehr günstig telefonieren...citytarif, homezone und wer mag auch die mobileoption...alles ist dabei...WEtarif etc. und ich habe bisher mit dem netz nur wenige schlechte erfahrungen gemacht...ich meine...das schlimmste war bei mir in den 14 Monaten Interkomler 2 kleine Ausfälle, so dass man nicht telefonieren konnte und eine kaputte SIMkarte, wofür ja interkom nichts konnte. der umtausch lief übrigens problemlos mit gutschrift für die karte + extraguthaben für die zeit in der ich nicht telefonieren konnte...das nenne ich sehr kulant!

naja...sollte jetzt auch keine Werbung für Interkom sein...aber für mein persönliches Telefonverhalten sind diese tarife einfach perfekt und der service ist auch nicht immer schlecht...die Eplustarife sind da ausserdem auf andere telfonieverhalten zugeschnitten...von daher finde ich diskussionen um tarife, die "schlechter" oder besser sind schwachsinnig...klar...die d-netz tarife sind in einigen ecken leicht überteuert...aber bei eplus und interkom kann man nicht meckern...da kommt es wie ich finde nur darauf an wann man wo wieviel telefoniert!

MfG ThunderHawk
Menü
[1.1.1.1.1.2.1.1.1] chb antwortet auf thunderhawk
12.12.2001 18:15
Benutzer thunderhawk schrieb:
die eplustarife mögen ja für manche menschen ganz nett sein, für mich jedoch nicht so....

Das muss ja auch jeder selbst anhand seines Telefoniervolumens errechnen - man kann nicht pauschal sagen, dieser und jener Tarif ist für jeden am billigsten.

1. bei eplus prof. profitiert man zwar von geringer GG und 1 sek. takt...aber dafür sind keine WE Tarife vorhanden, hohe gesprächskosten in die Mobilnetze...erst ab hoher GG werden diese Tarife günstiger....

"Hoch" ist relativ zu sehen: DM 0,59 rund um die Uhr bei Sekundentaktung(!) und 20,- GG, dafür City bzw. Partner&Family DM 0,10/min. Je nach dem wohin man so telefoniert ist die ganze Woche Wochenende... ;-) (wäre bei mir z.B. der Fall, da ich vom Handy meist in ein bestimmtes Ortsnetz telefoniere)

2. bei eplus time and more muss man schon sehr genau seine "minuten" im auge behalten um nicht drüber oder drunter zu liegen...es gibt hier natürlich auch keinen WE oder Citytarif...dies finde ich schon sehr negativ...vor allen

Drunter ist doch völlig egal - was nicht verbraucht wird steht im nächsten Monat zur Verfügung. Na, und bei drüber... Ich lasse mir bei Bedarf einfach eine SMS von CostControl kommen: 1112 anwählen, die Stimme direkt mit "2"-"2" abwürgen, auflegen (das dauert 2-3 Sekunden und kostet damit dann nur max.3 Pfennige) und nach ein paar Sekunden ist die SMS da, die mir alle nötigen Informationen gibt - Restminuten, separat angefallene Kosten wie WAP, etc. Ich habe noch nie unbewusst mein Paket überschritten, und selbst wenn, ist es mit 0,99/0,39 immer noch billiger als anderswo die Normaltarife...

Message 50 is meiner meinung nach der mieseste tarif...die 50 SMS inklusive sind bei den Minutenpreisen ziemlich mickrig...hier hätte man weiter ausbauen sollen..auf Messagepakete von 100, bis 1000....

Klar, da stimme ich Dir zu. Der Tarif ist so wenig attraktiv, aber man muss ihn ja nicht wählen.

3. Bei dem Privattarif sind die internen gesprächspreise relativ hoch für ein enetz...die tarife ähneln dem D1 Telly

0,59/0,39 beim 19,95DM-Privattarif. Immerhin ist auch da ein kostenloser monatlicher Tarifwechsel möglich - solche Flexibilität sucht man anderswo vergeblich.

sein...aber für mein persönliches Telefonverhalten sind diese tarife einfach perfekt und der service ist auch nicht immer schlecht...die Eplustarife sind da ausserdem auf andere telfonieverhalten zugeschnitten...von daher finde ich diskussionen um tarife, die "schlechter" oder besser sind schwachsinnig...klar...die d-netz tarife sind in einigen ecken leicht überteuert...aber bei eplus und interkom kann man nicht meckern...da kommt es wie ich finde nur darauf an wann man wo wieviel telefoniert!

