Diskussionsforum
Menü

DAB+empfang


19.01.2017 12:08 - Gestartet von Kante1
Ich nutze mein DAB+ Radio Noxon Nova sehr oft und bin begeistert über die Empfangsqualität. Da ich relativ weit vom Senderstandort entfernt wohne (ca. 60 km),nutze ich natürlich eine externe Antenne. Mit einer Wurfantenne ist der Empfang gleich null (kein einziger Sender). Mit externer Antenne sind es über 40, die ich in sehr guter Qualität empfange. Deshalb ist es nicht zu verstehen, dass die meisten DAB+ Empfänger nach wie vor gar nicht die Möglichkeit eines externen Antennenanschlusses bieten und damit für einen Großteil der Bevölkerung unbrauchbar sind.
Menü
[1] Hawkw1nd antwortet auf Kante1
19.01.2017 12:44
Welche Antenne benutzen Sie denn?
Menü
[1.1] Kante1 antwortet auf Hawkw1nd
19.01.2017 12:51
Benutzer Hawkw1nd schrieb:
Welche Antenne benutzen Sie denn?
Eine normale UKW-Antenne (3 Elemente), die sich unter dem Hausdach befindet. Zusätzlich ist in die Antennenzuleitung noch ein einfacher Verstärker zwischengeschaltet.
Menü
[2] x-user antwortet auf Kante1
19.01.2017 13:01

einmal geändert am 19.01.2017 13:04
Benutzer Kante1 schrieb:

Da ich relativ weit vom Senderstandort entfernt wohne (ca. 60 km),nutze ich natürlich eine externe Antenne. Mit einer Wurfantenne ist der Empfang gleich null (kein einziger Sender). Mit externer Antenne sind es über 40, die ich in sehr guter Qualität empfange. Deshalb ist es nicht zu verstehen, dass die meisten DAB+ Empfänger nach wie vor gar nicht die Möglichkeit eines externen Antennenanschlusses bieten


Da hast Du vollkommen recht, zumal eine simple Antennenbuchse nur ein 50-cent Feature ist. Die Geräte kommen alle aus Asien, und da wird offenbar gespart wo es nur geht.

Bis heute gibt es z. B. kein Hybrid-Radio mit einem wirklich guten grossen Farbdisplay, alle haben zuwenig Speicherplätze, auch fehlt eine STUFENLOSE Lautstärkeregelung, usw. Und insgesamt ist die Bedienungsführung meist viel zu kompliziert, das ist noch Steinzeit... ;-)