Diskussionsforum
Menü

Unglaubwürdig


16.01.2017 11:29 - Gestartet von H N I K A R
Erst die Wettbewerber mit Vectoring- und VDSL-Überbau aus dem Markt drängen wollen und jetzt fadenscheinige "Kooperationseinladungen" aussprechen. Das passt nicht.

Kommen da nur mir große Zweifel?
Menü
[1] marius1977 antwortet auf H N I K A R
17.01.2017 10:22
Benutzer H N I K A R schrieb:
Erst die Wettbewerber mit Vectoring- und VDSL-Überbau aus dem Markt drängen wollen und jetzt fadenscheinige "Kooperationseinladungen" aussprechen. Das passt nicht.

Kommen da nur mir große Zweifel?
Ist doch gut, dass die neue Technologiechefin Claudia Nemat hier endlich neue Wege geht. Mal schauen was draus wird.
Menü
[1.1] H N I K A R antwortet auf marius1977
17.01.2017 13:20
Benutzer marius1977 schrieb:
Ist doch gut, dass die neue Technologiechefin Claudia Nemat hier endlich neue Wege geht. Mal schauen was draus wird.

Nein. Ich finde das ganz und gar ungut. So wird kein Wettbewerb um Infrastruktur gefördert. Am Ende zieht so eine Kooperation noch mehr Unternehmen in die Abhängigkeit der Telekom.

Es wäre schon genug der Kooperation, wenn die Telekom die TAL-Entgelte endlich auf ein vernünftiges Maß herabsenkt und auf Exklusivrechte beim flächendeckenden Vectoringausbau verzichtet. So lange es nicht ausschließlich um FTTH-Projekte geht, brauchen wir kein Telekommunikationskartell von Magentas Gnaden.
Menü
[1.1.1] sneaker2 antwortet auf H N I K A R
17.01.2017 17:06
Benutzer H N I K A R schrieb:
Es wäre schon genug der Kooperation, wenn die Telekom die TAL-Entgelte endlich auf ein vernünftiges Maß herabsenkt
Die TAL-Entgelte werden von der Bundesnetzagentur festgelegt.

und auf Exklusivrechte beim flächendeckenden Vectoringausbau verzichtet.
Das ist *technisch* nicht möglich. Ein völliges Exklusivrecht haben sie aber nicht bekommen. Sowohl außerhalb als auch innerhalb der Nahbereiche kommen Wettbewerber zum Zuge.
Menü
[1.1.1.1] H N I K A R antwortet auf sneaker2
17.01.2017 17:59
Benutzer sneaker2 schrieb:
Die TAL-Entgelte werden von der Bundesnetzagentur festgelegt.

Nach einem absurden Beantragungsverfahren-Zeremoniell... und am Ende fallen sie IMMER zu hoch aus.

Das ist *technisch* nicht möglich.

Na doch. Überörtlich schon. Am Verteilerkasten gilt zwar das Highlander-Prinzip, aber eben nicht bundesweit.

Ein völliges Exklusivrecht haben sie aber nicht bekommen. Sowohl außerhalb als auch innerhalb der Nahbereiche kommen Wettbewerber zum Zuge.

Aber ein faktisches. Und nur wenige Wettbewerber können deshalb überhaupt zum Zuge kommen... Die Kleinen klagen ja nicht umsonst.
Menü
[1.1.1.1.1] sneaker2 antwortet auf H N I K A R
17.01.2017 19:25
Benutzer H N I K A R schrieb:
Benutzer sneaker2 schrieb:
Das ist *technisch* nicht möglich.

Na doch. Überörtlich schon. Am Verteilerkasten gilt zwar das Highlander-Prinzip, aber eben nicht bundesweit.

Ein völliges Exklusivrecht haben sie aber nicht bekommen. Sowohl außerhalb als auch innerhalb der Nahbereiche kommen Wettbewerber zum Zuge.

Aber ein faktisches. Und nur wenige Wettbewerber können deshalb überhaupt zum Zuge kommen... Die Kleinen klagen ja nicht umsonst.
Die Kleinen klagen gegen das Nahbereichs-Vectoring. Das betrifft nur 15% aller Haushalte. Bei 85% der Haushalte gilt also das Highlander-Prinzip.
Menü
[1.1.1.1.1.1] Ken Stunich antwortet auf sneaker2
17.01.2017 20:49

einmal geändert am 17.01.2017 20:49
Benutzer sneaker2 schrieb:
Benutzer H N I K A R schrieb:
Benutzer sneaker2 schrieb:

Die Kleinen klagen gegen das Nahbereichs-Vectoring. Das betrifft nur 15% aller Haushalte. Bei 85% der Haushalte gilt also das Highlander-Prinzip.

15% die im Vergleich pro Haushalt deutlich günstiger im Ausbau sein sollten als die restlichen 85%...