Nichts anderes habe ich je zu behaupten gewagt: jeder muss für seine Bedürfnisse das finden, was für ihn am preiswertesten ist. Sobald man aber auf den Preis schaut, fallen die D-netze fast automatisch aus dem Rennen, weil sie nicht mithalten können. D1 punktet mit fast lückenloser Netzabdeckung, die sie sich aber auch gut bezahlen lassen (das kann dann aber immer noch "preis-wert" im Wortsinn sein) und D2 macht im wesentlichen bunte Werbung. ;-)

Benni
Menü
[1.1.1.2] m_maier antwortet auf hansibubi
12.12.2001 09:07
Viag Tarif "mobile" ist die Lösung: tagsüber in alle anderen mobilfunknetze für 59 Pfennige, Abends und Wochenende 38 Pfennige!

Nein, nicht nur in die anderen, auch ins eigene...

Marcus
Menü
[1.1.1.2.1] volker2 antwortet auf m_maier
13.12.2001 14:31
Benutzer m_maier schrieb:
Viag Tarif "mobile" ist die Lösung: tagsüber in alle anderen mobilfunknetze für 59 Pfennige, Abends und Wochenende 38 Pfennige!

Nein, nicht nur in die anderen, auch ins eigene...

Marcus

Nur das wirst du ab Ende nächsten Jahres nicht mehr wissen, ob es das eigene ist oder nicht:-)
Menü
[1.1.1.2.1.1] hansi antwortet auf volker2
13.12.2001 15:01

Nur das wirst du ab Ende nächsten Jahres nicht mehr wissen, ob es das eigene ist oder nicht:-)

Hallo!

In Luxemburg besteht die Rufnummernportabilität schon, da bezahlt man für netzinterne Gespräche etwa soviel wie bei uns innerhalb des Festnetzes (Ortsnetz). Gespräche in fremde Mobilfunknetze sind dort wie bei uns erheblich teurer als netzinterne Gespräche. Wie man feststelle in welches Netz man telefoniert weiß ich nicht, aber es muß irgendwie möglich sein.

Gruß Hans
Menü
[1.1.1.2.1.1.1] gaspode(wunderhund) antwortet auf hansi
13.12.2001 15:09
Benutzer hansi schrieb:


netzinterne Gespräche. Wie man feststelle in welches Netz man telefoniert weiß ich nicht, aber es muß irgendwie möglich sein.

Na, dann streng Dich mal an und krieg das raus :-)

Das interessiert uns nämlich brennend!
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.1] volker2 antwortet auf gaspode(wunderhund)
13.12.2001 15:12
Wenn dich das wirklich so brennend intressiert hast du glaub ich den falschen Tarif;-))
Menü
[1.1.1.2.1.1.1.2] PNO antwortet auf gaspode(wunderhund)
22.12.2001 16:41
Benutzer gaspode(wunderhund) schrieb:
Benutzer hansi schrieb:


netzinterne Gespräche. Wie man feststelle in welches Netz man telefoniert weiß ich nicht, aber es muß irgendwie möglich sein.

Na, dann streng Dich mal an und krieg das raus :-)

Das interessiert uns nämlich brennend!

In Hong Kong wird beim 1. Klingeln eine kurze Ansage geschaltet "Welcome to SmarTone" oder so ähnlich - wie wir es von 01051 kennen.
Menü
[1.1.1.2.1.1.2] volker2 antwortet auf hansi
13.12.2001 15:10
Dass dies irgendwie möglich ist kann durchaus sein, aber anhand der eigentlichen Rufnummer kann man es nicht mehr heraus finden (z.B. auf Visitenkarten etc.). Und wenn ich erst beim Aufbau der Verbindung mitbekomme, ob es ein netzinternes oder -externes Gespräch ist, wäre mir das etwas zu spät. Wie z.B. eine zeitlang bei den "Ortsgesprächen" vom T-D1-Handy aus.

Gruß
Volker
Menü
[1.1.1.2.1.1.2.1] Mobilfunk-Experte antwortet auf volker2
13.12.2001 15:15
Benutzer volker2 schrieb:

Dass dies irgendwie möglich ist kann durchaus sein, aber anhand der eigentlichen Rufnummer kann man es nicht mehr heraus finden (z.B. auf Visitenkarten etc.). Und wenn ich erst beim Aufbau der Verbindung mitbekomme, ob es ein netzinternes oder -externes Gespräch ist, wäre mir das etwas zu spät.

