Diskussionsforum
Menü

Was für ein Vergleich...


19.01.2017 08:22 - Gestartet von DL7FOS
Liebe Redaktion, würden Sie bitte anstatt nur plump die reine Sendeleistung zu vergleichen bitte auch die Ausbreitungsbedingungen der jeweils unterschiedlichen Frequenzbereiche und Modulationsarten sowie mögliche Nahfeldstörungen durch PLC mit berücksichtigen? Ich erwarte von einem ITK-Magazin, dass hierbei mindestens ein Funkamateur mit fundiertem Fachwissen an solch einem Versuch teilnimmt, auch wenn das praktische Ergebnis natürlich nicht von der Hand zu weisen ist. Dennoch ist ein besser vs. schlechter bei zwei vollkommen unterschiedlichen Sendestationen mit einem noch dazu unterdurchschnittlichen Empfänger unbrauchbar. Was soll so ein wenn auch praxisnaher Test ohne jedwede technische Grundlage denn beweisen? Es ist und war schon immer klar, dass der UKW-Empfang - das gilt auch für DAB+ - mit einem guten Empfänger steht und fällt. So hatte ich kurzzeitig ein Dual DAB-4, das ein so schlecht gekapseltes Schaltnetzteil mitlieferte, so dass im Innenraum der DAB+-Empfang mit dem angeschlossenen Netzteil unmöglich war.