Dann hast DU vielleicht den falschen Tarif... :-)
Menü
[1.1.1.2.1.1.2.1.1] volker2 antwortet auf Mobilfunk-Experte
13.12.2001 17:13
Benutzer Mobilfunk-Experte schrieb:
Benutzer volker2 schrieb:

Dass dies irgendwie möglich ist kann durchaus sein, aber anhand der eigentlichen Rufnummer kann man es nicht mehr heraus finden (z.B. auf Visitenkarten etc.). Und wenn ich erst beim Aufbau der Verbindung mitbekomme, ob es ein netzinternes oder -externes Gespräch ist, wäre mir das etwas zu spät.

Dann hast DU vielleicht den falschen Tarif... :-)

Ich wollte ja nur damit sagen, dass ich es grundsätzlich für schlecht halte unterschiedliche Preise in verschiedene Mobilfunknetze zahlen zu müssen (siehe meine vorherigen postings). Für mich habe ich das Problem schon länger gelößt;-) Und es gibt ja noch immer Mobilfunkanbieter die nicht nur externe und interne Gespräche unterscheiden sonder auch noch die einzelnen Fremdnetze. Und ihr könnt mal raten mit welchem Buchstaben diese anfangen;-)
Menü
[1.1.1.2.1.1.2.1.1.1] 0171 ist bald Vodafone usw.
Tentakinuh antwortet auf volker2
13.12.2001 17:26
Benutzer volker2 schrieb:
Benutzer Mobilfunk-Experte schrieb:
Benutzer volker2 schrieb:

Dass dies irgendwie möglich ist kann durchaus
sein,
aber anhand der eigentlichen Rufnummer kann man es
nicht
mehr

heraus finden (z.B. auf Visitenkarten etc.). Und
wenn ich
erst beim Aufbau der Verbindung mitbekomme, ob es ein netzinternes oder -externes Gespräch ist, wäre mir das etwas
zu
spät.

Dann hast DU vielleicht den falschen Tarif... :-)


------------------­----------­-------------------------


Ich wollte ja nur damit sagen, dass ich es grundsätzlich für schlecht halte unterschiedliche Preise in verschiedene Mobilfunknetze zahlen zu müssen (siehe meine vorherigen postings). Für mich habe ich das Problem schon länger gelößt;-) Und es gibt ja noch immer Mobilfunkanbieter die nicht nur externe und interne Gespräche unterscheiden sonder auch noch die einzelnen Fremdnetze. Und ihr könnt mal raten mit welchem Buchstaben diese anfangen;-)



__________________­__________­__________________


Hallo!

Die Sache wird erst richtig interessant, wenn man ab Ende
´2002 seine Mobilnummer zu einen anderen Netzbetreiber mitnehmen kann und keiner weiss in welches Netz er jetzt wirklich telefoniert!

Bin gespannt, wie dieses "Problem" gelöst wird!?

Um den Kunden "fair" zu behandeln, müssten spätestens dann die Preise in alle Mobilnetze der jeweiligen Anbieter gleich sein.

Lassen wir uns überraschen!


Viele Grüsse
Tentakinuh



Menü
[1.1.1.2.1.1.2.1.1.1.1] volker2 antwortet auf Tentakinuh
13.12.2001 17:38
Benutzer Tentakinuh schrieb:
Benutzer volker2 schrieb:
Benutzer Mobilfunk-Experte schrieb:
Benutzer volker2 schrieb:

Dass dies irgendwie möglich ist kann
durchaus
sein,
aber anhand der eigentlichen Rufnummer kann man
es
nicht
mehr

heraus finden (z.B. auf Visitenkarten etc.).
Und
wenn ich
erst beim Aufbau der Verbindung mitbekomme, ob es
ein
netzinternes oder -externes Gespräch ist, wäre mir das
etwas
zu
spät.

Dann hast DU vielleicht den falschen Tarif...
:-)


------------------­----------­-------------------------


Ich wollte ja nur damit sagen, dass ich es grundsätzlich für
schlecht halte unterschiedliche Preise in verschiedene Mobilfunknetze zahlen zu müssen (siehe meine vorherigen postings). Für mich habe ich das Problem schon länger gelößt;-) Und es gibt ja noch immer Mobilfunkanbieter die nicht nur externe und interne Gespräche unterscheiden sonder auch noch die einzelnen Fremdnetze. Und ihr könnt mal raten mit welchem Buchstaben diese anfangen;-)



__________________­__________­__________________


Hallo!

Die Sache wird erst richtig interessant, wenn man ab Ende ´2002 seine Mobilnummer zu einen anderen Netzbetreiber mitnehmen kann und keiner weiss in welches Netz er jetzt wirklich telefoniert!

Bin gespannt, wie dieses "Problem" gelöst wird!?

Um den Kunden "fair" zu behandeln, müssten spätestens dann die Preise in alle Mobilnetze der jeweiligen Anbieter gleich sein.

Lassen wir uns überraschen!


Viele Grüsse
Tentakinuh



Hallo Tentakinuh,

um dieses Thema geht es hier doch schon die ganze Zeit;-)

Gruß
Volker
Menü
[1.1.1.2.1.1.2.1.1.1.1.1] Tentakinuh antwortet auf volker2
13.12.2001 17:41
Benutzer volker2 schrieb:
Benutzer Tentakinuh schrieb:
Benutzer volker2 schrieb:
Benutzer Mobilfunk-Experte schrieb:
Benutzer volker2 schrieb:

Dass dies irgendwie möglich ist kann
durchaus
sein,
aber anhand der eigentlichen Rufnummer kann
man
es
nicht
mehr

heraus finden (z.B. auf Visitenkarten
etc.).
Und
wenn ich
erst beim Aufbau der Verbindung mitbekomme, ob
es
ein
netzinternes oder -externes Gespräch ist, wäre mir
das
etwas
zu
spät.

Dann hast DU vielleicht den falschen
Tarif...
:-)


------------------­----------­-------------------------


Ich wollte ja nur damit sagen, dass ich es
grundsätzlich
für
schlecht halte unterschiedliche Preise in
verschiedene
Mobilfunknetze zahlen zu müssen (siehe meine vorherigen postings). Für mich habe ich das Problem schon
länger
gelößt;-) Und es gibt ja noch immer
Mobilfunkanbieter
die nicht nur externe und interne Gespräche
unterscheiden
sonder auch noch die einzelnen Fremdnetze. Und ihr könnt
mal
raten mit welchem Buchstaben diese anfangen;-)



__________________­__________­__________________


Hallo!

Die Sache wird erst richtig interessant, wenn man ab Ende

´2002 seine Mobilnummer zu einen anderen Netzbetreiber mitnehmen kann und keiner weiss in welches Netz er jetzt
wirklich telefoniert!

Bin gespannt, wie dieses "Problem" gelöst wird!?

Um den Kunden "fair" zu behandeln, müssten spätestens dann die Preise in alle Mobilnetze der jeweiligen Anbieter gleich
sein.

Lassen wir uns überraschen!


Viele Grüsse
Tentakinuh



Hallo Tentakinuh,

um dieses Thema geht es hier doch schon die ganze Zeit;-)

Gruß
Volker


______________________________


Hallo!

Geht schon,....ich kann ja nicht jeden Beitrag durchlesen!

Sorry,....!

Viele Grüsse
Tentakinuh
Menü
[…1.1.2.1.1.2.1.1.1.1.1.1] volker2 antwortet auf Tentakinuh
13.12.2001 17:59
Kein Problem;-)

Zu diesem Thema gibt es ja auch mal wieder ziemliche viele Beiträge.

Menü
[1.1.1.2.1.1.2.2] batrabbit antwortet auf volker2
13.12.2001 17:14
Benutzer volker2 schrieb:
Dass dies irgendwie möglich ist kann durchaus sein, aber anhand der eigentlichen Rufnummer kann man es nicht mehr heraus finden (z.B. auf Visitenkarten etc.).

Im Vereinigten Königreich gibt's die Nummernportabilität schon,
und da zahlt man den Tarif zu dem Netz, von dem Nummer
ursprünglich stammt.

Und wenn ich erst beim Aufbau der Verbindung mitbekomme, ob es ein netzinternes oder -externes Gespräch ist, wäre mir das etwas zu spät.

Wenn's bei uns so läuft wie im UK, dann bekommst du's sogar
erst bei der Rechnung mit.

Wie z.B. eine zeitlang bei den "Ortsgesprächen" vom T-D1-Handy aus.

Da gab's schon immer den "Biep". Und bei Local braucht man
keinen, man weiss ja (i.d.R.), welchen Vorwahlbereich man
ausgewählt hat.
Menü
[1.1.2] batrabbit antwortet auf tapsimaus
11.12.2001 21:51
Benutzer tapsimaus schrieb:
Stimmt schon die Düsseldoofen, waren die ersten. Preise wie in der Steinzeit diese Neandertaler. Aber mal Spaß beiseite, T-D1 macht es nicht gerade besser.

Im D1-Telly kostet's zu Interkom in der Hauptzeit 1,29 DEM/min
und sonst 0,39 DEM/min; beim D2-Pendant sind's HZ 1,89 bzw.
0,99 DEM/min. Wesentlicher Unterschied...

Ich telefoniere nun mal seit 4 Jahren aus dem T-D1 Netz (bin eigentlich zufrieden Service und so) aber seit 4 Freunde einen Viag Vertrag haben (Bei mir leider nicht möglich sehr schlechte Funkverbindung zum Viag Netz) habe ich monatlich mindestens 30.- Euro mehr Gebühren als sonst.

Die Preise zu Viag Interkom sind in der Hauptzeit teurer,
sonst ist's egal, ob man D1/D2/E+/VI anruft (abgesehen von SMS).
Menü
[1.1.3] PNO antwortet auf tapsimaus
12.12.2001 09:23
Benutzer tapsimaus schrieb:
... aber seit 4 Freunde einen Viag Vertrag haben (Bei mir leider nicht möglich sehr schlechte Funkverbindung zum Viag Netz) habe ich monatlich mindestens 30.- Euro mehr Gebühren als sonst.

Viag erlaubt Roaming ins D1-Netz (mit Ausnahme der Innenstädte). Was hindert dich also daran, einen Viagvertrag zu machen und D1 zu nützen? Wohnst du in einer Innenstadt wo kein Roaming möglich und gleichzeitig das Viagnetz schlecht ausgebaut ist?
Menü
[1.1.3.1] guidod antwortet auf PNO
15.12.2001 13:56
Benutzer PNO schrieb:
Benutzer tapsimaus schrieb:
... aber seit 4 Freunde einen Viag Vertrag haben (Bei mir leider nicht möglich sehr schlechte Funkverbindung zum Viag Netz) habe ich monatlich mindestens 30.- Euro mehr Gebühren
als sonst.

Viag erlaubt Roaming ins D1-Netz (mit Ausnahme der Innenstädte). Was hindert dich also daran, einen Viagvertrag zu machen und D1 zu nützen? Wohnst du in einer Innenstadt wo kein Roaming möglich und gleichzeitig das Viagnetz schlecht ausgebaut ist?

per roaming nix homezone.
Menü
[1.1.3.1.1] PNO antwortet auf guidod
19.12.2001 09:38
... aber seit 4 Freunde einen Viag Vertrag haben
(Bei mir leider nicht möglich sehr schlechte Funkverbindung zum Viag Netz) habe ich monatlich mindestens 30.- Euro mehr Gebühren als sonst.

Viag erlaubt Roaming ins D1-Netz (mit Ausnahme der Innenstädte). Was hindert dich also daran, einen Viagvertrag zu machen und D1 zu nützen? Wohnst du in einer Innenstadt wo kein Roaming möglich und gleichzeitig das Viagnetz schlecht ausgebaut ist?

per roaming nix homezone.

per Roaming nix homezeone, aber immer noch billigerer Grundpreis als D-Netze (ca. 20 DM/Monat ohne homezone), incl 10-sec-Takt (innerhalb des Viagnetzes), und Homezone kann auch naträglich genommen werden, oder auch ins Büro / Lieblingskneipe gelegt werden. Aber mach was du willst, war nur so ne Anmerkung.
Menü
[1.1.4] stprey antwortet auf tapsimaus
14.12.2001 09:31
Viag hat doch in den meisten Gebieten noch einen Roaming-Vertrag mit T-D1?
Erkundige Dich doch einfach, wann Viag gedenkt, den Roaming-Vertrag in Deinem Gebiet abzuschalten und lasse Dir eine Klausel in Deinen Vertrag hereinsetzen, die Dir in dem Falle und einer nachwweislich schlechten Netzversorgung durch Viag ein Kündigungsrecht einräumt.

Gruß Steffen!